Sonoff Switch - günstige HomeMatic Aktor Alternative

  • Im Zuge der Heimautomatisierung stößt man unweigerlich auf die Produkte von Sonoff. So erging es auch mir, weshalb ich mir einige Exemplare zugelegt und inzwischen verbaut hat. Mit meinen ESP-Programmierer habe ich die sehr einfach zu handhabende Firmware SonoffHMLOX installiert. Die simple Konfiguration hat der Autor in seinem Wiki sehr gut erklärt.


    Der letzte Umbau erfolgte in eine leere UP-Dose. Ursprünglich befanden sich drei separate Schalter für drei Außenlampen in den UP-Dosen. Da ich die drei Lampen schon immer auf einen Schalter legen wollte, bot es sich an, hier einen Aktor einzusetzen. So kam der Sonoff Switch ins Spiel.


    Vom Hersteller ist der Einsatz eines externen Tasters nicht vorgesehen, daher musste ich die Hardware leicht modifizieren. Zuerst habe ich die Platine komplett vom Gehäuse befreit. Um einen externen Taster nutzen zu können, habe ich ein Kabel parallel zum vorhandenen Taster angebracht. Um die Funktion "EIN" über eine LED signalisieren zu können, habe ich die linke Seite (Vcc) der DualLED durchtrennt und dort ebenfalls ein Kabel angelötet. An das Kabelende habe ich die grüne LED einer RGB LED gelötet. Der vorhandene Vorwiderstand auf der Platine passt gut zu verwendeten LED. Danach wurde die Platine in Schrumpfschlauch gepackt, um Kontakt zu den 230V führenden Komponenten zu vermeiden. Die LED wurde dann mit "Panzerband" von hinten auf das Loch des Gira-Wandtasters geklebt. Die parallel zum vorhandenen Taster angebrachten Kabel wurden mit Aderendhülsen versehen und an den Gira-Taster angeschlossen. So ist eine manuelle Bedienung incl. optischer Einschaltkontrolle vorhanden.


    Zur 230V Verdrahtung ist nicht viel zu sagen. Wer so etwas macht, sollte genau wissen, was er tut. Denn 230V können tödlich sein!!

    Wer sich nicht sicher ist, sollte auf jeden Fall fachkundige Hilfe hinzu ziehen!


    So eingebaut hat mich die Umrüstung der drei Schalter auf einen Taster mit Aktor etwa 13 + 15 Euro gekostet. Die vorhandene Abdeckung mit Sichtfenster konnte ich weiter verwenden. Die größte Kostenposition waren die beiden Blindabdeckungen, die jeweils mit rund 7,50 Euro zu Buche geschlagen sind. Aber die hätte ich auch bei der Umrüstung auf einen original Homematic Aktor bezahlen müssen.

  • Mich würde mal interessieren, ob du (und wenn ja welche) spezielle Gründe gehabt hast, die SonoffHMLOX Firmware zu benutzen.

    Ich will jetzt keinen Glaubenskrieg ESPurna/Tasmota/SonoffHMLOX/whatEver entfachen. Dient nur der eigenen Orientierung.

    Danke

  • Mann tut, was Mann kann ;-)


    Ein weiteres Projekt mit zwei Sonof Switch:


    Vor der Hütte haben wir eine "Dekosteckdose". Diese habe ich per Sicherungsautomaten ein und aus geschaltet, wenn Bedarf war. Bislang kam in der Weihnachtszeit eine manuelle Zeitschaltuhr dort rein gesteckt, die alle paar Tage nachgestellt werden musste. Das Problem habe ich nun etwas eleganter gelöst.


    Im Garten habe ich einen Powerline Adapter, damit man auch dort das Wlan nutzen kann. Da das Teil nur an wenigen Tagen im Sommer genutzt wird, wird es draußen nur bei Bedarf eingeschaltet. Der einspeisende Powerline-Adapter wurde dann manuell in die Steckdose gesteckt und draußen der Gegenpart wie geschrieben manuell aktiviert.


