Wie kann man zwischen Widerständen umschalten, Stufenschalter emulieren, Widerstände schalten ?

  • einfach ein I2C Podi für an 3,3V auf die Basis einen Transistors, Emitter an GND, Collector über 10k an 12V, dann kannst du am Collector von 0-12V per I2C Kommando an Poti die Spannung einstellen, ohne PWM ohne Störungen, nach oben 12V begrenzt du per Software, man muss ja nicht voll auf- zu- steuern.

    Sorry. Mir gefällt die Lösung nicht oder ich verstehe sie zu wenig. Weiter unten steht, dass es ein NPN ist, OK. Die Schaltung arbeitet ja mit der Stromverstärkung des Transistors, oder? Daraus ergeben sich doch einige Probleme, oder?

    • Bereich in dem man regeln kann ist sehr klein
      • Endet sobald der Basisstrom mal Verstärkungsfaktor genügt um den maximalen Strom über den 10K zu treiben
    • Viele Einflussfaktoren auf die Stromverstärkung (=Spannungwert) wie z.B. Erwärmung, oder?
    • Stromverstärkung jedes Transistors unterschiedlich: Software muss angepasst werden sobald man Transistor wechselt oder Schaltung nochmal aufbaut, oder?

    Also, wenn schon 12V und DAC btw. digitales Poti verwendet werden, dann lieber doch gleich ein OPV mit Verstärkung 3,3. Dann kann auch die Spannung nicht höher werden (z.B. durch Softwarefehler oder Drift).

    ...wenn Software nicht so hard-ware ;-) ...

    Freue mich über jeden like :thumbup:

  • Also, wenn schon 12V und DAC btw. digitales Poti verwendet werden, dann lieber doch gleich ein OPV mit Verstärkung 3,3. Dann kann auch die Spannung nicht höher werden (z.B. durch Softwarefehler oder Drift).

    es gibt unendlich viele Möglichkeiten, linearisieren kann man auch per SW einfach mehrere Stützpunkte anfahren und eine Tabelle machen, ein 8-Bit Poti hat ja nur 255 Werte.


    klar geht OPV mit V=3 auch


    nur dachte ich bei diesem TO ich halte es einfacher als eine OPV Beschaltung mit wieder unendlichen Falschmöglichkeiten.


    Man kann auch einen MPC mit DAC und ADC wählen und gleich den Ausgang nicht nur vorgeben sondern messen und so eine Regelung aufbbauen, oder gleich mit einem OPV einen Regler aufbauen mit Vorgabe.

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Klar gibt es unzählige Möglichkeiten - ich wollte nur aufzeigen, warum ich von dieser einen vorgeschlagenen Lösung abraten würde und einen meiner Meinung nach passenden Vorschlag als Alternative aufgezeigt. Lieber gleich eine aufwändigere Schaltung als eine "schlechte" (bitte nicht persönlich nehmen) Lösung.

    *joke* Mir persönlich würde ja ein Servo gut gefallen, der das Poti dreht ;-) */joke*

    ...wenn Software nicht so hard-ware ;-) ...

    Freue mich über jeden like :thumbup:

  • oder mit 8 Sinnlos (useless box) Boxen und deren Servos die Schalter betätigen

    ich suche nach einer Möglichkeit 8 Widerstandstände mit dem Raspi zu schalten.


    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Da Du wenig Erfahrung mit Elektronik zu haben scheinst, halte die Schaltung einfach:


    forum-raspberrypi.de/attachment/15426/


    Mit 8 GPIOs vom Raspi (nicht 4, nicht 14 und 15 = Uart, nicht 2 und 3 = I2C) über Transistoren die Widerstände schalten. Die Werte von R9 bis R16 musst Du ausprobieren.


    Das Meanwell liefert quasi einen Konstantstrom von 100µA und schaut, welche Spannung sich dabei einstellt


    Zu beachten ist, dass GND von Raspi und GND vom Meanwell zusammengeschalten werden. Wenn Du das nicht willst, musst Du statt der Transistoren Optokoppler einsetzen.


