Lift für Puppenhaus Motorgesteuert

  • Hallo zusammen,


    einige von euch haben hier so schöne Ideen und Fachwissen so dass ich überzeugt bin das Ihr mir etwas auf die Sprünge helfen könnt.

    Ich baue für meine Tochter ein Puppenhaus (für Barbie's) und steuere darüber demnächst auch das Licht des jeweiligen Zimmers über LED. Jetzt würde ich gerne noch einen Fahrstuhl/Aufzug/Lift anbauen und steuern doch davon habe ich keine Ahnung. Ich weiss zwar wie ein Aufzug ganz grob funktioniert doch finde ich in diesem Massstab nichts brauchbares.

    Der Aufzug kommt an die Aussenwand und den Förderer würde ich gerne beidseitig verbauen, so dass quasi eine Bodenplatte angehoben wird ( etwa so) Die Konstruktion besteht aus Holz und ich würde ungern was nehmen wo der Aufzug hoch gezogen wird. Das Haus ist knapp 120 cm hoch und hat 3 Etagen die angefahren werden sollen.


    Ich dachte an soetwas.

    Liebe Grüße aus Berlin

  • Ehrlich gesagt nicht,


    ich habe keine Ahnung wie ich das auf mein Projekt umsetzen soll, eine Anleitung zwecks zusammenbau wäre da klasse. was brauch ich für teile und wie werden diese verbunden. Ich bin da leider nicht so erfinderisch :(
    Am Motor ist ja vorne nur so ein gnubbel dran der sich dreht, wie gehts von da aus weiter. Irgendetwas muss ja die Plattform nach oben bewegen.

  • Irgendetwas muss ja die Plattform nach oben bewegen.

    Ja, z.B. ein Antrieb über eine Zahnstange oder über einen Zahnriemen aus dem 3D Drucker Bereich.


    Versteh mich bitte nicht falsch, aber das hier ist ein Forum in dem man sich gerne hilft wenn man irgendwo nicht weiter kommt. Es ist aber kein Forum für 'Ich hätte gerne XY, macht mir mal eine Teileliste, eine Einkaufliste (möglichst billig und Morgen da), einen Schaltplan und die Software dazu'. Du wirst dich also schon etwas mit der Materie beschäftigen müssen, wenn du deine Idee umsetzen und deine Tochter zum staunen bringen willst.

  • Das ist mir schon bewusst doing und ich erwarte auch keine Komplettlösung mit aufbau, doch hat jeder irgendwo seine grenzen, meine sind nicht im technischen Bereich sondern im Handwerklichen.

    Diese Zahnstange habe ich gesehen doch verstehe ich das falsch wenn ich davon ausgehe das deses kleine Rad fixiert ist und die Stange auf und ab bewegt ? damit würde es bei mir platztechnisch nicht mehr funktionieren. Dennoch danke für deine Beteiligung

  • dann schaue doch in den 3D Drucker Thread


    dort gibt es jede Menge Infos, von Profilen Stepper auch 1,20m sollte kein Problem sein

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Nimm doch zur Anschauung einen alten Tintenstrahldrucker. Stell ihn Senkrecht und stell dir vor, der Druckkopf ist der Aufzug. Jetzt bau alles drumherum ab, was nicht nach Aufzug aussieht. Und was übrig bleibt, baust du ins Puppenhaus.

    Scherz beiseite: Im Tintenstrahler hast du ein ganz gut geeignetes Prinzip. Ein Zahnriemen läuft über zwei Zahnräder - eins davon ist angetrieben. Die Teile für den Aufzug könntest du vielleicht wirklich aus einem alten Drucker ausbauen.

    Was spricht denn gegen eine Lösung mit "hochziehen"? Du kannst das Zugseil doch auch in der Führung verstecken.

    Ansonsten: Zwei Spindeln - mit Zahnrädern oder Keilriemen synchronisiert. Und den Fahrkorb damit hochheben.

    Oh, man kann hier unliebsame Nutzer blockieren. Wie praktisch!

  • Nimm doch zur Anschauung einen alten Tintenstrahldrucker. Stell ihn Senkrecht und stell dir vor, der Druckkopf ist der Aufzug. Jetzt bau alles drumherum ab, was nicht nach Aufzug aussieht. Und was übrig bleibt, baust du ins Puppenhaus.

    die Idee finde ich richtig super, da brauchts nur noch die Schrittmotortreiberplatine

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Nimm doch zur Anschauung einen alten Tintenstrahldrucker. Stell ihn Senkrecht und stell dir vor, der Druckkopf ist der Aufzug. Jetzt bau alles drumherum ab, was nicht nach Aufzug aussieht. Und was übrig bleibt, baust du ins Puppenhaus.

    Die Idee gefällt mir, habe noch so ein Teil im Keller, ich werde den später mal hochholen und mir das mal angucken. Vielen Dank für eure Ideen das hilft mir weiter. mit dem Seil meinst das ich es auf der Rückseite runterlaufen lasse so dass die Spule garnicht zwangsläufig über dem Lift hängen muss....hört sich auch gut an. Manchmal ist man wie blind :(