Probleme beim installieren von OpenCV auf einem Pi 2b

  • Hallo,

    ich versuche OpenCV auf einem Raspberry Pi 2B zu installieren. Dabei gehe ich direkt nach der Anleitung vor, die auf der Homepage von OpenCV bereit gestellt wird. Nach der Anleitung konnte ich es auch schon problemlos auf einem Pi 3 installieren aber bei dem 2B kommen schon beim 2 Schritt Probleme. (Anleitung)

    Unter der Überschrift "Getting OpenCV Source Code" soll man diesen Befehl ausführen:

    Code
    1. git clone https://github.com/opencv/opencv.git

    Das sorgt aber für folgenden Fehler:

    fatal: unable to access 'https://github.com/opencv/opencv.git' : Failed to connect to github.com port 443: No route to host


    Kann mir jemand dabei helfen diesen Fehler zu beheben?


    Vorher habe ich den Pi geupdated und er hat Datein heruntergeladen, somit sollte er eine Internetverbindung haben (über LAN).

    Der Pi gehört nicht mir sondern einer Firma, bei der ich gerade ein Praxissemester absolviere. Daher kann ich nicht viel zu seiner Vorgeschichte sagen, also wie er konfiguriert ist etc. , aber ich schreibe einmal was er zur Zeit macht.

    Er dient im Moment dazu einen Modelltruck mit Lichtern anzusteuern. Dazu verbindet man sein Handy mit dem WLAN Hotspot (man hat keine Internetverbindung) welches der PI über ein WLAN-Dongle erzeugt. Sobald man mit dem Pi verbunden ist, gibt man eine bestimmte Adresse im Browser ein und man kommt auf eine html/php-Seite auf denen die Funktionen aufgelistet sind und man kann sie dort aktivieren und deaktivieren. Wie das alles genau funktioniert kann ich nicht genau sage, da ich mich auch nicht besonders gut mit Raspberry Pis auskenne.



    Ich hoffe mir kann jemand helfen! ^^

    Vielen Dank im voraus!

  • Was ist die Ausgabe von folgenden Befehlen? (Bitte als Code formatiert, </>)

    Code
    1. ping -c3 github.com
    2. ping -c3 192.30.253.112

    192.30.253.112 ist die IP-Adresse des GitHub Servers, bei dem ich gelandet bin (lb-192-30-253-112-iad.github.com). Mit dem Ping kannst du die Erreichbarkeit des GitHub Servers testen, einmal mit und einmal ohne DNS lookup. -c3 mach drei Pings, das sollte ok sein.

  • Wenn Ich das eingebe kommt folgendes:


    ping 192.30.253.112 (192.30.253.112) 56(84) bytes of data.

    From 192.168.0.25 icmp_seq=1 Destination Host unreachable

    From 192.168.0.25 icmp_seq=2 Destination Host unreachable

    From 192.168.0.25 icmp_seq=3 Destination Host unreachable


    --- 192.30.253.112 ping statistics ---

    3 packets transmitted, 0 received, +3 errors, 100% packet loss, time 2064

    pipe 3



    Mir sagt das leider nichts.:conf:^^

  • Also ich benutze einen Repeater von dem ich mit einem LAN-Kabel in den Pi gehe.
    Kann ich denn irgendwie testen, ob der Pi eine Internetverbindung hat? Leider hat dieser keine grafische Oberfläche wie mein Pi 3, sondern nur eine Eingabezeile.


    Aber eigentlich sollte er mit dem Internet verbunden sein. Denn gestern habe ich ihn noch geupdated und da hat er Daten runtergeladen. Zumindest kam unten Links im Bildschirm eine Anzeige mit so und so viel Kb/s.

  • Kann ich denn irgendwie testen, ob der Pi eine Internetverbindung hat? Leider hat dieser keine grafische Oberfläche wie mein Pi 3, sondern nur eine Eingabezeile.


    Ja, z.B. mit: ping -c 1 -w 1 193.99.144.80 zu heise.de ;)

    "Alles, was wir sind, ist Sand im Wind, Hoschi."

