IoT-Projekte mit dem ESP32 und ESP8266

  • In der c't 2/18 sind 6 IoT-Projekte ab Seite 64.

    https://www.heise.de/ct/ausgab…d-ohne-Cloud-3930050.html


    MfG


    Jürgen


    Hinweis: Es sind insgesamt 7 Artikel incl. Einleitung. Jeder Artikel kostet 1.49€ (10,43€), die c't 2/2018 ist mit 4.90€ deutlich billiger.

    Jahrelang wurde gesagt: Das geht nicht, das gibt es nicht und das war schon immer so.
    Und dann kam einer, der wusste das nicht, und hat es dann einfach gemacht.

    Meine Projekte

    Avatar


    Edited 3 times, last by Jürgen Böhm ().

  • Der Titel und die Vorschau klangen so interessant - da habe ich mich erstmalig dazu entschlossen mir den Artikel zu kaufen. Die Übersicht vermittelt ja den Eindruck, dass man einen Artikel für 6 Projekte für "nur" 1,49€ kaufen kann. Nach dem Herunterladen (samt Zahlung natürlich) die Ernüchterung. Das ist lediglich die Einleitung für die 6 Projekte - man muss zusätzlich jedes Projekt mit je ca. 4 Seiten um 1,49€ Kaufen. Jetzt wo ich es weiß, sehe ich auch worauf ich achten hätte müssen... Wären also ca. 30 Seiten um 10 Euro...

    Ich fühle mich sehr veräppelt - den Kommentaren nach scheint es nicht nur mir so zu gehen...

    ...wenn Software nicht so hard-ware ;-) ...

    Freue mich über jeden like :thumbup:

  • Da kriegst du am nächsten Kiosk die ganze Ausgabe zweimal.
    Da würd ich mich mal bei der Redaktion beschweren... und sie drum bitte, das gleich für die nächste Folge der beliebten c't-Rubrik "Vorsicht Kunde!" vorzumerken.

    Oh, man kann hier unliebsame Nutzer blockieren. Wie praktisch!

    Edited once, last by Gnom ().

  • Danke für den Tipp, genau das habe ich jetzt gemacht... Gleich als Artikelvorschlag "Vorsicht Kunde!". Bin gespannt, ob die noch darauf reagieren. Ich bin jedenfalls sehr enttäuscht.

    ...wenn Software nicht so hard-ware ;-) ...

    Freue mich über jeden like :thumbup:

  • Halt uns auf dem Laufenden. Bin gespannt auf die Re(d)aktion. ;-)

    Oh, man kann hier unliebsame Nutzer blockieren. Wie praktisch!

  • Sorry Leute,


    ich hatte nicht damit gerechnet, das ihr die Einzelartikel kauft.

    Den Hinweis hatte ich so früh gepostet, damit man sich die c't noch am Kiosk holen kann.

    Ich hab die c't im Abo, die Artikel kann ich mir zwar herunterladen, sie sind dann aber personalisiert.


    MfG


    Jürgen

    Jahrelang wurde gesagt: Das geht nicht, das gibt es nicht und das war schon immer so.
    Und dann kam einer, der wusste das nicht, und hat es dann einfach gemacht.

    Meine Projekte

    Avatar


  • Hallo Jürgen,

    bitte verstehe das nicht falsch! Das war definitiv kein Vorwurf Dir gegenüber! Im Gegenteil - diese Artikel klingen interessant und hätten mich ja auch interessiert. Ich bin von c't enttäuscht, für eine 4 Seitige Einleitung (davon ca. 2 Seiten Bilder) 1,49€ zu verlangen, damit habe ich nicht gerechnet und darauf wollte ich hier aufmerksam machen. Ich bin gespannt auf die Re(d)aktion - jedenfalls werde ich vorerst keinen Cent mehr in deren Produkte investieren...

    Ja, ich bin natürlich teilweise selbst schuld - ich hätte mir nur die Kommentare ansehen müssen oder den Text beachten müssen, dass man hier 4 Seiten kauft...

    Vielleicht könntest Du Deinen ersten Beitrag editieren und hinweisen, dass dies nur 4 Seiten Einleitung sind, falls jemand hier jemand nicht alles liest?

    ...wenn Software nicht so hard-ware ;-) ...

    Freue mich über jeden like :thumbup:

  • Die Preispolitik der c't bzgl. der Einzelartikel ist.... ähm... ********* (Eigenzensur).


    Vermutlich will man damit den Aboanteil hochhalten bzw. einen Kaufanreiz für die Hefte schaffen.

    Wenn ich mir die "specials" - Hefte ansehe: Das sind redaktionell zusammen gepappte Artikel aus den normalen c'ts mit ein bischen drum herum... Ich hatte mir mal sowas gekauft und als Abo-Owner war ich mächtig enttäuscht.


