VNC Verbindung- wird dauernd gesperrt

  • Hallo,


    ich habe mir eine Verbindung mit X11VNC eingerichtet und bekomme dauernd eine seltsame Fehlermeldung:

    "Die Verbindung wurde ferngesteuert beendet"

    Danach geht nichts mehr, jeder Versuch endet mit der Meldung:

    "Der Computer hat die Verbindung abgelehnt"

    Es ist egal, von welchen Betriebssystem und mit welchen Viewer ich es versuche, es hilft nur den Stecker ziehen

    und neu booten.

    Der Fehler tritt 100% auf wenn ich die Python IDE starte und was machen will und ich dachte schon, es

    liegt daran, aber der Fehler kommt auch bei anderen Programmen, wie zB. dem Taschenrechner.


    Was kann das sein?


    Gruß Reinhard

  • hallo ReinhardT,


    Ich nehme mal an, x11vnc wird bei deinem RPi automagisch gestartet, oder? Gibt denn das Log was her?


    Was ich selbst festgestellt habe, ist, dass es gern mal abschmiert und neu gestartet werden muss. Daher nutze ich nur noch VNCConnect (wenn überhaupt), das läuft wesentlich stabiler und ist ja auch schon fertig eingerichtet und von der Foundation lizensiert.


    Gruß, STF

  • Danach geht nichts mehr, jeder Versuch endet mit der Meldung:

    "Der Computer hat die Verbindung abgelehnt"

    Teste mal mit einem Portscan, ob der x11vnc, nach dieser Meldung noch lauscht bzw. auf seinem Port erreichbar ist.

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

  • Ansonsten, wie mache ich am besten einen Portscan?

    Z. B. mit nmap oder nping oder nc oder telnet oder gleichwertig:

    Code
    nc -zv <IP-Adresse-PI> <lauschender-Port>

    (ohne spitze Klammern).

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

  • Code
    reinhard@reinhard-ESPRIMO-E ~ $ nc -zv 192.168.178.21 5900
    Connection to 192.168.178.21 5900 port [tcp/*] succeeded!
    reinhard@reinhard-ESPRIMO-E ~ $ nc -zv 192.168.178.21 5900
    nc: connect to 192.168.178.21 port 5900 (tcp) failed: Connection refused
    reinhard@reinhard-ESPRIMO-E ~ $
  • Code
    reinhard@reinhard-ESPRIMO-E ~ $ nc -zv 192.168.178.21 5900
    Connection to 192.168.178.21 5900 port [tcp/*] succeeded!
    reinhard@reinhard-ESPRIMO-E ~ $ nc -zv 192.168.178.21 5900
    nc: connect to 192.168.178.21 port 5900 (tcp) failed: Connection refused

    Wie muss man das jetzt verstehen? Ist nach einem Verbindungsversuch, der daemon nicht mehr aktiv oder der Zugang (zum TCP-Port 5900) gesperrt?

    Wenn Du noch einen anderen möglichen Zugang zu deinem PI hast, wie sind jetzt (d. h. ohne reboot des PI) auf dem PI, die Ausgaben von:

    Code
    sudo netstat -tulpena | grep -i 5900
    systemctl status x11vnc
    ls -la /var/log/x11vnc.log

    ?

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

  • Hallo rpi444,

    Wie muss man das jetzt verstehen? Ist nach einem Verbindungsversuch, der daemon nicht mehr aktiv oder der Zugang gesperrt?

    Ja vorher ist er aktiv und wenn ich der Raspberry rausschmeißt nicht mehr.


    Wenn Du noch einen anderen möglichen Zugang zu deinem PI hast, wie sind jetzt (d. h. ohne reboot des PI) auf dem PI, die Ausgaben von:

    Da ist nichts weiter angeschlossen, dann müßte ich ihn nochmal woanders aufbauen und alles anschließen.

    Er hängt am Wlan, ich hole ihn jetzt rein und schließe ihn mal an den Router an.

  • Ja vorher ist er aktiv und wenn ich der Raspberry rausschmeißt nicht mehr.


    ..., ich hole ihn jetzt rein und schließe ihn mal an den Router an.

    Von wo weißt Du, dass der PI ihn rausschmeißt?


    Wenn Du deinen PI temporär am Router angeschlossen hast, kann Du temporär (für Testzwecke) den telnetd (oder telnetd-ssl auf einem anderen Port als 23, z. B. 47632 oder gleichwertig) auf dem PI aktivieren und benutzen.

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

    Edited once, last by rpi444 ().

  • Wenn Du deinen PI temporär am Router angeschlossen hast, kann Du temporär (für Testzwecke) den telnetd (oder telnetd-ssl auf einem anderen Port als 23, z. B. 47632 oder gleichwertig) auf dem PI aktivieren und benutzen.

    Am Router habe ich genau den selben Effekt, liegt also nicht am Wlan.

