Python-bashing ...

  • Und was spricht jetzt dagegen mit Python das Thermostat zu steuern? Die Heizung selber bestimmt nicht, zumindest nicht meine.

    Nichts. Wenn es nicht läuft, kannst Du zur Not von Hand am Thermostat drehen. Und einen Frostschutz wird es hoffentlich mindestens geben.


    Im Nachbarthread ging es aber darum, einen Holzkessel mit Python zu steuern. Das würde ich nichtmal mit einem Raspi tun, weil da zu viele Unwägbarkeiten dabei sind: Einmal Strom weg und die SD-Karte ist Schrott (hatte ich schon), oder ein Update stellt irgendwas an den Schnittstellen um (hatte ich schon), oder ein anderes Programm greift auf die GPIOs zu. Aber das wurde hier schon mehrfach diskutiert.


    Python 2 wird nicht mehr empfohlen weil veraltet, an Python 3 wird aber momentan viel rumgebastelt. Ich würd meine Familie nicht im Winter frieren lassen wollen, weil mal wieder ein neues Update gekommen ist und irgendwas nicht funktioniert, während ich im Ausland hocke. Und wenn das Ding am Netz hängt ist kein Update auch keine Lösung.


    Das ist der Vorteil von Compiler vs. Interpreter: Das einmal kompilierte Programm macht bei jedem Neustart das, was es vorher gemacht hat. Der Interpreter kann sich nach einem Update anders verhalten.

  • Hier sind wir doch mal bei guten Argumenten.
    Dass mit dem Compiler vs. Interpreter wusste ich bisher nicht. In so einem Fall würde ich auch sagen, dass wenn man wirklich wichtige Dinge per Pi steuern möchte, dann sollte man schon ein ...ich nenn es mal... dauerstabiles Programm schreiben. Ich habe von Fällen gelesen, wo Leute ihre Tür mit diesem Fingertip abgesichert haben zusammen mit anderen Smarthomespielereien. (Wie sicher dass jetzt generell ist, darüber möchte ich hier nicht sprechen). Aber wenn dann plötzlich ein Update kommt und man damit seine Haussicherheit abschießt... aua.


    Wenn Du dich mit der Heizung darauf beziehst, dass ich derartiges bei mir angesprochen habe, dann kann ich Dich beruhigen. Es ginge dabei nicht um die komplette Heizung im Haus, eher um meinen Baseldachboden oder den Schuppen. Wir haben selber noch einen Kohleofen im Keller an der Heizungsanlage, den beschicke ich zwei mal täglich mit der Schüppe, dass nimmt mir kein Pi ab ;)

  • ...Ich würd meine Familie nicht im Winter frieren lassen wollen, weil mal wieder ein neues Update gekommen ist und irgendwas nicht funktioniert, während ich im Ausland hocke.

    Würde ich auch nicht machen :).

    Allerdings würde ich meine Raspis nie automatisch Updates machen lassen. Ich halte zwar nichts von dem Spruch Never touch a running system sondern finde es wichtig System auf dem aktuellen Stand zu halten aber systemkritische Anwendungen wie eine Heizung sollten definitiv nur kontrolliert updated werden.

    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect." Linus Torvalds, 28.9.2003

    >>> raspiBackup: Sichere Deine Raspberry regelmäßig im laufenden Betrieb <<<

  • Hi framp :

    ch halte zwar nichts von dem Spruch Never touch a running system sondern finde es wichtig System auf dem aktuellen Stand zu halten

    das wäre dann der nächste Glaubenskrieg ;)

    Wenn's läuft, warum dann ein Update-Risiko eingehen? Die Erfahrung zeigt: jeder behobene Fehler (auch wenn er nicht relevant war) hat einen neuen Fehler (der dann vielleicht relevant ist) zur Folge ...


    cu,

    -ds-

  • Compiler vs. Interpreter wusste ich bisher nicht

    Das ist im Bezug zur Heizungssteuerung mit einem RPi auch nicht wirklich relevant. Bei der Heizungssteuerung stellt sich nicht die Frage welche Software sondern welche Hardware und ob ein RPi dafür geeignet ist oder die besser Wahl Arduino & Co. wäre. Diese Diskussion gab's hier auch schon. Die Suchfunktion wird es Dir zeigen.


    Das ist schon wieder ganz schön OT im OT des TO -ds-. 8o

  • ...das wäre dann der nächste Glaubenskrieg ;)

    ... den wir hier bitte aussen vor lassen :). Es geht hier nur um Thalers Einwand bzgl Python Updates der nur zutrifft wenn man automatische Updates zulässt.

    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect." Linus Torvalds, 28.9.2003

    >>> raspiBackup: Sichere Deine Raspberry regelmäßig im laufenden Betrieb <<<

  • Dass mit dem Compiler vs. Interpreter wusste ich bisher nicht.

    ist aber wichtig zu wissen,

    meine Erfahrungen mit dem PI, raspbmc im frühem Stadium liess mich per ssh nicht mehr rein -> Zertifikat abgelaufen

    korrupte Dateisysteme hatte ich auch öfter (bevor RO kam)

    Das ein PI heute noch tillt bestätige ich, OSMC hatte sich in einer Dauerschleife verschluckt, ewiges repeat, Raspbian verschluckt sich wenn der swap durch Chromium an die Bande fährt, auch da hilft nur Kill Chromium im Extremfall nur Stecker ziehen oder reboot.

