Kaffeemaschine von extern mit hohem WAF (!) schalten

  • Hallo zusammen,


    folgende Aufgabe: Meine Frau möchte unsere Kaffemaschine über ihr Taschentelefon (iPhone) einschalten, wenn sie auf dem Heimweg ist. Soweit, so einfach.


    Über eine VPN-Verbindung ist das ja erst mal kein Problem. ABER: es ist mehr als ein Schritt nötig, um zu schalten, wenn der Tunnel nicht steht, geht’s nicht usw. Und das birgt sehr großes Potenzial für Diskussionen....die ich uns gern ersparen möchte.


    Was ich brauche, ist eine Lösung, die man soweit automatisieren kann, dass im Idealfall auf dem Telefon nur „An“ bzw. „Aus“ gedrückt werden muss , wobei der jeweils aktuelle Zustand angezeigt wird. Das ganze kombiniert mit einem (relativ) sicheren Zugang. Im Moment sehe ich noch nicht, wie dies zu realisieren wäre. Habt ihr Ideen?


    Gruß, STF


    PS: Nein, meine Frau ist kein technischer Embryo, sie hat auch schon einen Palm pilot (mit 512kB) intensiv genutzt, als so etwas noch kaum in Verwendung war. Die wichtigste Anforderung ist aber: es muss elegant funktionieren, ohne Frickeleien und warum-gehts-denn-nun-schon-wieder-nicht....

  • In Stichworten für's abendliche Googlen:


    - esp8266-01 + Relais (2x EIN, 230V tauglich) + ESPEasy auf dem esp.

    - In ESPEasy

    Device an GPIO2 = Switch


    Webseite auf Server mit Button:

    ON = http://ip.des.esp.01/control?cmd=GPIO,2,1

    OFF = http://ip.des.esp.01/control?cmd=GPIO,2,0
    STATUS = http://ip.des.esp.01/control?cmd=status,gpio,2


    Mehr Info:

    https://www.letscontrolit.com/wiki/index.php/ESPEasy


    Wie immer bei Arbeiten am 230V-Netz: die einschlägigen Sicherheitsmassnahmen sind zu berücksichtigen.

    Strom macht klein, schwarz und hässlich.

    Wenn du nichts zu sagen hast, sag' einfach nichts.

    Edited once, last by llutz ().

  • Das Problem ist ja wohl weniger das Schalten, sondern das Auslösen des Schaltens.


    Damit man auf dem Smartphone für die Kaffeemaschine den Schalter von Aus nach An verstellen kann, müsste man entweder eine App oder eine Webseite haben.


    In der App könnte man den Sicherheitsteil einbauen, beid er Webseite müsste man etwas dazubauen, so dass nicht jeder mal schnell Kaffee kochen kann.


    Und eine selbstgebaute beim iPhone hinzufügen soll nicht so einfach sein, habe ich gehört.

    Oder?


    https://appinstitute.com/


    Wenn du also eine Webseite nimmst, z.B. auf einem freigegebenen System, solltest du auf jeden Fall mit Zertifikaten, und gegf. mit Benutzeranmeldung (könnte man per HTTPS im Link unterbringen) arbeiten.


    In deinen Fällen kann man überlegen, wie die Rückmeldung ist, und ob angezeigt wird, dass die Maschine schon seit 3 Minuten den Kaffee braut.

    Selber denken,
    wie kann man nur?

  • Und eine selbstgebaute beim iPhone hinzufügen soll nicht so einfach sein, habe ich gehört.

    Oder?

    App an sich wird eher schwer, aber

    Pythonista installieren auf dem iPhone, schon lässt sich Python darauf ausführen, Skript in Pythonista anlegen und als Homebutton zugänglich machen. Fertig ist die eigene in Python geschriebene App. UI ist auch möglich, basierend auf (evtl Fehlinfo) QT.

  • senden einer eMail

    Hallo Hofei,

    Danke Dir, mal sehen, ob sich eine solche Möglichkeit irgendwie automatisieren lässt...

    - In ESPEasy

    Hallo llutz,

    Danke für die Inspiration. So ähnlich hab ich das hier intern schon gemacht (mit ESPimatic), was auch super funktioniert. Nur aus der großen bösen Welt soll Frau doch elegant schalten können. Dazu müsste ich ja einen Port öffnen - in dem Fall ohne Siecher Sicherheitsvorkehrungen. Da heißt es ja unter Deinem Link:

    Do NOT expose the ESP Easy web interface directly to the internet, always make sure that the web interface is only reachable from "trusted/local" networks!


    Wenn du also eine Webseite nimmst, z.B. auf einem freigegebenen System, solltest du auf jeden Fall mit Zertifikaten, und gegf. mit Benutzeranmeldung (könnte man per HTTPS im Link unterbringen) arbeiten.

    Hallo Rasp-Berlin,

    vielleicht geht's ja auf diese Weise, nur damit habe ich mich noch nicht beschäftigt. Mal sehen, ob das (für mich) ein Weg sein könnte und was ich dazu finde.


