LX Terminal öffnet nicht

  • Hallo zusammen,


    in punkto Raspberry Pi bin ich ein absoluter Neuling, daher könnte es sein, dass die eine oder andere Frage zu einfach erscheint....(;(;


    Also ich habe folgendes Problem.


    Habe mein Raspberry Pi 3 als FTP-Server laufen.


    Wenn ich nun per Remotedesktopverbindung über Windows 7 darauf zugreife, kann ich alles machen, nur nicht das LX Terminal öffnen. Das Terminal wird kurz geöffnet und sofort wieder geschlossen.

    Arbeite ich direkt mit dem Raspberry ist alles in bester Ordnung.....:conf::conf::conf:


    Wenn ich remote verbunden bin, ist der Mauszeiger kein Zeiger, sondern ein Kreuz. Vielleicht hat das ja was zu sagen...


    Hat jemand eine Idee, was ich machen kann, um diesen Fehler zu beheben.


    Vielen Dank im Voraus


    Andreas

  • Moin Andreas,


    lass mich raten. Du nutzt das RDP-Tool von Windows?


    Auf dem RPI ist, unter Raspbian, der VNC-Viewer eingerichtet. Der funktioniert ohne Probleme.

    Es gab hier im Forum schon öfter Meldungen das RDP nicht richtig funktioniert.


    Das bedeutet lebe damit oder stelle um.


    Gruss Bernd

    Ich habe KEINE Ahnung und davon GANZ VIEL!!
    Bei einer Lösung freue ich mich über ein ":thumbup:"

    Vielleicht trifft man sich in der RPi-Plauderecke.

    Edited once, last by Bernd666 ().

  • Auf dem RPI ist, unter Raspbian, der VNC-Viewer eingerichtet. Der funktioniert ohne Probleme.

    Es gab hier im Forum schon öfter Meldungen das RDP nicht richtig funktioniert.

    Da hat der Bernd recht, VNCConnect funktioniert tatsächlich. Aber über RDP, so wenig wie ich es mag, solltest Du natürlich ein LXTerminal öffnen können.


    Wenn ich nun per Remotedesktopverbindung über Windows 7 darauf zugreife, kann ich alles machen, nur nicht das LX Terminal öffnen. Das Terminal wird kurz geöffnet und sofort wieder geschlossen.

    Beschreib mal bitte, was Du auf Deinem RPi eingerichtet hast, um über RDP zuzugreifen (Anleitung, link?) Merkwürden ist das schon.


    Gruß, STF

  • Hallo zusammen,


    ganz lieben Dank für das feedback.


    An STF: Ich habe auf dem Raspberry nur einen FTP-Server laufen. Nun wollte ich eine externe HDD einrichten und dabei stieß ich auf dieses Problem.


    An Bernd: Werde mich mal schlau machen, bzgl. VNC. Momentan sind es für mich nur drei Buchstaben.....:-(.


    Falls ich nicht weiter kommen sollte, würde ich mich gerne nochmals melden.


    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende


    Andreas

  • VNCConnect funktioniert tatsächlich. Aber über RDP, so wenig wie ich es mag,

    Bei mir ist es genau anders rum ;).



    Nun wollte ich eine externe HDD einrichten und dabei stieß ich auf dieses Problem.

    dazu brauchst du weder VNC noch RDP. Es geht auch mit...Achtung Trommelwirbel....einem weiteren 3 Buchstaben Programm/Dienst...SSH ;)

    Der Unterschied zwischen Genie und Wahnsinn definiert sich im Erfolg.

  • An STF: Ich habe auf dem Raspberry nur einen FTP-Server laufen. Nun wollte ich eine externe HDD einrichten und dabei stieß ich auf dieses Problem.


    An Bernd: Werde mich mal schlau machen, bzgl. VNC. Momentan sind es für mich nur drei Buchstaben.....:-(.

    Beschreib doch mal, was Du tatsächlich mit dem RPi erreichen willst. FTP hab ich z.B. noch nie benötigt, vielleicht brauchst Du es ja auch nicht. Und was verstehst Du unter "externe HDD einrichten" - was soll im Endeffekt bei rauskommen?


    VNC musst Du lediglich über das Konfigurationstool in der grafischen Oberfläche oder raspi-config anschalten, dann geht das. Mittlerweile auch dann, wenn Du einen weiteren VNC/RDP Server eingerichtet hast.


    Grüße, STF