Kamera von Syma X8 Drohne als Kamera für Raspberry PI nutzen

Ein neuer Artikel wurde veröffentlicht
  • Hallo,


    weiß leider nicht, ob ich hier überhaupt richtig bin. Ein Versuch ist es wert.


    Also. Habe eine Kamera von meiner Syma Drohne rumliegen, die ich nicht mehr benötige. Wollte diese nun als Überwachungskamera oder USB Kamera verwenden.

    Leider ist das Knowhow meinerseits nicht so hoch...

    Habe die Kamera bereits geöffnet, und es mir angeschaut. Es kommen lediglich drei Kabel raus. Rot, schwarz und gelb.

    Rot und schwarz sind ja für die Stromzufuhr gedacht. Gelb ist als "Auslösersignal" gedacht?


    Ist das überhaupt möglich? Also muss dazu sagen, dass ich gerne ein Livebild von der Kamera hätte und nicht, dass es auf Knopfdruck (oder ähnliches) ein Bild/Video macht und auf der SD Karte speichert.

    Das gelbe Kabel kann man vermutlich nicht einfach als Videosignal verwenden? :blush:


    Wenn es nicht so einfach geht, dass man ein Livebild hat, kann man es dann auch folgendermaßen machen.

    Ein MotionTracker löst die Kamera aus (das ein Video erstellt wird).

    Die Kamera startet und nimmt z.B. für 30 Sekunden auf und speichert es auf der SD Karte.

    Könnte man dann via PI auf die SD Karte zugreifen?


    Hoffentlich ist klar auf was ich hier hinaus möchte und hoffentlich kann jemand helfen :stumm:


    Vielen dank schon einmal! :danke_ATDE:

  • Hallo,

    Wollte diese nun als Überwachungskamera oder USB Kamera verwenden.

    keine Ahnung was die Kamera für einen finanziellen, ideellen oder praktischen Wert hat, einfacher wäre eine USB- oder Pi-Cam über Motion einzubinden, als das Rätselraten um die Funktion eines einzelnen gelben Drahtes und dem evtl. Nebeneffekt eines gegrillten RPi.

    :2cents:

  • Schon probiert? Der X8 läuft ja mit 2S akkus, ich vermute das das Camera Board 5V haben will. Würde das aber trotzdem vorher ausmessen

    Danke für die Antwort.

    Nein habe es noch nicht probiert. Wollte erst einmal die Leute hier vom Fach fragen :)


    Hallo,

    keine Ahnung was die Kamera für einen finanziellen, ideellen oder praktischen Wert hat, einfacher wäre eine USB- oder Pi-Cam über Motion einzubinden, als das Rätselraten um die Funktion eines einzelnen gelben Drahtes und dem evtl. Nebeneffekt eines gegrillten RPi.

    :2cents:

    Danke auch dir,

    hat weder einen finanziellen, ideellen noch praktischen Wert :D Aber hätte sich halt angeboten, da die nur herum liegt und ich ungern Zeug wegschmeiße, welches eigentlich noch funktioniert.

    Also ist das Risiko zu hoch?


    Dann muss da wohl eine andere Lösung her. Im Prinzip ist die Kamera der X8 Drohne ja auch nicht das Highlight. Da sollte es ja dann billige Alternativen geben :D

    Werde mich einmal umschauen. Dachte halt nur, dass das hier vielleicht schon einmal jemand versucht hat.



    Aber wenn man schon mal hier ist. Habe noch eine Wildkamera zu Hause, die sich ideal als Überwachungskamera anbieten würde, da sie ja auch eine Nachtsicht Funktion besitzt.

    Wäre das vielleicht möglich? Also via einem Sender und einem Empfänger ein Live-Bild auf den PI zu schicken sobald sich etwas bewegt.

  • Ganz ehrlich?

    eine Wildkamera

    :dau1:


    Es gibt IMHO gefühlte 1000 verschiedene Cams... Da würde ich an Deiner Stelle besser Lotto spielen. Gut, die Treffequote ist wesentlich geringer beim Lotto, aber man ärgert sich weniger über den Verlust/nicht funktionierende der Zahlen.

    "Alles, was wir sind, ist Sand im Wind, Hoschi."

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von hyle ()

  • So jetzt wieder.


    Jaja. Pardon :D

    Musste die Verpackung suchen und es steht...nichts drauf.

    Es handelt sich um eine Trail Camera mit 2.0 MP, USB und 720p Videoaufnahmen. Habe auch das Handbuch durchgelesen, aber dort steht auch nichts über die Firma oder das Modell...Weiß auch nicht mehr, wo ich die bestellt habe. Naja. Dann hat sich das wohl erledigt :D


    Trotzdem danke