    Mit Telnet kenne ich mich überhaupt nicht aus ich würde jetz mal den Monitor usw. anschließen,

    ist vielleicht einfacher.

  • Mit Telnet kenne ich mich überhaupt nicht aus ...

    Dann evtl. mit ssh. BTW: Schon wegen der Redundanz, solltest Du zwei mögliche/geeignete Zugänge zu deinem PI haben/installieren/konfigurieren.

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

  • Das sind die Ausgaben wenn die Verbindung funktioniert:

    Code
    pi@raspberrypi:~ $ sudo netstat -tulpena | grep -i 5900
    tcp        0      0 0.0.0.0:5900            0.0.0.0:*               LISTEN      1000       10998      655/x11vnc          
    tcp        0      0 192.168.178.54:5900     192.168.178.49:57658    ESTABLISHED 1000       11435      655/x11vnc          
    tcp6       0      0 :::5900                 :::*                    LISTEN      1000       10999      655/x11vnc          
    pi@raspberrypi:~ $ systemctl status x11vnc
    Unit x11vnc.service could not be found.
    pi@raspberrypi:~ $ ls -la /var/log/x11vnc.log
    ls: cannot access '/var/log/x11vnc.log': No such file or directory
    pi@raspberrypi:~ $

    Danach:

    Code
    pi@raspberrypi:~ $ sudo netstat -tulpena | grep -i 5900
    tcp        0      0 192.168.178.54:5900     192.168.178.49:57658    TIME_WAIT   0          0          -                   
    pi@raspberrypi:~ $ ls -la /var/log/x11vnc.log
    ls: cannot access '/var/log/x11vnc.log': No such file or directory
    pi@raspberrypi:~ $ systemctl status x11vnc
    Unit x11vnc.service could not be found.
    pi@raspberrypi:~ $

    Sieht seltsam aus, als wenn x11vnc gar nicht aktiv ist.

  • Das sind die Ausgaben wenn die Verbindung funktioniert:

    Danach:

    Code
    pi@raspberrypi:~ $ sudo netstat -tulpena | grep -i 5900
    tcp        0      0 192.168.178.54:5900     192.168.178.49:57658    TIME_WAIT   0          0          -                   

    Sieht seltsam aus, als wenn x11vnc gar nicht aktiv ist.

    Das kannst Du mit z. B.:

    Code
    ps -fC x11vnc

    anzeigen lassen. Welches Betriebssystem/Version hast Du auf deinem PI? Wie sind die Ausgaben von:

    Code
    uname -a
    cat /etc/os-release
    apt-cache policy x11vnc

    ?

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

  • Das Seltsame ist, ich kann jetzt alles Möglichen machen die Verbindung steht.

    Sobald ich aber eine der Python IDEs aufrufe und nur das Menü File anklicke,

    wird die Verbindung sofort beendet.

  • Sobald ich aber eine der Python IDEs aufrufe und nur das Menü File anklicke,

    wird die Verbindung sofort beendet.

    Hmm, ... evtl. können dir die Python-Experten hier helfen.

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

  • Sobald ich aber eine der Python IDEs aufrufe und nur das Menü File anklicke,

    wird die Verbindung sofort beendet.


    Ja, das ist so. Oder beim Klick auf "Run". Oder. Oder. Oder. x11VNC ist einfach absolut instabil, also unbrauchbar. Das resultiert dann in so Meldungen (im syslog) wie:


    ...

    Mar 7 11:55:22 raspberrypi x11vnc[951]: *** stack smashing detected ***: /usr/bin/x11vnc terminated

    ...


    Ich habs mal probiert, es über eine System Unit einzurichten, dann wirds gleich neu gestartet wenns abka...crasht, aber sinnvoll ist DAS nicht. Ich nehm lieber was anderes...


    Gruß, STF


    Edith hat noch was gelesen (ziemlich weit unten) und meint, ich bin mit meiner Meinung nicht allein...

  • Ich habs mal probiert, es über eine System Unit einzurichten, dann wirds gleich neu gestartet wenns abka...crasht, aber sinnvoll ist DAS nicht. Ich nehm lieber was anderes...

    Was würdest du denn empfehlen, wäre gut wenn ich auf das gleiche Display zugreifen kann, das ich aus sehe, wenn ein Monitor dran ist?

  • Was würdest du denn empfehlen, wäre gut wenn ich auf das gleiche Display zugreifen kann, das ich aus sehe, wenn ein Monitor dran ist?

    Wie schon geschrieben. VNCconnect, Über raspi-config oder Raspberry-Pi-Konfiguration --> Schnittstellen --> VNC aktivieren. Fertsch und geht. (vorausgesetzt natürlich, Du hast es im Laufe der vorigen Einstellungen nicht deinstalliert, dann müsstest Du es wieder installieren)