    Andere User (ich auch mal) hatten Stress mit der SD Karte, das zumindest ist durch Tausch Transcend zu Samsung EVO minimiert worden.

    Beim Update von Kodi 17.1 zu Kodi 17.2 blieb displaymanx auf der Strecke, mit 17.3 gehts wieder.


    Allen wie gearteten Regelungen würde ich niemals einem PI anvertrauen, ein im Flash programmierter Regler überlebt Stromausfälle, Neustarts uvam.

    Auch kann kein SD Slot aufgeben.

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Allerdings würde ich meine Raspis nie automatisch Updates machen lassen

    ich ja auch nicht mehr, aber auch das hat mir nicht geholfen als mein eingerichtetes raspbmc und später osmc nicht mehr arbeitete, warum auch immer, backup eingespielt läuft nicht also doch neu installiert.

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Einwand bzgl Python Updates der nur zutrifft wenn man automatische Updates zulässt.

    Und wenn Du ein Update händisch installierst, merkst Du sofort, dass irgendeine Funktion, die einmal die Woche ausgeführt wird, jetzt andere Parameter verlangt?


    Änderungen sind ja nicht so offensichtlich wie heute: update + upgrade gemacht, Bäm ist die bisher transparente Taskleiste nicht mehr transparent, und die Transparenz läßt sich auch nicht mehr einstellen.


    Letztes Jahr hat ein Update den umgebogenen Uart des Raspi 3 wieder zurückgestellt. Da hab ich erstmal eine Weile gesucht, warum der Raspi keine Daten mehr von meiner Heizung bekommt.


    Oder nach Heartbleed - war das nach Heartbleed? - hat man das standardmäßig eingestellte SSH abgestellt. Wer seinen Raspi irgendwo im Keller vergraben hatte und nur per SSH draufging, durfte erstmal Monitor und Tastatur anstöpseln und SSH wieder einschalten.


    Also man kann sich auch mit händischen Updates Ärger für einige Stunden fröhlicher Fehlerbehebung einfangen.

  • Deine Beispiele sind allgemeine Probleme die man sich mit Updates einfängt. Wie ds schon schrieb: Das ist der nächste Glaubenskrieg/Thread. Deine UpdateFailBeispiele sind aber nicht python- sondern linuxspezifisch :no_sad:

    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect." Linus Torvalds, 28.9.2003

    >>> raspiBackup: Sichere Deine Raspberry regelmäßig im laufenden Betrieb <<<

  • Timm Thaler Auch für solche Fälle hat man Backups erfunden.

    die frei nach murpy genau dann nicht funktionieren wenn man sie braucht!

    Deine UpdateFailBeispiele sind aber nicht python- sondern linuxspezifisch

    und auf dem PI worauf wir uns beziehen und so schliesst sich doch wieder der Kreis.

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Hi framp ,

    sondern linuxspezifisch

    nö ... das hast Du bei Updates unter dem anderen OS ... wie hiess das noch gleich ... doors ... trapdoors ... äh egal, imho noch viel krasser.

    Aber das wäre dann ebenfalls ein anderes Thema ....


    Aaaaber ... was mir so beim Durchblättern hier einfiel: es könnte durchaus Sinn machen, mal Threads zu den diversen Programmiersprachen aufzumachen und jeder schreibt einfach nur, was er gut oder schlecht findet und warum.

    Ohne grosse Diskussionen oder Wertungen ... einfach nur mal die subjektive Meinung.

    Ich denke, das könnte durchaus sinnvolle Ergebnisse liefern ...


    cu,

    -ds-

  • und so schliesst sich doch wieder der Kreis.

    Hm ... der initiale Beitrag von ds in diesem Thread ist Python-bashing ... und dreht sich um Python only :denker:

    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect." Linus Torvalds, 28.9.2003

    >>> raspiBackup: Sichere Deine Raspberry regelmäßig im laufenden Betrieb <<<

  • Hm ... der initiale Thread von ds ist Python-bashing ... und dreht sich um Python only

    auch ausserhalb vom PI :conf:


    bin nicht sicher ob das so gemeint war, aber OK auch ausserhalb vom PI mag ich RICHTIGES einrücken nicht gezwungendermaßen, auch will ich nicht einrücken, äh eingezogen werden!:lol:

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Die Hoffnung stirbt zuletzt

    und trotzdem stirbt sie!

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Deine Beispiele sind allgemeine Probleme die man sich mit Updates einfängt. Wie ds schon schrieb: Das ist der nächste Glaubenskrieg/Thread. Deine UpdateFailBeispiele sind aber nicht python- sondern linuxspezifisch :no_sad:

    Tut mir leid, dass ich nicht mit einem Beispiel aufwarten kann, wo durch eine Änderung am Python-Interpreter nach einem Update meine Heizung nicht mehr funktionierte - weil ich meine Heizung nicht mit Python steuere.


    Google liefert auf "nach python update funktioniert script nicht mehr" 400.000 Ergebnisse, ich weiss aber nicht wie zutreffend die sind.