    Hinweis: Keine Darlington-Transistoren nehmen, die schalten nicht komplett durch - und sind unnötig. Daher ist auch ein ULN2804 hier keine gute Lösung. Irgendwelche Kleinsignaltransitoren, natürlich NPN, gehen.

  • Hier das Ganze nochmal mit Optokopplern und getrennten Massen.


    forum-raspberrypi.de/attachment/15427/


    Die Widerstände R1 bis R8 sollten nicht unter 1kohm sein, dann fließen 2mA pro GPIO-Pin. Da wir nur 100µA schalten müssen, reichen normale Optokoppler mit einem CTR von 20 bis 50%. Keine Darlington-Optokoppler, keine "digitalen" Koppler mit irgendwelchen Zusatzschaltungen.


    Du kannst bei beiden Schaltungen mehr als 8 Stufen schalten, indem Du mehrere Transistoren / Optokoppler gleichzeitig ansteuerst.

  • Timm Thaler die Schaltung mit den 8 Transistoren scheint exakt das zu machen was ich vor habe und das mit einfachsten Bausteinen und in ner Schaltung die sich auch mir als Laien direkt erschließt!


    Nochmals vielen vielen Dank an alle und einen guten Rutsch ins neue Jahr!


    LG

    Zig.

  • Einen hab ich noch: Wenn Du Optokoppler nimmst, sind die auf Meanwell-Seite ja unabhängig. Also kannst Du die auch kaskadieren, geht mit Transistoren hier nicht.


    forum-raspberrypi.de/attachment/15428/


    Dann kannst Du die Widerstände jeweils verdoppeln und erhältst eine Widerstandsreihe von 0 bis 100kohm in 2^8 = 256 Stufen.


    Allerdings siehst Du schon, dass Du die Widerstände recht gut auswählen oder durch Zusammenschalten von mehreren Werten erreichen musst. Und da für "NULL" alle 8 Optokoppler in Reihe liegen, sollten die zwecks geringer Restspannung ein CTR von über 50% haben. Aber auch hier: Keine Darlingtons.

  • Hallo,


    sorry für meine beiden Anliegen!


    - Danke dreamshader für den Link zu dem Motorpoti! Genau das suchte ich gerade... ;)



    - Timm Thaler Bist Du wirklich so belehrungsresistent wie Du hier zeigst? Nach dem Absenden eines Beitrags haben diese einen klickbaren

    Edit- Bearbeiten-Button darunter. Weshalb erstellst Du für jeden "Pups" einen neuen Beitrag? :conf:


    Da bin ich offensichtlich nicht der Einzige, den das nervt...

  • Hallo Timm,


    Dann kannst Du die Widerstände jeweils verdoppeln und erhältst eine Widerstandsreihe von 0 bis 100kohm in 2^8 = 256 Stufen.

    Bereits in Beitrag #6 schrieb ich ja schon R2R-Netzwerk... Damit habe ich vor 35 Jahren mal ein Analysegerät um den VC20-gebaut und über 8 bzw. 10 Digitalausgänge sehr genaue Spannungen mit Auflösungen von 1 bis 3 mV erzeugt.


    Beste Grüße


    Andreas

    Ich bin wirklich nicht darauf aus, Microsoft zu zerstören. Das wird nur ein völlig unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds - "Vater" von Linux

    • Icon-Tutorials (IDE: Geany) - GPIO-Library - µController-Programmierung in Icon! - ser. Devices - kein Support per PM / Konversation

    Linux is like a wigwam, no windows, no gates, but with an apache inside dancing samba, very hungry eating a yacc, a gnu and a bison.

  • - Timm Thaler Bist Du wirklich so belehrungsresistent wie Du hier zeigst? Nach dem Absenden eines Beitrags haben diese einen klickbaren


    Edit- Bearbeiten-Button darunter.

    Done!


    Latten->Zaun?