    Ok, die Artikel beschreiben in relativ übersichtlicher Form Realisierungen für IoT-Anwendungen.

    Sonos Schaltsteckdosen, ein Lichtkasten, eine ePaper-Türschild, drahtloser Türkontakt, Motorsteuerung für eine Rolladen/Gardinenaufzug.


    Insgesamt recht nett und knapp dokumentiert, Schaltbilder eher im FRITZ-Stil, aber im Prinzip ausreichend.

    Alle Beiträge basieren auf Anwendung der ESP-Familie (ESP32 und ESP8266).


    Mir persönlich hat das Türschild-Beispiel gut gefallen: Nicht als Türschild sondern ans heimischer (Tages/Wochen)-Terminkalender in der Küche finde ich den schon recht sinnvoll.

  • Ich scheitere gerade daran (Türschild):

    Code
    1. In file included from /home/juergen/Arduino/libraries/Basecamp-master/WebServer.hpp:21:0,
    2. from /home/juergen/Arduino/libraries/Basecamp-master/Basecamp.hpp:19,
    3. from /home/juergen/Arduino/Test/DoorsignEPD-master/esp32/doorsignEPD/doorsignEPD.ino:2:
    4. /home/juergen/Arduino/libraries/Basecamp-master/WebInterface.hpp: In member function 'bool interfaceElement::setAttribute(String, String)':
    5. /home/juergen/Arduino/libraries/Basecamp-master/WebInterface.hpp:34:3: error: no return statement in function returning non-void [-Werror=return-type]
    6. };
    7. ^

    Wenn bool durch void tausche, moppern die nachfolgenden Funktionen, das sie keinen Rückgabewert bekommen.


    Außerdem gibt es wohl noch ein Problem mit dem Zertifikat von espressif, das scheint heute morgen abgelaufen zu sein.

    Falls jemand das File xtensa-esp32-elf-linux64-1.22.0-75-gbaf03c2-5.2.0.tar.gz braucht, kann ich es gerne hier hochladen, sofern die Admins mitspielen.


    MfG


    Jürgen

    Jahrelang wurde gesagt: Das geht nicht, das gibt es nicht und das war schon immer so.
    Und dann kam einer, der wusste das nicht, und hat es dann einfach gemacht.

    Meine Projekte

    Avatar


  • Naja, war ein Tip aus einem anderen Forum, Methode: try and error.

    Mehr als schiefgehen kann es nicht.


    MfG


    Jürgen

    Jahrelang wurde gesagt: Das geht nicht, das gibt es nicht und das war schon immer so.
    Und dann kam einer, der wusste das nicht, und hat es dann einfach gemacht.

    Meine Projekte

    Avatar


  • Wo wird der Eindruck erweckt, dass alle Artikel zusammen 1,49€ kosten?

    Es steht doch bei jedem Artikel die Seitenanzahl und der Preis.

    Selber denken,
    wie kann man nur?

  • Nachdem es die Redaktion bisher nicht für Wert empfunden hat mir zu antworten, möchte ich eigentlich keine Werbung für die machen. Aber Dank des Link habe ich gesehen, dass man das ganze Heft für 4,90€ bekommt: einzelnes Magazin...

    Umso mehr ärgere ich mich, dass ich 1,49€ für diese Einleitung verschwendet habe :@

    Da ich beim Testabo ähniche Probleme sehe, habe ich mir die AGBs mal angesehen (man wird ansonsten nicht darauf hingewiesen, falls man diese nicht extra öffnet):

    § 10 Test– und Miniabonnements (Zeitschriften)

    Sowohl Testabonnements als auch Miniabonnements gehen grundsätzlich nach Erhalt der letzten Ausgabe in ein kostenpflichtiges Jahresabo über (Negativoption). Soll das Abonnement nicht als Jahresabo weitergeführt werden, obliegt es dem Kunden bis spätestens 10 Tage nach Erhalt der vorletzten, im Rahmen des Test- bzw. Miniabonnements erhaltenen Ausgabe, den Heise Medien Leserservice (§ 5) davon in Kenntnis zu setzen.

    Bedeutet: Spätestens 10 Tage nach Start des Abos kündigen, falls man nicht das 106,60€ gleich mitkaufen möchte...

    ...wenn Software nicht so hard-ware ;-) ...

    Freue mich über jeden like :thumbup:

  • Mensch VeryPrivat , reg' dich doch nicht über einsfuffzisch auf... ich denke kaum, dass das Absicht ist.

