Braucht eine Kauf-Antenne ein Gegengewicht?

  • Hallo,

    ich bin neu hier, habe aber bereits eine Menge über Antennen und Gegengewichten hier gelesen.

    Es ist klar, dass eine lambda/4 Antenne ein Gegengewicht braucht. Wenn man eine Antenne kauft, dann gibt es eine Reihe von Daten, aber keine Aussage, ob die Antenne ein Gegengewicht benötigt.

    Ich habe mir folgende Antenne als Empfangsantenne angeschafft:

    Ich denke/hoffe, dass einige hier im Forum diese Antenne auch kennen und mir sagen können, ob sie ein Gegengewicht braucht. Ich habe sie sicherheitshalber mal auf ein Blech gestellt. Aber das Blech hat keine Verbindung zum Masseanschluss der Antenne. Die Standfläche der Antenne ist isoliert. Falls also ein Gegengewicht, z.B. in Form eines Bleches nötig ist, wo soll/kann der Masseanschluss gemacht werden?


    Ein etwas ratloser Neuling Nikoteen

  • Moin Nicoteen,


    erstmal: Herzlich Willkommen im Forum!


    Normalerweise sind diese Antennen ohne Manipulationen (Blech usw,) funktionsfähig. Aber es verbessert die Empfangseigenschaften wenn ein "Gegengewicht" vorhanden ist.

    Ich möchte hier nicht ein Wikipedia-Beitrag zitieren. Aber er erläutert das Problem sehr gut.


    Hier der Link. Bitte bis zum Abschnitt "Viertelwellenstrahler" gehen und lesen.


    Gruss Bernd

    Ich habe KEINE Ahnung und davon GANZ VIEL!!
    Bei einer Lösung freue ich mich über ein ":thumbup:"

    Vielleicht trifft man sich in der RPi-Plauderecke.

  • Hallo,

    zu der art von Antenne gehört ein Gegengewicht. Da sie normalerweise dafür vorgesehen ist auf dem Auto benutzt zu werden. Das besteht im normalfall aus ganz viel Blech.

    Die ankopplung erfolgt nicht durch eine Leitende verbindung sondern Kapazitiv (Kondensator). Ich habe schon einmal so eine Antenne zerlegt. Da wurde der darin enthaltene Magnet mit dem Schirm des Koaxkabels verbunden. Durch die Filzschicht und das Blech ist dann ein Kondensator entstanden.

    Welchen einfluss das Blech auf den Empfang hat habe ich allerdings noch nicht ausprobiert. Besser ist es aber ein Blech unter die Antenne zu legen.


    mfg

    Rüdiger

  • Wenn Du der Schirmleitung des angeschlossenen Antennenjabels folgst, hängt diese an Plarinenmasse, diese an Masse der Stromversorgung und der "Minuspol" der KFZ-Batterie (der an die Karosserie angeschlossen ist), ist eigentlich nicht Minus, sondern Null, aöso auch "Masse".


    Damit ist der Kreis, den Du suchst, geschlossen.



    Servus !

    RTFM = Read The Factory Manual, oder so