Peppy WebRadio

  • Wenn der Spielertyp definiert wurde:

    type = player

    dann wirken sich die Rest-Eigenschaften in [volume.conrol] nicht aus, da sie sich nur auf den 'amixer' beziehen.


    Funktioniert es mit type = player?


    ------------------------------------------------------------


    If the player type was defined:

    type = player

    then the rest properties in [volume.conrol] don't take any effect as they are related to the 'amixer' only.


    Does it work with type = player?

  • bis jetzt nicht.



    ich habe allerdings die auf Seite 30genannten Änderungen in der boot/config.txt gemacht vor allen anderen Änderungen.



    ja #598 habe ich zwei mal editiert. Ab wann darf man einen neuen Beitrag schreiben?

    #601 die /peppy/config.txt geändert

    In der boot/config.txt steht das aus #588

  • Sp3kul4tius auf jeder Seite sind normalerweise 20 Beiträge,

    • Du könntest Dich auf die Beitragsnummer beziehen oder
    • den Ausschnitt des Beitrages zitieren.

    dann muß man nicht suchen.

    Schönen Gruß, kle


    Den Button Bearbeiten => Beitrag bearbeiten kennst Du?

  • Hallo,


    mein Image von Peppy-Player (Cronarch) lief ungefähr 8 Monate ohne Probleme. Nun ist aber meine Micro-SD-Karte kaputt gegangen und ich wollte sie gerne durch einen USB-Stick ersetzen. An den würde ich deutlich besser herankommen und ich könnte ihn einfacher aktualisieren.

    Ich hatte den Raspi 3B in OPT-Tabelle das Bit gesetzt und den Stick mit einem Backup meines PeppyPlayers bespielt. Leider habe ich es aber nicht geschafft den Raspi damit zum laufen zu bekommen. Kurz nach dem zuschalten der Spannung blinkt die "ACT"-Led die ganze Zeit im mit 1Hz. Weiter passiert leider nichts, kein Display, kein Ethernet, nix.


    Ich habe testweise mal Raspbian auf einen USB Stick gespielt, dass wurde ohne Probleme geladen. Kann mir einer von euch sagen wo und warum sich mein Raspi aufhängt?


    Grüße

    Zippo

  • Hallo Zippo,


    du hast nachfolgendes bereits gemacht ?


    Der betreffende Raspberry Pi muss einmalig mit Raspbian von einer SD-Karte gebootet werden. Den USB-Boot-Modus aktiviert man mit einem Parameter in der Konfigurationsdatei „/boot/config.txt“.


    echo program_usb_boot_mode=1 | sudo tee -a /boot/config.txt

    Wichtig ist jetzt, den Raspberry Pi einmal neu zu starten, damit er diese Einstellung übernimmt.

    sudo reboot

    Danach prüft man, ob der Parameter korrekt gesetzt wurde.

    vcgencmd otp_dump | grep 17:

    Die Ausgabe sollte „17:3020000a“ sein. Dann kann man den Raspberry Pi herunterfahren und die SD-Karte entfernen.


    IMG der SD erstellen und auf den USB Stick zurück schreiben.


    Gruß Alex

    -------------------------------------------------------

    Hello Zippo


    have you already done the following?


    The Raspberry Pi must be booted once with Raspbian from an SD card. USB boot mode is activated with a parameter in the configuration file "/boot/config.txt".


    echo program_usb_boot_mode = 1 | sudo tee -a /boot/config.txt

    It is now important to restart the Raspberry Pi so that it takes over this setting.

    sudo reboot

    Then you check whether the parameter has been set correctly.

    vcgencmd otp_dump | grep 17:

    The output should be "17: 3020000a". Then you can shut down the Raspberry Pi and remove the SD card.


    Create the IMG of the SD and write it back to the USB stick.


    Kindly Alex

  • Hallo Alex,


    ja all das habe ich durchgeführt und auch der Rückgabewert aus der OPT-Table stimmte (17:3020000a). Das Raspbian-Image hatte ja auch funktioniert vom USB-Stick eben nur Peppy weigert sich.


    Grüße

    Zippo

  • Hallo Zippo,


    Ich habe noch nie versucht, von USB zu booten. Daher kann ich hier nicht hilfreich sein. Die einzige Empfehlung ist, das Einloggen des Players zu aktivieren und zu sehen, ob es einen Hinweis gibt. Setzen Sie dazu diesen Parameter auf True:

    https://github.com/project-own…03b136219e/config.txt#L30

    Starten Sie dann neu und überprüfen Sie den Inhalt der Datei /home/pi/Peppy/peppy.log. Hoffentlich enthält sie hilfreiche Informationen.


    Mit freundlichen Grüßen


    --------------------------------------------------------------


    Hi Zippo,


    I've never tried to boot from USB. So I cannot be helpful here. The only recommendation is to enable logging in the player and see if it will give any hint. For that set this parameter to True:

    https://github.com/project-own…03b136219e/config.txt#L30

    Then reboot and check the content of the file /home/pi/Peppy/peppy.log. Hopefully it will have any helpful info.


    Best regards

  • Wenn die Protokolldatei nicht hilfreich ist, versuchen Sie, die Konsolenprotokollierung zu aktivieren:

    https://github.com/project-own…03b136219e/config.txt#L32

    und Headless-Modus:

    https://github.com/project-own…03b136219e/config.txt#L20


    Stellen Sie sicher, dass der Player nicht läuft:

    ps -elf | grep python

    Versuchen Sie dann, den Player aus dem Ordner /home/pi/Peppy zu starten:

    python3 peppy.py

    zu starten, dann werden die Logmeldungen auf den Bildschirm ausgegeben.


    ------------------------------------------------------------------------


    If the log file is not helpful then try to enable the console logging:

    https://github.com/project-own…03b136219e/config.txt#L32

    and Headless mode:

    https://github.com/project-own…03b136219e/config.txt#L20


    Make sure that the player is not running:

    ps -elf | grep python

    Then try to start player from the folder /home/pi/Peppy:

    python3 peppy.py

    it will print the log messages to the screen.

  • Hallo Zippo,


    ist auf deinem USB in der boot\config.txt

    auch der Eintrag ganz am ende zudem darf danach keinen leere Zeile folgen.

    program_usb_boot_mode=1


    ------------------------------------------------------------------------

    Hello Zippo,


    is on your USB in the boot\config.txt

    the entry at the very end must also not be followed by an empty line.

    program_usb_boot_mode=1

  • Hallo und danke für eure Antworten!


    peppy.player

    Das Bit für die Log File ist gesetzt aber leider schreibt er nichts in die Datei.


    AlexAmend

    So wie ich es verstanden habe muss diese Zeile nur einmalig in der Config.txt Datei stehen. Dann wird in der OPT der USB Boot konfiguriert und der bleibt erhalten im Rom.


    kle

    Den Link habe ich schon aufmerksam gelesen aber bin nicht weiter gekommen.



    Schönes Wochenende!

  • Hallo Zippo,


    Haben Sie versucht, diesen Schritten zu folgen?

    RE: Peppy WebRadio

    Sie können den Player über die Web-Benutzeroberfläche steuern.


    Haben Sie überhaupt irgendwelche Logmeldungen gesehen?


    Mit freundlichen Grüßen


    ------------------------------------------------------------------


    Hi Zippo,


    Have you tried to follow these steps:

    RE: Peppy WebRadio

    You can control the player from the Web UI.


    Did you see any log messages at all?


    Best regards

  • Hallo Zippo,

    Vergleiche doch mal die boot/config.txt von der es funktioniert mit derer bei der es nicht funktioniert, ich vermute es fehlt der Eintrag für USB.

    -----------------------------------------------------------------

    Hello Zippo,

    please compare boot/config.txt from working and not working, I assume the entry for USB boot is missing.

  • Hallo alle zusammen,


    ich habe heute mein Peppy Player USB boot Problem gelöst bekommen. Falls es jemand anderes auch probieren möchte, hier eine kleine Anleitung.

    - als erstes den Raspberry für den USB-Boot "freischalten" -> wie von AlexAmend in Beitrag #605 beschrieben

    - Image von MMC ziehen und auf USB Stick übertragen z.B. mit dd auf einem Linux Rechner

    - wieder von MMC booten und Stick anschließen -> weiter in putty über Konsole


    Code
    sudo fdisk -l

    -> USB Laufwerk indentifizieren (meist) /dev/sda

    - nun Stick vom Stick das Boot-Laufwerk und die EXT-Partition mounten

    Code
    sudo mkdir /mnt/usb
    sudo mkdir /mnt/usb/boot
    sudo mount /dev/sda2 /mnt/usb
    sudo mount /dev/sda1 /mnt/usb/boot

    - nun brauchen wir noch die UUID's unseres Sticks

    Code
    sudo blkid

    -> Ausgabe:

    /dev/sda1: LABEL_FATBOOT="boot" LABEL="boot" UUID="123" TYPE="vfat" PARTUUID="Tra-la-la"

    /dev/sda2: LABEL="rootfs" UUID="456" TYPE="ext4" PARTUUID="Tru-la-la"


    - jetzt passen wir die cmdline.txt an damit der Raspi weiß wo root liegt

    Code
    sudo nano /mnt/usb/boot/cmdline.txt

    -> hier ändern wir root=/dev/mmcblk02p zu root=/dev/sda2


    - zu guter letzt noch die fstab anpassen

    Code
    sudo nano /mnt/usb/etc/fstab

    -> hier die UUDI's des Sticks eintragen:


    proc /proc proc defaults 0 0

    UUID=123 /boot vfat defaults 0 2

    UUID=456 / ext4 defaults,noatime 0 1


    Jetzt herunterfahren und die Speicherkarte entfernen, bei mir (Raspberry 3b) dauerte der Boot etwas länger. Also etwas Geduld mitbringen.

    Danke euch für eure Unterstützung!

  • Eine neue Version (Constable Edition) des Peppy Players wurde soeben veröffentlicht.

    Die Disk-Images mit der neuen Version sind hier verfügbar:

    https://github.com/project-own…yers.doc/wiki/Disk-Images


    Neue Funktionen:


    - Dem Datei-Menü wurden die folgenden Funktionen hinzugefügt: Ausrichtung, Sortierung, Umbruch und Layout.

    https://github.com/project-owner/Peppy.doc/wiki/File-Menu




    - Ein anmutiger Poweroff wurde durchgeführt.

    https://github.com/project-owner/Peppy.doc/wiki/Power-OnOff



    - Der Fehler in der ALSA-Bibliothek wurde gepatcht. Dadurch konnten die Bildschirmschoner VU-Meter und Spektrumanalysator aktiviert werden.



    - Unterstützung für in mp4- und m4a-Audiodateien eingebettete Bilder wurde hinzugefügt.

    - Die Probleme im AirPlay-Modus wurden behoben.

    - Aktualisiert auf die neueste Version des Tornado-Webservers.

    - Zur Behebung von CD-Player-Problemen wurde der nicht funktionsfähige API-Endpunkt freedb.org durch gnudb.org ersetzt.

    - Der Wi-Fi-Konfigurationsrahmen wurde überarbeitet.

    - Multi-Touch-Treiber behoben.


    ------------------------------------------------------------------------------------------------------


    New version (Constable Edition) of the Peppy Player was just released.

    The disk images with new release are available here:

    https://github.com/project-own…yers.doc/wiki/Disk-Images


    New features:


    - Added the following functionality to the File Menu: alignment, sorting, wrapping and layout.

    https://github.com/project-owner/Peppy.doc/wiki/File-Menu

    - Implemented a graceful poweroff.

    https://github.com/project-owner/Peppy.doc/wiki/Power-OnOff

    - Patched the bug in the ALSA library. That allowed to enable VU Meter and Spectrum Analyzer screensavers.

    - Added support for images embedded into mp4 and m4a audio files.

    - Fixed the AirPlay mode issues.

    - Upgraded to the latest version of the Tornado web server.

    - To fix CD player issues replaced the nonfunctional API endpoint freedb.org by gnudb.org.

    - Refactored the Wi-Fi configuration framework.

    - Fixed multi-touch driver.

  • Hallo.

    Ich habe gestern den Peppy Player für das original 7" Touch Display installiert leider habe ich keine Touch Funktion. An was könnte das liegen?

  • Hallo,


    Benutzen Sie den offiziellen 7-Zoll-Touchscreen? Haben Sie diesen Bildschirm schon einmal benutzt?


    Mit freundlichen Grüßen


    ----------------------------------------------------------------------


    Hi,


    Do you use the Official 7" touchscreen? Did you use that display before?


    Best regards

  • Hallo.

    Ja den official 7" Touch.

    Ja mit volumio und auch KODi lief er Einwand frei.


    Ich nutze einen Raspberry Pi 4 B


    Bild wird angezeigt aber keine Touch Funktion.


    Mit freundlichen Grüßen

  • Hallo,


    OK, es ist also wahrscheinlicher, dass die SPI-Pins richtig angeschlossen waren.


    Verwenden Sie das Disk-Image oder haben Sie alles manuell installiert?


    Der Multi-Touch-Treiber, den ich für diesen Touchscreen verwende, funktionierte nicht mehr, als ich das Betriebssystem für das Diskettenabbild aktualisierte/aufgerüstet habe:

    https://github.com/pimoroni/py…/7#issuecomment-678750327


    Es sieht so aus, als ob die neue aktualisierte Betriebssystemversion den Namen des Treibers geändert hat. Die Änderung bestand also darin, ihn in der Treiber-Quelldatei umzubenennen, wie ich im obigen Link erwähnt habe. Wenn Sie alle Software manuell installiert haben, könnte das der Grund für das Problem sein - sie benutzt immer noch den alten Namen. Sie können versuchen, ihn in dieser Datei wieder auf den alten Namen "FT5406 memory based driver" umzubenennen:

    https://github.com/project-own…event/ft5406peppy.py#L142


    Hoffentlich hilft es

    Mit freundlichen Grüßen


    --------------------------------------------------


    Hi,


    OK, so more likely the SPI pins were connected properly.


    Do you use the disk image or installed everything manually?


    The multi-touch driver which I use for that touchscreen stopped working when I updated/upgraded OS for the disk image:

    https://github.com/pimoroni/py…/7#issuecomment-678750327


    It looks like new upgraded OS version changed the name of the driver. So the change was to rename it in the driver source file as I mentioned in the link above. If you installed all software manually that could be the reason of the issue - it's still using the old name. You can try to change it back to the old name "FT5406 memory based driver" in this file:

    https://github.com/project-own…event/ft5406peppy.py#L142


    Hopefully it helps

    Best regards