    Als langer und nach wie vor relativ begeisterter c't Abonnent muss ich die c't ein bisschen verteidigen. Ich glaube es wird einfach nach einem "dummen" Algorithmus ein Preis berechnet (aus einer Liste von möglicn Preisen gewählt), der vielleicht einfach nur die Seitenanzahl und/oder Topic mit einbezieht. Die Artikel wird kaum einer von Hand in den Onlineauftritt einpflegen, nicht mal ein*e Praktikant*in. (;


    Trotzdem: ich verstehe, dass du dich veräppelt fühlst, und auch ich wäre mal auf die Antwort gespannt...


    Alles in allem: das sind schon recht schöne kleine Projekte, ich hatte seit letztem Freitag nicht viel Zeit dafür, werde mit Sicherheit das eine oder andre noch einmal genauer ansehen. 1:1 nachbauen finde ich immer doof, ich sehe es eher als Inspiration mit ein bisschen Background im Artikel.

    :wink:

  • Wo wird der Eindruck erweckt, dass alle Artikel zusammen 1,49€ kosten?

    Es steht doch bei jedem Artikel die Seitenanzahl und der Preis.

    Ja, wie gesagt, es ist zum Teil meine Schuld aber den Kommentaren nach zu Urteilen, ging es mehreren so (Die Kommentare waren damals übrigens übersichtlicher dargestellt als jetzt, vermutlich wegen der Anzahl)

    Warum ich auf die "absurde" Idee gekommen bin, dass es ein vollständiger Beitrag ist:

    • Link der Seite lautet: https://www.heise.de/ct/ausgabe/2018-2-Sechs-IoT-Projekte-flexibel-und-ohne-Cloud-3930050.html
    • Der Titel lautet Smarte Helfer selbst gebaut Sechs IoT-Projekte flexibel und ohne Cloud
    • Unten gibt es eine Übersicht der 6 Projekte mit Seitenangabe (64 bis 86 sehr sinnvoll wenn man sich einen Artikel mit 4 Seiten kauft)
    • Der Preis 1,49€ scheint für alle 6 Artikel angemessen - aber nicht für die Einleitung
    • Die Empfehlung des TO: "In der c't 2/18 sind 6 IoT-Projekte ab Seite 64." mit dem Link...

    Bitte zählt jetzt nicht auf, woran es erkennbar gewesen wäre - mir ist es nicht aufgefallen. Jedenfalls ist der Preis für 4 Seiten mit allgemeinen Infos meiner Meinung nach nicht angemessen...

    ...wenn Software nicht so hard-ware ;-) ...

    Freue mich über jeden like :thumbup:

  • https://www.heise.de/ct/ausgab…d-ohne-Cloud-3930050.html


    ich sehe das auch so, ist tricki gemacht, könnte als bewusste Täuschung durchgehen, kein Wort das man nachkaufen muss um alles zu lesen.

    Erinnert mich an die Schiffsmodelle Start für 1,-€ ohne Nennung der Gesamtkosten die dann auf über 1000,-€ anwachsen


    @veriprivat

    konntest du dein Widerspruch nicht durchführen?

    https://www.heise.de/ct/Verbra…nformationen-2243632.html


    "10. Widerrufsrecht

    Dem Kunden steht ein 14tägiges Widerrufsrecht ab Vertragsabschluss zu, soweit er die bestellten Leistungen nicht überwiegend zur gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit verwendet und der Vertrag unter ausschließlicher Verwendung von Fernkommunikationsmitteln, insbesondere per Online-Bestellung über den Online-Shop, Telefon oder E-Mail geschlossen wurde (Fernabsatzvertrag). Das Widerrufsrecht ermöglicht dem Kunden, sich von der auf den Vertragsschluss gerichteten Willenserklärung zu lösen. Lesen Sie hierzu bitte die unter folgendem Link gesondert gekennzeichnete Widerrufsbelehrung."


    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • update Frage nicht gelesen?

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • jar : Genialer Tipp! Danke. die Widerrufserklärung ist erstaunlich einfach und unkompliziert unter https://shop.heise.de/widerruf-allgemein. VIELEN DANK!

    Habe auch prompt eine Antwort erhalten "wir entschuldigen uns und teilen Ihnen mit, dass eine Gutschrift erfolgt."

    Edit: Gut, dass uns der Gesetzgeber diesbezüglich solche Möglichkeiten eingeräumt hat. Wenn die mehr Arbeit mit der Rückerstattung haben als Umsatz durch einzelne Artikel, werden wird vermutlich darauf besser darauf hingewiesen. Ich bin jedenfalls froh, dass es diese Möglichkeit gibt und, dass jar mich darauf hingewiesen hat... Jetzt ist die Sache für mich wieder OK!

    ...wenn Software nicht so hard-ware ;-) ...

    Freue mich über jeden like :thumbup: