Schleppende Performence des VNC-Servers auf RPi2

Ein neuer Artikel wurde veröffentlicht
  • Hallo,


    ich habe seit längerem einen Raspberry Pi 2 als Downloadserver für alle möglichen Sachen aufgesetzt und diesen jetzt auf Stretch umgestellt. Es läuft für einen Pi relativ rief parallel: NZBget, SABnzbdplus, Pyload, pi-hole, Samba-Server und TightVNC. TightVNC nutze ich vor allem um Sachen mit Captcha-Eingabe herunterladen zu können, die über Pyload nicht gehen.


    TightVNC läuft aber arg langsam. Ich hab aber keinen Vergleich zu einem Pi ohne die sonstigen Inhalte. Die CPU-Auslastung in der Taskleiste liegt oft bei 100%. Als ich das getestet habe, liefen keine Downloads.


    Würde hier ein Übertakten der Box etwas bringen oder ist das eher ein Problem des RAMs (den man ja nicht vergrößern kann) oder läuft das generell sehr schleppend? Vielleicht mit einer RPi3 versuchen?

  • Mit topbzw. htop auf der Kommandozeile kannst Du mal nachsehen, welcher Prozess so viel Rechenzeit benötigt. Dann hast Du schon einmal einen Anhaltspunkt.


    Warum nimmst Du nicht den vorinstallierten VNCconnect? Gibts da einen Grund dafür?


    Gruß, STF

  • VNCconnect kannte ich gar nicht. Wusste nicht, dass überhaupt was mitgeliefert wird. Ob TightVNC den richtigen Desktop anzeigt oder einen virtuellen weiß ich gar nicht.


    VNCconnect zeigt den echten? Ist das besser als ein virtueller?

  • Nein, es gibt glaub ich kein besser oder schlechter. VNCconnect steuert die session (schon verschlüsselt) von fern, die Du auch auf dem lokal angeschlossenen Monitor siehst. Ich finde das ganz praktisch. Das gleiche kannst Du auch mit x11vnc umsetzen (erst mal ohne verschlüsselung).

    Andere öffnen eine weitere session im Hintergrund und arbeiten damit. Manchmal „klemmt“ das etwas, wenn irgendwelche Programme damit nicht klarkommen.


    Gruß,STF

  • VNCconnect zeigt den echten? Ist das besser als ein virtueller?

    Die meisten Leute verwirrt es ;). Sie bewegen die Maus am PC aber am Pi zuckt sie nicht, obwohl am PC zu sehen ist, dass sich die Maus bewegt und auch Programme geöffnet werden.

  • Mit topbzw. htop auf der Kommandozeile kannst Du mal nachsehen, welcher Prozess so viel Rechenzeit benötigt. Dann hast Du schon einmal einen Anhaltspunkt.

    Bevor Ihr Euch hier in die Haare kricht, ob es nun ein hartes oder softes Problem gibt, wär es dann ja schon cool, diesem auf den Grund zu gehen. Im Übrigen kannst Du an der HW nichts ändern, das "Problem" ist also eindeutig ein softes. Einen Kleinstwagen wirst Du auch mit viel gutem Zureden nicht auf 250km/h bringen. Gruß, STF

  • dbv Uups, Du weißt ja schon bescheid, da hätte ich mir das Melden sparen können. :)


    BTW: Ist denn TightVNC neben VNCconnect noch installiert oder habe ich die Info über die Deinstallation eines der beiden Server überlesen?

    "Alles, was wir sind, ist Sand im Wind, Hoschi."

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von hyle ()

  • Kann der mittlerweile Display:0 anzeigen oder macht der ein virtuelles Display auf? Das war früher immer der Hauptgrund um zu wechseln.

    Latürnich kanner. (; Und macht er standardmäßig. (x)rdp macht das nicht und dann gibts die bekannten Probleme.

    Wie bekomm ich denn heraus ob der VNC-Server einen virtuellen Desktop zeigt oder den "richtigen" Desktop?

  • Wenn ich ein HDMI-Kabel anschließe hab ich eine deutlich höhere Auflösung bei der VNC-Verbindung als wenn ich keines anschließe. Könnte es sein, dass mit HDMI-Kabel der echte Desktop verwendet wird (tut er in dem Fall, die Maus bewegt sich) und sonst ein virtueller? Die Auflösung geht so Richtung 640x480px.

  • Nein, beim Start ohne Monitor wird eine geringe Auflösung eingestellt, die übernimmt VNC. Du kannst aber in der config.txt eine Auflösung fest vorgeben oder sie über die Systemeinstellungen eintragen. VNCConnect nimmt immer Display:0, das ist das, was am Monitor zu sehen ist/wäre.

  • Hab mal etwas mit htop geguckt und mir ist erstmal nichts weiter aufgefallen, außer dass der Swap irgendwie immer bei min. 80 von 100 ist, obwohl der RAM kaum genutzt wird. Sollte der Swap nicht erst zum Einsatz kommen wenn der RAM voll ist?