Egal welcher Audioplayer - nach 3-4 Songs crashen alle

  • Hallo zusammen,


    ich bin seit ein paar Tagen stolzer, aber sehr enttäuschter Besitzer eines Raspberry Pi's 3B. Egal welches Programm ich auf Raspian Stretch zum abspielen für mp3's benutze (Audacious, Clementine, VLC, mpg123) - nach 3-4 Songs fängst der Sound langsam an zu rauschen und beim nächsten Song crasht der Player dann, bzw. spielt er die Playlist dann nicht mehr weiter.


    Hat vielleicht jemand eine Idee wie man das lösen könnte oder ist mein Pi einfach kaputt? Für gute Stromversogung ist auch gesorgt.


    Bin sehr gespannt auf eure Antworten. Vielen Dank schon mal.


    mfg,

    amDude

  • Moin amDude1848,


    magst du uns erzählen, wie du die Programme aufrufst?

    Gibt es eventuell Fehlermeldungen?


    Gruss Bernd

    Ich habe KEINE Ahnung und davon GANZ VIEL!!
    Bei einer Lösung freue ich mich über ein ":thumbup:"

    Vielleicht trifft man sich in der RPi-Plauderecke.

  • Hallo DG8BR,


    die Programme starte ich ganz normal über das Menu oben links. Außer mpg123, das läuft ja im Terminal, aber es zeigt beim crash leider keine Fehlermeldung an. Du hast mich aber auf eine Idee gebracht. Ich starte jetzt beispielweise mal Audacious im Terminal bis zum Chrash und schaue dann, ob es eine Fehlermeldung auswirft. Falls ja poste ich die dann gleich hier. :-)


    Also kurz zusammengefasst, bis jetzt gab es leider noch keine Fehlermeldungen, aber ich hoffe es gibt gleich eine. :-)


    VG und danke schon mal für die Hilfe.


    amDude

  • Moin amDude1848,


    wie startest du den mpg123 ??

    Bitte stell mal deine Aufruf hier ein.


    Bei den anderen Programmen bin ich nicht so fit...


    Gruss Bernd

    Ich habe KEINE Ahnung und davon GANZ VIEL!!
    Bei einer Lösung freue ich mich über ein ":thumbup:"

    Vielleicht trifft man sich in der RPi-Plauderecke.

  • Ich konnte den Fehler reproduzieren, in dem ich einfach Lieder geskippt habe, aber leider gab es weder bei Audacious, VLC und auch nicht bei Clementine eine Fehlerausgabe. Es scheint so als hängt sich Alsa einfach auf. Die Chips auf meinem Pi sind auch nicht überhitzt, sondern eher kalt. :-(


    amDude

  • Moin amDude1848,


    mhm, ich starte meinen mpg123 so

    mpg123 -Z -@ pfad/zum/mp3Ordner


    Die Option -Z spielt random aber wichtiger ist -@. Siehe mpg123 --longhelp

    Wobei pfad/zum/mp3Ordner viele Songs mit der Endung .mp3 enthält.


    Das Ganze direkt im Terminal eingegeben. Seit Jahren ohne Probleme.


    Gruss Bernd

    Ich habe KEINE Ahnung und davon GANZ VIEL!!
    Bei einer Lösung freue ich mich über ein ":thumbup:"

    Vielleicht trifft man sich in der RPi-Plauderecke.

  • ... wichtiger ist -@. Siehe mpg123 --longhelp

    Wobei pfad/zum/mp3Ordner viele Songs mit der Endung .mp3 enthält.

    BTW: Eigentlich erwartet -@ (oder --list) keinen Ordner, sondern eine Datei:

    Oder hast Du in dem Ordner (evtl. an 1. Stelle) mit den *.mp3-Dateien, auch eine playlist-Datei (oder gleichwertig). Wenn nicht, sollte es evtl. Fehlermeldungen von mpg123 geben (... bevor er "-@" ignoriert und mit dem Abspielen beginnt).

  • ... auf Pulseaudio gewechselt und teste ...

    Mich würde mal interessieren wie (hoch) der CPU-Verbrauch von Pulseaudio (bei Nutzung) auf deinem PI3 ist. Kann man z. B. in der Ausgabe von top sehen.


    EDIT:


    Ich möchte einen MusicBot (der Pulseaudio braucht) auf einem meiner PIs installieren und 24/7 laufen lassen, ... aber nur wenn der Ressourcen-Verbrauch nicht allzu hoch ist.

  • Moin!


    rpi444 hat recht!!


    Ich habe vergessen, das ich mir immer eine Datei erstellen lasse.


    Sri


    Gruss Bernd

    Ich habe KEINE Ahnung und davon GANZ VIEL!!
    Bei einer Lösung freue ich mich über ein ":thumbup:"

    Vielleicht trifft man sich in der RPi-Plauderecke.

  • Die CPU Last beim Abspielen von mp3's zusammen mit "Stream2Ip" liegt bei mir gerade mal bei ca. 10%. Aber da ich eh nur 4-6 Lieder abspielen kann schicke ich das Teil glaube ich wieder zurück. Es war ein eBay Rücklaufer, angeblich neu und unbenutzt. Letzteres stimmt aber wohl nicht, denn das Teil ist wohl defekt.


    VG,

    amDude

  • So, ich will nur eben Bescheid sagen, dass ich es nun doch noch hinbekommen habe. Die mp3-Playlist, die ich hören wollte stammte von einer Musik-Website, wo Leute die Musik zu Hause selbst produzieren ihre mp3's hochladen können. Das hat zur Folge, dass jeder Künstler andere mp3-Rpper und andere Formate benutzt und irgendwie kam Raspbian damit wohl nicht klar.


    Ich habe jetzt alle mp3's noch mal in das selbe Format gerippt und nun funktioniert alles ohne Probleme.


    Danke noch mal für eure Hilfe und Lösungsansätze.


    mfg,

    amDude

  • Das meinte ich aber nicht, sondern ich meinte den CPU-Verbrauch von Pulseaudio (... aber auch nur dann, wenn Du evtl. Pulseaudio aus anderen Gründen auf deinem PI installiert hast).

    @rpi44 Tut mir leid. Irgendwie hat die Umstellung auf Pulseaudio wohl doch nicht hingehauen. Es ist zwar installiert, aber mein Pi nutzt trotzdem weiterhin ALSA. Deswegen kann ich leider nicht nachschauen, wie die CPU-Auslastung von Pulseaudio ist, aber ich schätze mal, dass sich das kaum bis gar nicht von ALSA unterscheidet.


    mfg,

    amDude

  • Moin amDude1848,


    danke für die Information!


    Dann, bitte, dein Thema als erledigt markieren.


    Gruss Bernd

    Ich habe KEINE Ahnung und davon GANZ VIEL!!
    Bei einer Lösung freue ich mich über ein ":thumbup:"

    Vielleicht trifft man sich in der RPi-Plauderecke.

  • Habe

    Evtl. mal mit mpg123 und dem "pulse module":

    Code
    1. :~$ mpg123 --list-modules | grep -i pulse
    2. pulse output Output audio using PulseAudio Server
    Code
    1. mpg123 -C -b 1024 -y -o pulse --list http://mp3-live.swr3.de/swr3_s.pls

    , testen.

    Ich probiere es gerade aus und es funktioniert. MPG123 läuft über Pulseaudio und Pulseaudio allein zieht im Taskmanager 1-2% CPU-Leistung, aber nicht mehr. :-)


    mfg,

    amDude