    In deinen Fällen kann man überlegen, wie die Rückmeldung ist, und ob angezeigt wird, dass die Maschine schon seit 3 Minuten den Kaffee braut.

    OK, ich brauche nur die Anzeige "AN/AUS". Denn diese Maschine, von mir liebevoll Eisenschwein genannt, ist eine Siebträgermaschine, die eine Vorheizzeit von mindestens 15-20 Minuten braucht, damit Du mit ihr den besten Espresso der Welt brauen kannst. Also nix mit irgendwas allein zubereiten. Ist alles Handarbeit, das. Aber (oder besser darum) richtig gut.


    Gruß, STF

  • Bau dir nen Schalter in die Garage - bis du im Haus bist, die Schuhe aus hast, Mantel aufgehängt, Schlüsselbund an den Haken, Pipi gemacht und Hände gewaschen... ist der Kaffee auch fertig...


    Es gibt Steckdosen, die man übers Web steuern kann - wenn es sich also um eine hgw. Kaffeemaschine handelt, ist das vielleicht die einfachste Lösung. Einen Kaffeevollautomaten kannst du eh nicht extern steuern (bzw. wenn überhaupt, dann nur mit exorbitantem Aufwand).

    Oh, man kann hier unliebsame Nutzer blockieren. Wie praktisch!

  • STF naja, der Zugriff kann ja auch über einen Proxy im Internet (mit dauerhafter VPN-Verbindung in dein Heimnetz) erfolgen.

    Wenn du nichts zu sagen hast, sag' einfach nichts.

  • Bau dir nen Schalter in die Garage...

    Ich habs in Beitrag #7 mal ergänzt, um welchen Maschinentyp es sich handelt. Sowas. Filterkaffee gibt's hier nur, wenn die Verwandtschaft da ist und aus einem Vollautomaten hab ich bislang nur sch.........limme Brühe bekommen. Und dann gehts ja gar nicht um mich. Ihr wißt doch, wenn Frau sich was wünscht.....

  • naja, der Zugriff kann ja auch über einen Proxy im Internet (mit dauerhafter VPN-Verbindung in dein Heimnetz) erfolgen.

    gibts da ein Stichwort, wonach ich suchen muss? Braucht es da spezielle Anbieter?

  • Gerade, als ich nach dem Hinweis von llutz gesucht habe, hab ich was wirklich interessantes aufgetan, was ich noch nie gehört habe. Wenn das tatsächlich so funktioniert, könnte es leichter als erwartet zu lösen sein....es ist alles vorhanden. Hat das schon mal jemand probiert?


    VPN on demand mit iPhone.

  • Billiger VSserver mit openVPN und nginx.

    Dort liegt die AN/AUS/STATUS-Seite, die je nach Parameter "curl" oder "wget" via VPN auf den ESP triggert.

    Das verhindert natürlich nicht, dass ggf. $PöserJunge euren Siebträger anwirft oder erkalten lässt, verhindert aber direkten Zugriff auf ESPEasy.

    Wenn du nichts zu sagen hast, sag' einfach nichts.

  • Ja mit Telegram würd sich das ganze auch realisieren lassen,(warum das nicht gleich von mir kam statt dem Mailvorschlag) zugleich mit dem Vorteil dass du überprüfen kannst von wem die Nachricht kommt (Telegram Chat id, Vorname, Nachname) Hierfür könntest du einen Bot erstellen, welcher eine Taststur zur Verfügung stellt zum Ein / Aus schalten. Sieht dann ungefähr so aus (Screen von meinem Bot). Bei dir steht dann halt EIN | AUS.


    Bzgl vpn on demand, danke für den link das wird doch gleich mal über die Feiertage getestet

  • Hallo

    Mit einem Sonoff Basic darauf Tasmota flashen und zb. mit der Fritzbox

    unter MyFritz dann eine Portfreigabe vergeben. Damit kann man dann

    soweit das Mobilnetz reicht die Kaffeemaschine schalten.

  • Telegram Bot.


    Der kann Dir eine Tastatur mit "EIN", "AUS" und "Status" anzeigen. Der gibt Dir auf Anfrage oder automatisch eine Nachricht zurück. Es können mehrere Teilnehmer angemeldet werden.


    Auf Raspi-Seite geht das mit node-red, FHEM kann anscheinend Telegram, Openhub wohl auch und ich hab einen Freepascal-Client geschrieben, der meine Haussteuerung meldet (nur Abfrage, aber Steuerung wäre auch möglich). Da Telegram auf https aufsetzt kannst Du das mit jeder Sprache, die https Anfragen absetzen und die Antwort auswerten kann machen.

  • Damit kann man dann soweit das Mobilnetz reicht die Kaffeemaschine schalten.

    Ich korrigiere mal: Damit kann man jeder dann soweit das Mobilnetz reicht die Kaffeemaschine schalten.

    Und das genau würde ich gern vermeiden....

  • Hallo @all,


    vielen Dank für die vielen Ideen und Beiträge. Super! Ich würde jetzt mal mit dem VPN on demand oder, wenn das Schwierigkeiten machen sollte, mit Telegram anfangen. Danke für die Unterstützung beim hirnen.


    Grüße, STF