  • Danke. Darauf kommt folgendes:


    PING 193.99.144.80 (193.99.144.80) 56(84) bytes of data.


    --- 193.99.144.80 ping statistics ---

    1 packets transmitted, 0 received, 100% packet loss, time 0ms

  • Moin nico31,


    erstmal: Herzlich Willkommen im Forum!


    Wenn du gestern mit dem Updaten in das Netz gekommen bist, was sagt den der Update heute??


    Gruss Bernd

    Ich habe KEINE Ahnung und davon GANZ VIEL!!
    Bei einer Lösung freue ich mich über ein ":thumbup:"

  • Ich werde erst heute Abend wieder dazu kommen es auszuprobieren.
    Könnte es denn sein, dass das eingesteckte WLAN Dongle die Probleme verursacht? Bzw. muss man den LAN-Anschluss erst aktivieren weil möglicherweise nur das WLAN-Dongle priorisiert wird?

    Und wie kann ich überhaupt auf das Dongle zugreifen? Mir wurde nur ein ftp Passwort gegeben und mehr weiß ich darüber nicht.

  • Moin nico31,


    ich bin nun kein Netzwerkexperte. Ich weiß aber, das es nicht gut ist, ohne entsprechende Maßnahmen, wenn ein Rechner mit 2 Verbindungen im gleichem Netz ist. Ich habe es gerade getestet. mein RPi war mit Wlan am der FB verbunden. dann habe ich das Lan dazu gesteckt. Die FB hat mir auch eine IP gegeben, aber ich kann den RPI nicht mehr anpingen. Auch wenn ich nun das Wlan-Gerät entferne, geht nichts.

    Das kann aber auch an der Fritzbox(FB) liegen.


    Ich würde den RPi nur mit einer Verbindung starten. Alles andere führt nur zur Verwirrung.


    Wenn du es genauer wissen willst, solltest du einen Netzwerker ansprechen.


    Gruss Bernd

    Ich habe KEINE Ahnung und davon GANZ VIEL!!
    Bei einer Lösung freue ich mich über ein ":thumbup:"

  • Ok vielen Dank für das testen. Reicht es wenn ich einfach das WLAN-Dongle ausstecke bei dem Pi 2b? Oder muss man das in irgendeine Konfigurationsdatei schreiben?


    Zur Zeit wird das WLAN-Dongle genutzt, um einen eigenen Server zu erzeugen denke ich. Ich weiß es leider nicht, da ich den Pi nur so übernommen habe. Wie schon am Anfang erklärt erzeugt er ein WLAN mit dem man sich mit seinem Handy, Laptop etc. verbinden kann und dann über den Browser eine auf dem PI gespeicherte Seite aufrufen kann, um einen Modelltruck mit Lichtfunktionen zu steuern. Eine Internetverbindung in dem Sinne hat man nicht. Man kann nur diese eine Adresse abrufen, da der Pi selber immer offline ist.


    Ich will damit sagen, dass das WLAN-Dongle nicht genutzt wird um sich mit einem Netzwerk zu verbinden, sondern um das Netzwerk zu sein. :D^^

    Einmal editiert, zuletzt von nico31 ()

  • Moin nico31,


    das könnte man überprüfen. Ein ifconfig gibt ein Ausgabe der Schnittstellen. Kennst du die Netzstruktur bei dir? Ich meine, ist dir bekannt welche IP in das Inet geht.


    Aber wenn du sicher bist, das das Lan-Kabel dahin geht, dann zieh den Wlan-Dongle ab und reboote.


    Gruss Bernd

    Ich habe KEINE Ahnung und davon GANZ VIEL!!
    Bei einer Lösung freue ich mich über ein ":thumbup:"

  • Danke Bernd,


    ich bin zur Zeit auf in der Firma und kann hier mit dem Pi sowieso nicht ins Internet. Das wird einfach nicht erlaubt, daher steckt jetzt gerade auch kein LAN-Kabel im Pi. Aber wenn ich diesen Befehl Eingabe kommt folgendes (vermutlich muss ich das dann Zuhause nochmal eingeben? Aber vielleicht kannst du mir ja sagen wie es dann aussehen muss):


    Mal mit meinem gefährliche Halbwissen interpretiert. ^^

    Also mit dem Punkt lo kann ich gar nichts anfangen.

    wlan0 scheint der Server zu sein, da 10.11.12.1 genau die Adresse ist, die ich eingeben muss, um auf die Seite für den Modelltruck zu kommen.

    eth0 klingt ja schon nach der LAN-Verbindung und da dort nichts eingesteckt ist, sind wohl in der letzten Zeile die Bytes auf 0.

    Wenn ich also ein LAN-Kabel einstecke und eine Internetverbindung damit habe, sollte sich wohl genau diese Zeile ändern oder?

  • Moin nico31,


    dann versuch ich es mal.


    Wlan0 ist klar.

    eth0 kommt von ethernet. Sprich Kabel. Die Nummer ist fortlaufend.

    lo ist localnet. Diese Adresse gibt es auf jedem Rechner. Unabhängig von Betriebssystemen.


    Schlimmer ist aber, das du bei eth0 eine Ip-Adresse hast. Das bedeutet das auf dem RPI feste Adressen vergeben sind.


    Es gibt einen alte Möglichkeit sowas zu machen.

    Gebe in einer Konsole mal cat /etc/network/interfaces ein. Wenn da nur Text steht und keine der IP-Adressen, dann mach ein

    cat /etc/dhcpcd.conf.


    Gruss Bernd

    Ich habe KEINE Ahnung und davon GANZ VIEL!!
    Bei einer Lösung freue ich mich über ein ":thumbup:"

  • Hallo Bernd,


    auf den ersten Befehl krieg ich dies hier bei dem Punkt eth0

    Code
    1. Auto eth0
    2. allow-hotplug eth0
    3. iface eth0 inet static
    4.     address  192.168.0.25
    5.     netmask  255.255.255.0
    6.     Gateway 192.168.0.1
  • Moin nico31,


    passt die IP denn zu deinem Netzwerk zuhause??


    Ach, falls das schon gefragt wurde. Sri. Aber welches Betriebssystem nutzt du? cat /etc/os-release


    Falls die Adresse nicht in deinem Ip-Bereich passt, müssen wir die Datei interfaces ändern.


    Auto eth0
    allow-hotplug eth0
    iface eth0 inet dhcp
    # address 192.168.0.25
    # netmask 255.255.255.0
    # Gateway 192.168.0.1

    Ich habe deine Datei mal geändert. Statt static bitte dhcp eintragen.


    Bearbeiten mit sudo nano /etc/network/interfaces Speichern und Beenden ergibt sich.


    Gruss Bernd

    Ich habe KEINE Ahnung und davon GANZ VIEL!!
    Bei einer Lösung freue ich mich über ein ":thumbup:"

  • Hallo Bernd,

    wie kann ich die IP-Adresse von Zuhause denn herausfinden?


    Auf dem PI ist Jessi 8 installiert.


    So ich habe das jetzt geändert und wenn ich jetzt ifconfig eingebe kommt bei eth0 folgendes. (Nur die Zeilen die sich geändert haben)

    Code
    1. eth0 Rx packets:261
    2. tx packets:201
    3. txqueuelen:1000
    4. Rx bytes:18301 (17.8 KiB) Tx bytes:22346 (21.8 KiB)

    Funktionieren tut es noch nicht.



    Wenn ich auf einem Laptop gucke, der mit dem Wlan verbunden ist und dort nach der Ip-Adresse gucke steht folgendes:

    Code
    1. IPv6-DNS-Server fe80::1%9
    2. IPv4-Adresse    192.168.2.110
    3. IPv4-DNS-Server:192.168.2.1

    Einmal editiert, zuletzt von nico31 ()

  • Hallo Bernd,

    die IP-Adresse ist immer noch 192.168.0.255


    Wenn ich die IP-Adresse auf einem Laptop prüfe, der mit dem Wlan verbunden ist kommt diese:

    Zitat
    1. IPv6-DNS-Server fe80::1%9
    2. IPv4-Adresse 192.168.2.110
    3. IPv4-DNS-Server:192.168.2.1