Lokaler USB Drucker einbinden

  • Hallo Raspi-Fans;

    als Ruhestaendler und Nutzer von WINDOWS seit 30 Jahren und Neueinsteiger bei LINUX, auch neudeutsch Newbie genannt, habe ich durch eine YouTube-Video des CC2 mit dem Raspberry PI 3 am 08.03.2018 angefangen, da ich noch eine Akai LCD TV 21" mit HDMI-Eingang, eine US Logitech Keyboard und Maus hatte.

    Eingebaut in EleBox mit Fan und seit gestern angeschlossen an eine Powerbank Intenso S10000 (zusaetzlich zu dem Original Raspi3 Netzteil), das Rasbian runtergeladen auf eine Samsung 64GB Micro SD Karte mit Win32DiskManager ( ...dazu musste ich auf meinem Desktop die GDATA Internet Security deinstallieren!), Image geschrieben, in den Raspi3 eingesteckt und laeuft. Claw Mail mit IMAP bei T-Online.de zum laufen gebracht und dann versucht meinen 10 Jahre alten Canon USB-Drucker IP90 anzubinden. Im Forum die Prozeduren mit CUPS gefunden, genau so gemacht. Der Canon IP90 wir auf dem Desktop angezeigt. Druckauftrag Testseite fuehrt zum Ansprechen des IP90 aber er zieht Blatt fuer Blatt aus dem Schacht rein und spuckt jedes Blatt unbedruckt wieder aus bis dass der Schacht leer ist. :PKeine Fehlermeldung....Status: Druckauftrag in Bearbeitung...watt nu:?:

    Was muss ich wo aendern oder dazu laden?:conf:

    mfG

    Vulcano

  • Der "Filterfehler" deutet auf einen Treiberfehler hin.


    Warum hast Du nicht einen originalen Canon Treiber installiert, sondern bist den Umweg über Gimp/Gutenprint gegangen ?


    Der PIXMA iP2000 driver sollte für Deinen Drucker passen.



    Servus !

    Wer nichts weiß, muss alles glauben.

  • Besuch auf der Canon Website, Support, Treiber: IP90


    Zitat:

    Ihr Betriebssystem

    Linux (32-bit)

    Leider wird Ihr Gerät durch das ausgewählte Betriebssystem nicht mehr unterstützt. Sehen Sie sich doch einfach unser aktuell verfügbares Produktsortiment.

    Zitat Ende


    Jetzt habe ich noch die Original CD Canon Pixma IP90 behalten, ich habe auch noch einen externen ASUS SDRW-O8D1S-U DVD Brenner in Mint Condition.... aaaber wie bekomme ich jetzt dieses Laufwerk ueber den USB-Hub des Raspi in das OS eingebunden? Gibt es da eine Routine?

    mfG

    Vulcano

  • Jetzt habe ich noch die Original CD Canon Pixma IP90 behalten, ich habe auch noch einen externen ASUS SDRW-O8D1S-U DVD Brenner in Mint Condition.... aaaber wie bekomme ich jetzt dieses Laufwerk ueber den USB-Hub des Raspi in das OS eingebunden? Gibt es da eine Routine?

    Wenn automount nicht funktioniert, dann ohne auto, also manuell <man mount> [iso9660/udf].



    Servus !

    Wer nichts weiß, muss alles glauben.

  • RTFM :

    Ich hab mal den USB Hub rausgezogen und den DVD Drive direkt eingesteckt.

    Ergebnis

    man mount [iso9660/udf]

    man: mount-[iso9660/udf]: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden

    man: mount_[iso9660/udf]: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden

    man: [iso9660/udf]: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden

    Kein Handbucheintrag für [iso9660/udf] vorhanden

  • Ich habe ja noch eine US Keyboard. Bei der Rasbian Einstellung kann ich nur waehelen zwischen US und DE. Wie kann ich den ASCII-Zeichensatz dazu laden, damit ich durch die ALT+.... an die Umlaute komme?

  • Kein Handbucheintrag für [iso9660/udf] vorhanden

    <man mount>

    Ab Zeile 1683: Mount options for iso9660


    Grundsätzlich:

    The standard form of the mount command is:

    mount -t type device dir


    sohin: # mount -t iso9660 -o ro /dev/cdrom /media/cdrom

    oder so ähnlich. Ich weiss ja nicht als welches /dev sich Dein Laufwerk zeigt, und wohin Du das Laufwerk mounten willst.


