Pi 3 Stromversorgung - PiDrive - Kuriositäten

Ein neuer Artikel wurde veröffentlicht
  • Aufgrund dessen das ich meinen Raspi dauerhaft über eine SSD booten möchte folgendes Scenario...


    SSD über externes Festplatten Gehäuse -->USB --> Raspi --> Stromversorgung reicht nicht (Blitz Symbol oben rechts oder bootet garnicht)

    Also gut dachte ich... extra 5V direkt an den Sata Anschluss durchgeschliffen, vom gleichen "Netzteil" (Spannung und Strom frei einstellbar) welches auch den Raspi versorgt.


    So Funktioniert es:

    img_0260kbsem.jpg

    Nebenbei hatte ich das PiDrive Kabel als Spannungsversorgung zum Raspi dran um zu testen ob es vieleicht zu lang ist, da ich das Mediastick Kabel gekauft hatte weil es länger ist als das originale PiDrive Kabel. Leider reicht bei diesem Mediastick Kabel aber die Kabellänge vom Micro USB nicht, also ist noch eine Micro USB Verlängerung dran.

    Wie gesagt das PiDrive Kabel dient hier einzig für die Spannungsversorgung des Raspi, und es gibt auch keine Probleme.


    Nun schließe ich das PiDrive Kabel korrekt über USB zum Festplattengehäuse und Raspi an:

    img_0259gss9e.jpg


    Blitz Symbol oben rechts ob mit oder ohne durchgeschliffene 5V am Sata Anschluss:denker:.

    Gibt es eine Erklärung warum es hier Probleme mit der Strom/Spannungsversorgung gibt, aber wenn ich die SSD direkt mit den 5V durchgeschliffen und anderem USB Kabel anschließe nicht:denker:???

    Sobald das PiDrive Kabel zur Datenübertragung dran hängt ---> Blitz oben rechts


    USB Strom ist in der Config mit "usb_max_current=1" eingetragen.

    Ich hatte sogar schon direkt am Micro USB vom Gehäuse zum Sata Anschluss die 5V Eingangsseitig gebrückt um die Elektronik vom Gehäuse auszuschließen,

    das geht aber auch nicht.


    Bleibt wohl nur ein Gehäuse mit externer Stromversorgung oder USB HUB.

    Erklären kann ich es mir aber trotzdem nicht:conf:.

  • Wenn Blitz .... zu wenig Spannung am PI !!!

    Das Netzteil reicht wohl nicht für beide Geräte .. der PI hätte gerne ca. 5,1 Volt... ist leider so ;O(((

    Mit einem "vernünftigen" Netzteil, das AUCH BEI LAST (!!) noch sicher 5 V liefert würde es gehen.

    Mache ich selber auch so!! Habe SSD sogar direkt (nur) am PI angeschlossen.

  • Das ist übrigens ein Super Beispiel wo ne Zeichnung mehr sinn macht als Fotos. Bei deinem Text + manuellem Nachverfolgen der Kabel schwirrt mir der Kopf

    Hehe dacht ich mir, ist aber einfacher als es aussieht ;).

    Du glaubst garnicht was ich alles probiert habe, Kabel über Kabel und doch den Durchblick :D.


    Wenn Blitz .... zu wenig Spannung am PI !!!

    Das Netzteil reicht wohl nicht für beide Geräte .. der PI hätte gerne ca. 5,1 Volt... ist leider so ;O(((

    Mit einem "vernünftigen" Netzteil, das AUCH BEI LAST (!!) noch sicher 5 V liefert würde es gehen.

    Mache ich selber auch so!! Habe SSD sogar direkt (nur) am PI angeschlossen.


    Am Netzteil liegt es nicht, kann ich frei einstellen und ist aich unter Last stabil ("Labornetzteil" DIY)!

    Ich sehe also auch (Display) wieviel Spannung und Strom der Raspi bekommt.

    Wie gesagt mit einen anderem USB Kabel von der SSD bzw. Gehäuse zum Raspberry und durchgeschliffenen 5V zur Sata Schnittstelle funktioniert es.

    Siehe Bild 1...

    Das Problem taucht erst auf wenn ich das PiDrive Kabel zur Datenübertragung nutze.

  • Eben herausgefunden...


    Das PiDrive Kabel gibt zumindest über USB keinen Strom zum externen Festplattengehäuse.

    Das normale USB Kabel was beim Gehäuse dabei war aber schon.

    Die per Y angebrachten Micro USB für die Stromversorgung sind wohl nur direkt im USB Kabelstrang verbunden.

    Es kann sein das es beim Originalen PiDrive Kabel anders aufgebaut ist, ich hab ja das Mediastick Kabel.


    Jedenfalls hab ich mal beim PI auf 5.2V Eingangsspannung erhöht, laut Foren hat der PI eine Voltage Toleranz von 5%, das liegt also noch im Rahmen.

    Somit läuft es zumindest mit dem Originalen Kabel vom Gehäuse Ohne Blitz.

    Am Kabel fällt wohl einiges an Spannung ab, werde ich gleich mal nachmessen.