Raspbian Stretch auf Pi3 kann nach Update nicht mehr von USB Stick booten

  • Vor ca. einem Monat habe ich mit Etcher Raspbian Stretch auf einem 32 GB USB Stick von SONY installiert und meinen Pi3 fast täglich von diesem Stick gebootet.


    Heute Mittag habe ich mit sudo apt update und sudo apt upgrade eine Aktualisierung durchgeführt und wollte den Pi3 mit sudo reboot now neu starten.


    Danach bootete der Pi3 nicht mehr. :wallbash: Die grün/gelbe LED und die rote LED brannten zuerst dauerhaft. Nachdem ich die Stromzufuhr für einen Moment aus- und nach ein paar Sekunden wieder einschaltete brannte nur noch die rote LED (es mag sein, dass die/grüngelbe kurz blinkte, ich bin aber nicht sicher).


    Ich habe dann Raspbian Stretch neu installiert und konnte wieder booten. Doch bereits nach dem ersten Update/Upgrade hatte ich wieder die gleiche Situation. Sind irgendwelche Probleme mit den jüngsten Updates bekannt?


    Ich versuche jetzt das Problem genauer einzugrenzen, aber das scheint eine ziemlich aufwändige Sache zu sein. Ich dachte ich poste das mal hier, vielleicht hat schon jemand die gleiche Erfahrung gemacht und weiss woran es liegen könnte. Das Problem scheint sowohl unter Raspbian Stretch Desktop als auch unter Raspbian Stretch Lite vorzukommen.

  • Was für Pakete bekommst du mit dem apt upgrade rein?

    Eine - auf neulichen Ereignissen basierende - Theorie: du bekommst einen Patch für Meltdown und der lässt den Pi nicht mehr booten, soll ja vorkommen :auslachen:

    Auch wenn der eigentlich nicht betroffen ist: https://www.raspberrypi.org/bl…e-to-spectre-or-meltdown/


    Also, die Paketliste wird Erleuchtung bringen. Danach kannst du die Pakete einzeln abklappern und schauen, ab welchem er nicht mehr bootet -> das überspringen -> Problem gelöst (theoretisch). Jetzt du...

  • Im Moment tipp ich auf ein Problem mit dem Stick. Ich hatte jetzt die Situation, dass ich nach dem dritten Neustart nicht mehr booten konnte, obwohl ich noch gar kein Update gemacht habe.


    An meinem zweiten Pi 3 kann ich vom Stick auch nicht booten. Ich versuche jetzt noch wie es sich mit den Updates/Reboots etc am zweiten Pi 3 verhält.


    Ich könnte mir vorstellen, dass der erste Pi anfangs Dezember einen Schuss abbekommen hat, da ich einen USB Stick verwendete, der abnormal heiss wurde. Ich hatte davon berichtet.

  • Ich denke jetzt ist es definitiv klar, mein Pi 3 ist leider kaputt! :(


    Neu geflashed läuft der Stick am zweiten Pi 3 einwandfrei. Ich kann Raspbian Stretch konfigurieren und Updates machen. Alles geht einwandfrei.


    Boot ich den Stick mit den Updates am ersten Pi 3, dann läuft er soweit auch einwandfrei, aber nach zwei bis drei Reboots bleibt er wieder hängen und kann dann auch am zweiten Pi nicht mehr gebootet werden.


    Ich hoffte, dass wenigstens nur einer der USB Ports betroffen ist, aber leider ist dies nicht der Fall. Ich habe das Problem auch an einem anderen Port (bis jetzt erst ein weiterer Port getestet). Immerhin geht anscheinend die microSD Karte immer noch ohne Probleme.