    In 10 Beiträgen wird von unbrauchbaren Digitalpotis bis zu Useless-Box völlig am Thema vorbei diskutiert, ich bringe eine brauchbare Schaltung, die dem TO zusagt, ich bringe eine verbesserte Schaltung. Und Du jammerst rum, weil es dadurch ein Beitrag mehr wird?


    In anderen Foren gilt das nachträgeliche Bearbeiten von Beiträgen - mehr als Typoedits - als unhöflich, weil vielleicht schon andere auf diesen Beitrag antworten, weil dadurch Zitate nicht mehr stimmen, weil es den Lesefluss bzw. die Reihenfolge stört.


    Aber bitte, ich bin raus hier. So ein Spießerforum muss ich mir nicht antun. Ich mach das in meiner Freizeit...

  • In anderen Foren gilt das nachträgeliche Bearbeiten von Beiträgen - mehr als Typoedits - als unhöflich

    In anderen Foren gilt das Löschen von Beiträgen als unhöflich. (das Doppel/Trippelposten übrigens auch).

    Aber bitte, ich bin raus hier. So ein Spießerforum muss ich mir nicht antun. Ich mach das in meiner Freizeit...

    Das ist aber ärgerlich. Was mach ich denn jetzt die ganze Zeit? :denker:. All das wiederherstellen von gelöschten Posts wird mir Fehlen. Wenn ich das nächste mal ein Kind ,schreiend auf dem Boden liegend, im Supermarkt sehe, werd ich an dich denken

    Der Unterschied zwischen Genie und Wahnsinn definiert sich im Erfolg.



  • was ist an


    Betriebsspannung: 2,7 bis 5,25V



    nicht zu verstehen, man kann keine 10V daran betreiben, also keine 10V runterteilen, hier gilt das selbe wie beim I2C Poti!

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • - Timm Thaler Bist Du wirklich so belehrungsresistent wie Du hier zeigst? Nach dem Absenden eines Beitrags haben diese einen klickbaren

    Edit- Bearbeiten-Button darunter. Weshalb erstellst Du für jeden "Pups" einen neuen Beitrag? :conf:


    Da bin ich offensichtlich nicht der Einzige, den das nervt...

    ... Also ich mag ja neu hier sein aber mal ehrlich findest Du Deinen Ton nicht reichlich unangemessen ? Es gibt tatsächlich viele Foren wo das nachträgliche Editieren eines Beitrags als unhöflich gilt, eben weil durch evtl. Zwischenzitate der Sinn verloren gehen kann.

    Wegen einer solchen Lappalie so ein Fass aufzumachen finde ich ehrlich gesagt massiv überzogen, vorallem da Timm die für mich beste Version aufgezeigt hat. Es ist eben nicht jeder Elektronik Profi, ich zum Beispiel sehe das zwar als kleines Hobby von mir bin aber wesentlich mehr in der Programmierung zu Hause und habe mich sehr gefreut, das ich eine Schaltung bekommen habe, die ich mir so zwar vorgestellt habe aber selbst nicht zu Papier bringen konnte.

    Wenn ich mit dieser Meinung jetzt anecke muss ich damit leben, kann ich aber sehr gut.

    Dennoch fände ich es schön wenn sich die Beteiligten Partein wieder zusammen finden, gerade auch im Sinne des Forums, man muss sich doch wirklich nicht über solche Kleinigkeiten streiten.


    In diesem Sinne, habt euch lieb und rutscht gut ins neue Jahr

    Zig.

  • Hallo ziggy,


    mir ging es nicht um fachliche Kompetenz, das würde ich ihm nicht abstreiten. Es geht u.a. darum, dass er ständig für jeden Beitrag auf den er sich bezieht auch einen extra Beitrag schreibt, obwohl er das in einem einzigen Beitrag hätte zusammenfassen können. Das wurde von verschiedenen Usern hier schon angesprochen, aber bisher ohne Erfolg.


    Es tut mit leid, dass ich nun gerade hier in Deinem Thread meine Finger nicht still halten konnte...


    BTW: Guten Rutsch auch von mir! ;)