    Nun habe ich es so gemacht, dass der 16A Automat der Dekosteckdose auf zwei Automaten mit je 10A (max. Schaltleistung Sonoff) läuft, an denen jeweils ein Sonoff Switch hängt. So kann ich den Wlan-Sonoff im Winter komplett abschalten und die Dekosteckdose trotzdem online lassen und automatisch nach Bedarf schalten lassen. Damit das alles auch manuell bedient werden kann, habe ich die Sonoff wie schon beschrieben modifiziert und zwei Taster in ein Hutschienen-Leergehäuse verbaut und eine entsprechend beschriftete Platine erstellt, in die die Taster eingesetzt wurden. Da in der Verteilung kein Platz mehr war, habe ich eine kleine übersichtliche Unterverteilung auf die Wand gesetzt - siehe Anhang.

  • ESPurna/Tasmota/SonoffHMLOX/whatEver

    Interessant Frage: Ich nutze immer Tasmota - hatte die meisten "sinnvollen" Features für mich und die grösste Hardwarebasis

    Der Unterschied zwischen Genie und Wahnsinn definiert sich im Erfolg.

  • reraspi:

    Ich habe eine Firmware gesucht, die auf meine Gegebenheiten passt. Das sind Aktoren von Sonoff und als Server RaspberryMatic. Weitere Beweggründe nur stichpunktartig:


    - Der Autor pflegt die Firmware und ist sehr zugänglich für Verbesserungsvorschläge und Bugmeldungen. Ein daraus resultierendes Update war bislang fast immer innerhalb von 24h verfügbar

    - Es ist eine deutsche Dokumentation vorhanden

    - Der Support ist sehr gut

    - Es ist keine Firmware, die "alles kann", sondern nur ein paar Geräte unterstützt - aber dafür richtig gut dokumentiert

    - Für andere Geräte (z. B. HVIO) hat der Autor aber ebenfalls Firmware bei Github hinterlegt

    - Die sehr simple Art und Weise der Konfiguration sagt mir zu

  • Es gibt aber auch noch Sonoff POW - der kann 16A schalten und gleichzeitig den Verbrauch messen


    Das ist richtig, aber in meinem Fall nicht notwendig. Die (LED)Deko benötigt zum Glück nicht annähernd 10A und auch das Wlan kommt mit den 10A gut zurecht. Aber es stimmt, was Du schreibst, es gibt auch leistungsfähigere Alternativen.

  • @Neueinsteiger : Danke für die Ausführungen


    Ich will grad einen magicHome RGB Controller LC03 flashen. Das sollte zumindest mit tasmota/ESPurna gehen. Mal sehen. Für die Steuerung aus Homematic sollten Beide gehen.

    An der SonoffHMLOX gefällt mir die schlichte Web Oberfläche mit direktem Timerzugang. Mal im Auge behalten.

  • Hallo,

    ich versteh nun gar nix mehr. Verwende Raspberrymatic, da wurde mir gesagt das die Sonoffs nicht mit Tasmota funktionieren.;(;( Deshalb hab ich die SonoffHMLOX Firmware draufgeflasht. Alles schön und gut, hab meine Sonoff Basics zum laufen gebracht. Nun hab ich mir einen Sonoff POW gekauft in wieder mit SonoffHMLOX Firmware geflasht um in an die Waschmaschine zu hängen, aber leider komm ich mit dem Teil überhaupt nicht klar. Er schaltet zwar aber wie kann ich nun die Werte auslesen. Muss ich dazu in der CUXD ein neues Gerät anlegen oder wie ??? Bitte wer kann mir dabei helfen. Suche bereits vergebens im Netz !!!
    Vielen Dank für eure Hilfe !!!!

  • Ich habe den POW nicht und kann es daher nicht probieren. Aber eigentlich sollte doch hier alles erklärt sein:

    https://github.com/jp112sdl/So…wiki/Sonoff_Konfiguration

    Danke für deine Antwort !!
    Den Link den du meinst ist ja eben nicht mit Tasmota sondern mit SonoffHMLOX Firmeware. Mich hätte interresiert ob die Sonoffs generell mit Tasmota Firmeware in der Homematic funktionieren oder eben nur mit der SonoffHMLOX-Firmeware und eben wie man die Werte dann in die Homematic bringt.