RTL8812 Treiber für Raspberry Pi 3 Model B gesucht

  • Hallo, ich habe mir diesen (Affiliate-Link) Wifi Adapter gekauft. Irgendwo hab ich gelesen, dass dieser unter Raspberry Pi (Raspbian) funktionieren soll und über den Monitor Mode verfügt.

    Natürlich wird dieser nicht erkannt. Der Verkäufer hat bereits geschrieben das der RTL8812-Chip verbaut ist. Gibt es hierfür Treiber die unter Raspbian laufen? Und weiß jemand ob tatsächlich der Monitor Mode unterstützt wird?

  • Moin Matt777,


    erstmal: Herzlich Willkommen im Forum!


    Ein Blick in die Firmware im Raspbian sagt nein.


    Aber du kannst mal folgendes machen.

    - Wlan-Stick abziehen

    - folgenden Befehl in einem Terminal eingeben: sudo journalctl -f

    - dann den Stick wieder einstecken.


    Nun sollten Meldungen in dem Terminal kommen. Die dann hier posten.


    Gruss Bernd

    Ich habe KEINE Ahnung und davon GANZ VIEL!!
    Bei einer Lösung freue ich mich über ein ":thumbup:"

    Vielleicht trifft man sich in der RPi-Plauderecke.

  • Jan 19 17:00:12 raspberry kernel: usb 1-1.5: Product: 802.11ac WLAN Adapter

    Jan 19 17:00:12 raspberry kernel: usb 1-1.5: Manufacturer: Realtek

    Jan 19 17:00:12 raspberry kernel: usb 1-1.5: SerialNumber: 00e04c000001

  • Moin Matt777,


    normalerweise steht ein paar Zeilen noch was interessantes. Siehe mein Auszug

    Bei mir kommt dann etwas später noch das

    Quote

    4.767946] usbcore: registered new interface driver rtl8192cu

    Es kann sein das bei dir eine Fehlermeldung kommt.


    Sinn des ganzen, ich hätte gern idVendor und die idProduct.


    Gruss Bernd

    Ich habe KEINE Ahnung und davon GANZ VIEL!!
    Bei einer Lösung freue ich mich über ein ":thumbup:"

    Vielleicht trifft man sich in der RPi-Plauderecke.

  • Jan 22 00:58:59 raspberry kernel: usb 1-1.5: new high-speed USB device number 6 using dwc_otg

    Jan 22 00:58:59 raspberry kernel: usb 1-1.5: New USB device found, idVendor=0bda, idProduct=a811

    Jan 22 00:58:59 raspberry kernel: usb 1-1.5: New USB device strings: Mfr=1, Product=2, SerialNumber=3

    Jan 22 00:58:59 raspberry kernel: usb 1-1.5: Product: 802.11ac WLAN Adapter

    Jan 22 00:58:59 raspberry kernel: usb 1-1.5: Manufacturer: Realtek

    Jan 22 00:58:59 raspberry kernel: usb 1-1.5: SerialNumber: 00e04c000001

  • Moin Matt777,


    meine Recherche hat ergeben, das die USB-Id auf ein RTL8811AU hinweisst.

    Dafür gibt es unter Raspbian keinen Treiber. Du kannst nur versuchen, bei vorhandenen Sourcecode, einen eigenen Treiber zu compilieren.


    Tut mir leid.


    Gruss Bernd

    Ich habe KEINE Ahnung und davon GANZ VIEL!!
    Bei einer Lösung freue ich mich über ein ":thumbup:"

    Vielleicht trifft man sich in der RPi-Plauderecke.

  • Ok, vielen Dank. Dann geht der wieder zurück. Ich habe mir diesen geholt, da er neben dem 2.4 GHz auch das 5 GHz Netz beherrscht, a/b/g/n/ac unterstützt (gibt viele die gerade letzteres nicht können), den Monitor Mode unterstützt und auch wegen der Größe - es gibt (beispielsweise WN822N v1) welche die einfach "zu groß" sind. Diese schauen hinter meinem Raspi extrem hervor und brauchen dahinter Platz. Dieser Adapter hier (Wifi Adapter Dootoper Wlan Stick) ist effektiv 1-2cm lang und die Antenne konnte man anschließend in eine freie Ecke drehen. Gibt es WLAN Adapter (Amazon) welche genau das können was ich suche? Auf den Fakt der Größe kann ich notfalls auch verzichten und das mit einem USB Verlängerungskabel irgendwie handlen.

  • Moin Matt777,


    es ist sehr schwierig mit Wlan unter Linux. Die Hersteller bauen Treiber meistens nur für Windows. Dort versprechen sie sich den größten Gewinn.

    Ach wenn es Treiber für Linux gibt, muss man sie öfter selbst compilieren und es kann sein das einige Funktionen nicht gehen.


    Ich kann da leider keine Tipp abgeben.


    Eventuell hat ein Mitleser ja noch was?


    Gruss Bernd

    Ich habe KEINE Ahnung und davon GANZ VIEL!!
    Bei einer Lösung freue ich mich über ein ":thumbup:"

    Vielleicht trifft man sich in der RPi-Plauderecke.

  • Da hab ich mich wohl zu sehr auf die Beschreibung "Unterstützt Linux/Windows XP/VISTA/7/ 8/10, Mac OS X 10.6-10.12" verlassen.

  • Da hab ich mich wohl zu sehr auf die Beschreibung "Unterstützt Linux/Windows XP/VISTA/7/ 8/10, Mac OS X 10.6-10.12" verlassen.

    Hää? Das Wort Linux kommt bei dem von Dir verlinkten Artikel ziemlich genau NULL Mal vor. Da war wohl der Wunsch Vater des Gedanken. Abgesehen vom Monitor Mode, für den mir auch ziemlich wenige legale Anwendungen einfallen...Aber gut. Geht ja eh nicht.


    Gruß, STF

  • spielt mir das große A da gerade einen Streich?

    Nö, aber meine Augen mir. Wer bis ganz runter guckt, der sieht auch das, was Du gesehen hast. Asche auf mein Haupt.:daumendreh2: Ich sah nur das mehrfach:

    Kompatibilität] Dieser Wifi Adapter mit USB 2.0 Anschluss unterstützt Windows XP/Vista/7/8/10, Mac OS X10.6-10.12. Bitte vergewissern sie sich das ihr Gerät kompatibel mit diesen Gerät ist bevor sie das Produkt kaufen.Wobei, bei diesen Artikelbeschreibungen rollen sich einem die Fußnägel....

  • Hää? Das Wort Linux kommt bei dem von Dir verlinkten Artikel ziemlich genau NULL Mal vor. Da war wohl der Wunsch Vater des Gedanken. Abgesehen vom Monitor Mode, für den mir auch ziemlich wenige legale Anwendungen einfallen...Aber gut. Geht ja eh nicht.


    Gruß, STF

    Die Artikelbeschreibung deckt sicht halt nicht mit der Überschrift. Fein, dass du es auch gefunden hast. Und well, hier geht es nicht darum "was man alles böses mit dem Monitor Mode machen kann" (und wenn es dich beruhigt, nenne ich mal die Standardaussage: Penetrationtesting - soll ja immer ziehen), sondern dass ich eben einen Adapter suche der genau das alles kann. Hab mir jetzt eine Alternative bestellt, welche laut diversen Foren und Wikis vom Raspi unterstützt werden. Da wird zwar AC nicht abgedeckt, sondern nur b/g/n, aber man kann wohl nicht alles haben (was vor allem das 5GHz Netz betrifft).

  • Ich auch. Ctrl+F hilft gerne. Und manchmal denke ich, die wissen doch selbst nicht, was sie da genau verkaufen ;)

    Ach Mensch, und ich probier das mit Strg-f, das kann ja nüscht werden...;)