NOOBS oder nicht, hier keine Frage. Oder doch?

  • Meine NOOBS Installation mit Raspbian Desktop und LibreElec sieht so aus:

    Code
    NAME      FSTYPE  SIZE TYPE LABEL
    mmcblk0          14,9G disk
    mmcblk0p1 vfat    1,2G part RECOVERY
    mmcblk0p2           1K part
    mmcblk0p5 ext4     32M part SETTINGS
    mmcblk0p6 vfat     69M part boot
    mmcblk0p7 ext4    8,4G part root0
    mmcblk0p8 vfat    512M part
    mmcblk0p9 ext4    4,6G part

    Partition 6 und 7 ist Raspbian. Partition 8 und 9 ist LibreElec.Partition 5 sind Einstellungen für NOOBS. 1 und 2 sind wohl Primärpartitionen, wobei 2 eine erweiterte ist. Ich nehme an das von RECOVERY gebootet wird und da NOOBS drauf ist? Kann man auf RECOVERY irgendwie zugreifen um den Inhalt zu sehen?


    Im Moment sehe ich es so das das "schlimmste" an NOOBS die Partitionierung ist (warum braucht es eine eigene Partition für Einstellungen?). Wobei, wenn ich nicht falsch liege, NOOBS und Raspbian auf 4 primäre Partitionen passen würden. Also um NOOBS los zu werden, müsste man ein Backup von /home, /etc und Paketliste machen. Raspbian Image auf SD Karte schreiben. Backup zurückspielen/abgleichen.


    Win10 IoT habe ich nicht mit NOOBS installiert. Das man einen Win10 PC dafür braucht ist mir nicht bekannt. Müsste man ausprobieren.


    Warum man NOOBS braucht? Wenn man >=2 Betreibssysteme von einem Gerät (SD, USB/Netzwerk?) starten möchte. Eine andere Lösung ist mir nicht bekannt. Wenn man nur ein Betriebssystem benutzen will, dann ist NOOBS IMHO überflüssig/nutzlos.

  • Kann man auf RECOVERY irgendwie zugreifen um den Inhalt zu sehen?

    Diese Partition ist FAT (wie boot auch) formatiert, das heißt, Du kannst einfach (auch mit Windows) drauf zugreifen. Zumindest wenn Du Raspbian mit NOOBS gestartet hast, werden die anderen Partitionen unter /media gemountet.

    Win10 IoT habe ich nicht mit NOOBS installiert. Das man einen Win10 PC dafür braucht ist mir nicht bekannt. Müsste man ausprobieren.

    Das Installieren funktioniert ohne den Einsatz eines Win10 PC, allerdings natürlich nur in der NOOBS Umgebung, die bleibt erhalten. Was aber danach zum laufenden Betrieb benötigt wird, kann ich nicht sagen, da ich ein derartiges System nicht nutze. Die *bians reichen mir erst mal völlig.

    Gruß, STF

  • Diese Partition ist FAT (wie boot auch) formatiert, das heißt, Du kannst einfach (auch mit Windows) drauf zugreifen. Zumindest wenn Du Raspbian mit NOOBS gestartet hast, werden die anderen Partitionen unter /media gemountet.

    Die erste Partition mit dem Label RECOVERY hat keinen Mount Point und taucht unter /media nicht auf. Das man die manuell mounten muss, wusste ich nicht. Nun sehe ich auch NOOBS und man kann nach Anleitung konfigurieren, wenn man möchte.


    Beschreibung der NOOBS Partitionierung: https://github.com/raspberrypi…BS-partitioning-explained

  • Bin eben wieder ueber diesen aelteren aber wichtigen Thread gestolpert. Wir sind uns ja wohl alle einig dass NOOBS Mist ist. Aber trotzdem gibt es 1500 Stars und 355 Forks beim git Repo :-/:no_sad::denker:

    Sichere Deine Raspbberry regelmäßig mit raspiBackup . Sicher ist sicher ;-)


    Darum gebe ich keinen Support per PN


    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect." Linus Benedict Torvalds, 28.9.2003


  • Zum Thema NOOBs habe ich mal im raspberrypi.org Forum gefragt Why is NOOBs suggested to be used by Raspberry beginners? Interessant was da so fuer Antworten kamen.

    Sichere Deine Raspbberry regelmäßig mit raspiBackup . Sicher ist sicher ;-)


    Darum gebe ich keinen Support per PN


    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect." Linus Benedict Torvalds, 28.9.2003


  • Die doch sehr eindeutigen Antworten überraschen mit trotzdem etwas

    Eine fertig vorinstallierte SD_Karte mit NOOBS ist ja auch für Anfänger, die in Sachen Linux oder Raspberrypi von nichts ne Ahnung haben eine Verlockung.

    (Karte rein, Bildschirm oder Fernseher per HDMI anschließen, Tastatur und Maus dran, Strom drauf) und alles ist ruck-zuck eingerichtet.

    Ist ja fast wie bei Windows.

    Die Probleme fangen ja erst später an, und dann steht der User da und weiß nicht weiter. Und wenn er dann keine Hilfe bekommt, ist er frustriert.

    Ein einzelnes Image installieren? Wie geht das denn?

    Mag ja sein, dass NOOBS auch ne Berechtigung hat oder hatte, aber einen Vorteil bei so einer Installation sehe ich persönlich nicht.


  • Wir sind hier ja schon eine gewisse Zeit OT :shy:. Gibt es denn nicht einen dedizierten Thread zum Thema NOOBS wo wir das Thema weiterdiskutieren koennen?

