Raspberry Pi Zero W nach sudo apt-get upgrade -y nicht mehr erreichbar

Ein neuer Artikel wurde veröffentlicht
  • Hallo zusammen,

    ich bin blutiger Raspberry Pi Anfänger und meine letzte Linux Erfahrung hatte ich im Jahr 2000. Ich weiß also nicht wirklich was ich mache.


    Ich habe seit ca 1 einen Monat einen Raspberry Pi Zero W und betreibe darauf einen Apache2 mit PHP, SQL und vsftpd. Es klappte auch alles recht gut. Jetzt hatte ich mich letzte Woche per Putty in das Ding eingeloggt und wollte nach Updates suchen, ohne Not.

    sudo apt-get update -y && sudo apt-get upgrade -y

    sudo reboot

    Danach war der Raspberry nicht mehr zu erreichen. Dann dachte ich es hat

    sich was in der an Config geändert und noch mal die datei ssh und die wpa_supplicant.conf datei


    am Rechner auf die SD Karte kopiert, half aber nicht. Ich habe ein neues Image aufgespielt mich per Putty angemeldet. Dann nur

    sudo passwd pi

    sudo apt-get update -y && sudo apt-get upgrade -y

    sudo reboot

    Wieder nicht erreichbar. Es liegt bei mir nur am Upgrade, wenn ich das Upgrade weglasse, läuft alles normal. Ich hatte das mit dem Upgrade irgendwo mal gelesen und seit dem automatisch immer mit gemacht. Sollte man nicht upgraden?


    freundliche grüße vom blutigen Anfänger


    EDIT: Ich benutze

    RASPBIAN STRETCH LITE

    Minimal image based on Debian Stretch

    Version:November 2017
    Release date:2017-11-29
    Kernel version:4.9

  • Die Frage ist gut, ich kann sie aber nicht beantworten. Ich hab mir da keine Gedanken gemacht. Ich hab mir das so aus den Tutorials angewöhnt und bin jetzt zum ersten mal vor die Wand damit gefahren.

    Wahrscheinlich weil ich mein Windows oder meine Fritz.Box auch einfach ungeprüft update.


    Also heißt das jetzt Upgrades gar nicht machen und Updates überprüfen?

    Wie gehe ich in der Zukunft am besten damit um ?

  • Ich habe die upgrades jetzt aber nicht gemacht. Danke für die Hilfe!

  • Wenn ich schreibe, die Ausgabe von:

    Code
    1. apt-get -s upgrade

    (d. h. eine Simulation), warum postest Du dann die Ausgabe von:

    Code
    1. sudo apt-get upgrade

    (bis zur Eingabe von y)?

  • Weil ich deinen beitrag nicht aufmerksam genug gelesen habe! meine schuld, sorry


  • Code
    1. base-files bind9-host bluez-firmware curl dbus firmware-atheros
    2. firmware-brcm80211 firmware-libertas firmware-misc-nonfree firmware-realtek
    3. iproute2 libbind9-140 libcurl3 libcurl3-gnutls libdbus-1-3 libdns-export162
    4. libdns162 libicu57 libisc-export160 libisc160 libisccc140 libisccfg140
    5. liblwres141 libpython2.7-minimal libpython2.7-stdlib libsqlite3-0
    6. libssl1.0.2 libtasn1-6 libxml2 openssh-client openssh-server
    7. openssh-sftp-server pi-bluetooth python2.7 python2.7-minimal
    8. raspberrypi-sys-mods raspi-config rsync sensible-utils ssh tzdata

    War dein PI nach dem upgrade und reboot, nur nicht mehr erreichbar oder hat dieser auch keine interne IPv4-Adresse zugewiesen bekommen?

  • Ich hab den pi in der fritz.box nicht gesehen und ich konnte auf seine feste ip mit putty nicht erreichen. ich ging also davon aus das der pi nicht im netzwerk angemeldet war. deswegen habe ich ja auch die wpa_supplicant.conf auf die SD kopiert. der pi war aber immer noch nicht zu erreichen.

  • Ich hab den pi in der fritz.box nicht gesehen und ich konnte auf seine feste ip mit putty nicht erreichen.

