433MHZ Empfänger und Sender nutzen

  • Hi Leute,


    ich habe mir ein Pi3 bestellt und es läuft über die Noobs installation ein Raspbian darauf. Soweit funktioniert alles und bin auch super zufrieden.


    Zum Senden und Empfangen habe ich diese Module auf Amazon erworben: Fundmodule (Affiliate-Link)


    Danach habe ich alles verkabelt wie es hier beschrieben ist: Anleitung

    Den Punkt mit dem runterladen und Kompelieren von wiringPi habe ich übersprungen, da der befehl gpio readall bereits funktionierte.


    Mithilfe von RFSniffer kann ich leider das Signal meiner Fernbedienung für die Garage nicht mitlesen. Wenn ich parallel ein 1234 mit ./codesend 1234 verschicken, bekomme ich auch nichts rein.

    Hat jemand eine Idee was ich falsch mache?



    Um zu gucken ob der Empfänger überhaupt was macht habe ich folgendes mal ausgeben lassen:

    Code
    1. while true; do gpio -1 read 13; done

    Wenn ich den Empfänger abstecke, bekomme ich nur 0en. Wenn ich Ihn wieder anstecke bekomme ich wild 0en und 1en. Soll das so sein?


    Da ich hier wild 0en und 1en bekomme, frage ich mich aber, wieso ich keine Ausgabe beim RFSniffer bekomme?

  • UPDATE:


    Ich habe mal das Sendemodul getauscht und kann mit dem RFSniffer mithilfe von codesend 1234 absenden und empfange es auch.


    Was macht der RFSniffer genau? Empfängt er nur bestimmte Protokolle? Ist das der Grund wieso meine Fernbedienung nicht geht, da es etwas sendet was RFSniffer nicht interpretieren kann?

  • Zum Senden und Empfangen habe ich diese Module auf Amazon erworben: Fundmodule

    Hat jemand eine Idee was ich falsch mache?

    prinzipiell vermutlich nicht viel....


    nur muss man leider sagen


    Die Sender sind gut und es gibt da um1,- keine Schlechten.

    Die Empfänger sind Schrott und erfassen oft nur den Nahbereich, für richtige Empfangsstrecken die einige Meter sein sollen ist man mit diesen teuren besser unterwegs.


    https://www.ebay.de/itm/RXB6-4…5daf3c:g:mQ8AAOSwGNtZ2qg1


    man beachte das Wort "Superheterodyne" und die Blechkiste zwischen den Pins RXB6

    https://i.ebayimg.com/00/s/OTc0WDEwMDA=/z/IiQAAOSwl2haPB9A/$_10.JPG?set_id=880000500F

    EUR 1,16

    https://www.ebay.de/itm/Kabell…m:mV164543f-J3XWJVMCd_IjQ


    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Idealerweise wird Dein Garagentorsender nicht so einfach nachzubauen sein - sonst wäre es ja ein leichtes etliche Garagentore einfach zu öffnen...

    Ich vermute da ist ein rolling code oder ähnliches implementiert, sodass Du nicht einfach das Signal generieren kannst.

    Ich meine das von fred0815 vermutete Tutorial war das hier: 433MHz Funksignale entschlüsseln und anwenden - Teil 1

    ...wenn Software nicht so hard-ware ;-) ...

    Freue mich über jeden like :thumbup:

  • Die Sender sind gut und es gibt da um1,- keine Schlechten.


    Da hatte ich leider andere Erfahrungen machen müssen. ;( Bei mir funktionierten gleich zwei Stück nicht. Der Eine von Anfang an nur sporadisch und dem Zweiten mangelte es trotz einer Antenne an Reichweite. Seit ich dieses im folgenden verlinkte teurere Teil habe, funktioniert das Senden auch tadellos. https://www.amazon.de/SparkFun-RF-Link-Transmitter-434MHz/dp/B007XEXICS (Affiliate-Link)


    Ein weiterer Vorteil ist m.E. das Anbringen einer Antenne. Hier muss man nicht auf der winzigen Platine rumbrutzeln. ;)

  • Idealerweise wird Dein Garagentorsender nicht so einfach nachzubauen sein

    entweder wie bei mir 866 MHz und dann vermutlich noch mit rolling code, also müsste man


    1. über die Frequenz und

    2. über den Code mehr rausbekommen


    https://www.mikrocontroller.net/articles/IRMP

    Manchester Code https://de.wikipedia.org/wiki/Manchester-Code


    und viele andere mehr


    alles nutzt nichts bei rolling code ohne Schlüssel

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Guten Abend,


    ich habe eine Frage an die Experten zum Thema.

    An meinen Pi läuft eim 433Mhrz Sende- und Empfangsmodul 1A. Ich kann herkömmliche Funksteckdosen schalten, da ich deren Code RFSniffer ausgelesen habe. Nun habe habe ich mir eine Funksteckdose von Pilota Casa gekauft und er empfängt als code:


    Received -1502801660


    Bei einer Funksteckdose sieht es so aus:


    Received 1070350


    Ich habe nun versucht diesen Code zu senden (mit und ohne dem - ) aber die Steckdose reagiert nicht.


    Hat jemand eine Ahnung warum?


    Vielen Dank!


    Mfg der Ray

  • Hat jemand eine Ahnung warum?

    vermutlich weil der erkannte Code keiner bekannten Logik folgt:

    alles nutzt nichts bei rolling code ohne Schlüssel

    oder weil eben nur geglaubt wird -1502801660 zu verstehen! In Wirklichkeit aber was anderes gesendet wurde!

    Kennst du das Spiel stille Post? Jeder kann nur das weitergeben was er glaubt verstanden zu haben!

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)