    Sichere Deine Raspbberry regelmäßig mit raspiBackup . Sicher ist sicher ;-)


    Darum gebe ich keinen Support per PN


    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect." Linus Benedict Torvalds, 28.9.2003


  • Hab die vorherigen letzten 7 Beiträge (ab #25) aus raspiBackup - Sichere Deine Raspberry regelmäßig im laufenden Betrieb mal hierher verschoben. Das passt hier imho bestens. ;)


    Der Auslöser war folgender Beitrag:

    Da es immer weniger Benutzer gibt die den partitionsorientierten Modus von raspiBackup benutzen und dieses nur NOObs Benutzer sind die sich auf dem Holzweg befinden und besser auf Raspbian umsteigen sollten ist mit der naechsten Version von raspiBackup der partitionsorientierte Backupmodus zwar noch undokumentiert unterstuetzt aber es werden keinerlei Bugfixes oder Featurerequests mehr akzeptiert.


    Wer ein NOOBs Image betreibt dem ist geraten mittelfristig auf Raspbian umzusteigen welches auch zukuenftig von raspiBackup unterstuetzt wird.

  • Perfekt hyle. Vielen Dank. Ich wusste doch dass es irgendwo einen guten Platz fuer die Diskussion gibt :thumbup:

    Sichere Deine Raspbberry regelmäßig mit raspiBackup . Sicher ist sicher ;-)


    Darum gebe ich keinen Support per PN


    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect." Linus Benedict Torvalds, 28.9.2003


  • Dazu kommen noch die RPi Pakete mit Netzteil, Gehäuse und SD Karte wo NOOBS schon drauf ist.

    Ist euch auch schon aufgefallen, dass die NOOBS-Problematik häufig Anfang des Jahres auftaucht?

    "ich habe zu Weihnachten einen Raspberry geschenkt bekommmen..... Es handelt sich um folgendes Komplettpaket......"

    Das sind dann meiner Meinung nach Anfänger, die sich noch nie richtig mit einem Raspberrypi beschäftigt haben. Die haben vielleicht mal angemerkt, dass sie das Thema interessant finden und bekommen es dann zu Weihnachten geschenkt.

    Selbstverständlich muss es dann das Komplettsystem sein mit allem drum und dran. (Selbstverständlich auch mit vorinstalliertem NOOBS.)

    Viele, die sich selber einen Pi kaufen und die Preise vergleichen, werden sicherlich nicht so ein überteuertes Komplettpaket kaufen. Diejenigen haben sich (vielleicht) auch vorher einmal informiert.

    Dem Händler ist das doch egal, was er verkauft. Ganz im Gegenteil. Es wird sogar teurer bezahlt als die Komponenten im Einzelverkauf.

  • Eine fertig vorinstallierte SD_Karte mit NOOBS ist ja auch für...

    Mich musst Du nicht bekehren, meine Meinung dazu kennst Du. ;)


    Ich hätte nur so einen Beitrag

    Quote

    I'm with you, I'd prefer to get rid of NOOBS, but that's not possible right now for reasons that I an unaware of.

    von genau diesem Autor nicht erwartet. Das macht mir ein bisschen Hoffnung.


    Davon ab, die RPi-Kits mit NOOBS und "Netzteilersatz" sind wirklich eine Plage. Die Aufklärungsarbeit wird wohl nicht enden, solange die Verkäufer oder potentielle Kunden ihre Hausaufgaben nicht machen und sich vorher nicht über den RPi und dessen Bedürfnisse informieren.

  • Davon ab, die RPi-Kits mit NOOBS und "Netzteilersatz" sind wirklich eine Plage

    +1

    solange die Verkäufer ....ihre Hausaufgaben nicht machen

    warum sollten sie, es verkauft sich doch viel besser als wenn Kunden abgeschreckt werden weil Arbeit droht

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Irgendwie sind die Leute in dem Thread auf dem NOOBS vs PiNN Trichter. Auf meinen Punkt bzgl des Frusts der NOOBs Benutzer wenn keiner hilft geht irgendwie keiner ein :(

    Sichere Deine Raspbberry regelmäßig mit raspiBackup . Sicher ist sicher ;-)


    Darum gebe ich keinen Support per PN


    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect." Linus Benedict Torvalds, 28.9.2003


  • Vielleicht ist das selektive Wahrnehmung, bzw. ein Fall für die Informationsblase? Hier im Forum sind mir keine auffallend häufige Probleme mit NOOBS aufgefallen (zumindest wenn es schon vorinstalliert ist). I.d.R sind es meistens Probleme, die auf Unwissenheit beruhen, die Anfänger nun mal haben. Wie oft wird dann nach NAS einbinden (mount) oder Autostart gefragt?!


    Ich sehe eher ein Grundlegendes Funktionsproblem beim Raspberry Pi und Linux Betriebssystem. Vor allem beim Startvorgang. Notwendigkeit einer Bootpartition, die FAT als (Systemfremdes) Dateisystem benötigt. Das empfinde ich irgendwie als Krücke, die eine weitere Problemquelle darstellt.

  • supi, dann sollten NOOBS Fragen ja langsam aussterben, was für eine Erleichterung.:thumbup:

    Dummerweise gilt das nicht für elektronische noob Fragen<X


    Ich frage mich weiterhin wie konnte man das NOOBS ("not out of box system") nennen, wer hatte was geraucht?:conf:

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)