    OK, dann versuch mal einige packages erstmal nicht zu updaten. Diese packages kannst Du für "hold" markieren, z. B. mit:

    Code
    1. sudo apt-mark hold <package>

    (ohne spitze Klammern). Nach dem markieren und vor dem updaten, erneut eine Simulation mit:

    Code
    1. apt-get -s upgrade
    2. apt-get -s upgrade --with-new-pkgs

    machen, um zu sehen ob es evtl. keine Probleme mit Abhängigkeiten gibt bzw. ob die packages richtig markiert (hold) sind.


    EDIT:


    Hier die m. E. zu markierenden packages:

    Code
    1. bluez-firmware
    2. firmware-atheros
    3. firmware-brcm80211
    4. firmware-libertas
    5. firmware-misc-nonfree
    6. firmware-realtek
    7. pi-bluetooth
    8. raspberrypi-sys-mods
    9. raspi-config


    EDIT 2:


    Die "hold"-Markierung kann bei Bedarf entfernt werden, mit:

    Code
    1. sudo apt-mark unhold <package>
  • Danke für die Hilfe erstmal!


    ich weis nicht worauf ich bei den ausgaben achten muss, bzw wo nach ich suchen muss? wann kann ich ein upgrade wagen?

  • ich weis nicht worauf ich bei den ausgaben achten muss, bzw wo nach ich suchen muss? wann kann ich ein upgrade wagen?

    Eigentlich kannst Du jetzt schon upgraden. Es ist aber nur ein herantasten, ohne Garantie auf Erfolg.

    Poste nach dem:

    Code
    1. sudo apt-get upgrade --with-new-pkgs
    2. sudo dpkg --configure -a

    und _vor dem reboot_, die Ausgabe von:

    Code
    1. sudo apt-get -f install
  • :) HEY, nach dem reboot ist der pi wieder im Netz. Du bist der Held meines heutigen tages!

  • Naja, aber Du musst jetzt schon weiter machen, denn es kann ja nicht sein, dass 9 packages nie mehr updatet werden.

    Mal in der Reihenfolge, die Markierung "hold" aufheben:

    Code
    1. raspberrypi-sys-mods
    2. raspi-config
    Code
    1. firmware-atheros
    2. firmware-libertas
    3. firmware-misc-nonfree
    4. firmware-realtek
    Code
    1. bluez-firmware
    2. pi-bluetooth
    Code
    1. firmware-brcm80211
  • Habe raspbi wieder neu aufgesetzt. stretch image eingespielt, ssh datei und das config file für w-lan zugriff.


    Code
    1. sudo passwd pi
    2. sudo apt-get update
    3. sudo apt-mark hold brcm80211
    4. sudo apt-get upgrade
    5. sudo reboot

    PI geht noch. Ich hab mal nach dem Package gesucht, packages.debian.org.


    Meine Fragen sind jetzt, wie verhalte ich mich jetzt? Nie wieder upgrade, bzw. immer auf hold lassen? Scheint ja ein Netzwerk-Treiber zu sein, wäre unglücklich. Gibt es da einen trackrecord, wo ich sehen kann ob das probelm gemeldet bzw. gefixed wurde? Läst sich da der Treiber vielleicht durch einen anderen ersetzen ?


    Ein großes Dankeschön möchte ich aber an rpi444 senden, ich habe zwar nicht immer sofort verstanden was ich gerade mache, aber ich habe viel gelernt Heute. Danke.


    EDIT: sudo apt-mark hold brcm80211 stimmt nicht, natürlich war es

    sudo apt-mark hold firmware-brcm80211

  • Habe raspbi wieder neu aufgesetzt. stretch image eingespielt, ssh datei und das config file für w-lan zugriff.


    Code
    1. sudo passwd pi
    2. sudo apt-get update
    3. sudo apt-mark hold brcm80211
    4. sudo apt-get upgrade
    5. sudo reboot

    PI geht noch.

    Hast Du das package "firmware-brcm80211" oder nur "brcm80211" auf hold gesetzt? Wie sind jetzt die Ausgaben von:

    Code
    1. apt-cache policy firmware-brcm80211
    2. sudo apt-get -f install

    ?


    Bzgl. den Treiber, da muss man abwarten, denn Du wirst ja m. E. nicht der Einzige sein der damit Probleme hat.