    Servus !

    Wer nichts weiß, muss alles glauben.

  • Wenn gar nichts geht, dann gibt es noch immer die Möglichkeit zu Fuß (auf einem Speicherstick) den Treiber vom PC zum Pi zu tragen.



    Servus !

    Wer nichts weiß, muss alles glauben.

  • Hallo RTFM,

    danke für die geduldige Unterstützung, aber ich bin mit Raspbian so gut wie ein Anfänger...nicht ganz, im Jahre 1997 habe ich mal während meiner Zeit in Alabama, Versuche mit Suse Linux gemacht auf meinem Windows 98 PC - mit 2 Boot Partitions auf einer HDD, - ein Katastrophen PC von der HW-Seite -, hat mich total frustriert, nix hat funktioniert!

    Hingeschmisse...fottgelofe!


    Als ich dann 2006 mit meinem 1. Laptop, ein ASUS S96J... der 1. Dual Core Prozessor in Laptops gekauft hatte, mit Windows XP SP2 und MS Office Pro, total $2600, den hab ich den immer noch, nur läuft er nicht in D, denn bei jedem WINDOWS Update erkennt er, dass ich in D bin und verweigert den Update......wollte ich für meine Dienstreisen auch einen kleinen tragbaren Drucker dabei haben, deshalb habe ich den USB-Printer Canon IP90 gekauft.

    Die meiste Zeit stand der IP90 herum, jetzt ist es schon schwer passende Druckerpatrone zu finden, aber er läuft unter Windows 7 auf dem alten Lenovo Laptop meiner Frau noch ganz gut.

    Jetzt wollte ich ihn mal mit dem Raspi probieren und jetzt gibt es grosse Probleme.

    Deinem Rat folgend habe ich die CD in den Windows 7 Medium Desktop geschoben, geöffnet und nach den für Linux passenden Treiber gesucht. Jetzt wird schon gleich die Meldung angezeigt, dass es mit der Treiber-Installation Probleme gibt und man auf die Canon Support Website gehen soll, um dort den passenden Treiber herunter zu laden.....das Ergebnis habe ich ja o.a. beschrieben....ein totaler Mist!

    Dann habe ich gestern abend habe ich dann mit Google nach Canon IP90 mit LINUX gesucht, habe aber nur einen Treiber mit UNIX gefunden, auf den USB Stick runtergeladen.

    So, wie kann ich den Treiber mit der Bezeichnung cnijfilter-ip90-2.70-1.i386.cipo in den Drucker des Raspi einbinden?

    Geht das überhaupt?

    Ich kenn mich nicht aus.

    mfG

    Vulcano

  • RTFM,

    ... ich hab noch einen...


    Dass das Automount mit dem ASUS Drive nicht funktioniert nicht funktioniert liegt wohl daran, dass der Drive... ist auch von 2009.... zu viel Strom zieht. Da muss ich mir wohl ein USB 3.0 Hub mit eigner Stromversorgung zulegen, um den an den Raspi anzuschliessen.

    Mal sehn...

    Danke für Deine Beiträge... hast 2 HKT gut bei mir.

    mfG

    Vulcano

  • Hallo Vulcano !


    cnijfilter-ip90-2.70-1.i386.cipo ( wohl richtig cpio )


    Das ist wohl ein cpio Archiv, allerdings für die i386 Platform, wbei Du die archivierten Files mit " cpio -i < cnijfilter-ip90-2.70-1.i386.cpio " extrahieren kannst.


    < cpio --help > ist eigentlich die man-page dazu.



    Installiert wird ein CUPS Treiber mit dem CUPS Web-Programm ( http://localhost:631 ), oder dem Druckerinstallationsprogramm der Distribution.

    Möglicherweise musst Du das *.ppd File aus den Treiberrohdaten erst erzeugen. Siehe < man ppdcfile > aus der < apropos cups > Übersicht.



    Servus !

    Wer nichts weiß, muss alles glauben.

  • Hallo RTFM,

    um sicher zu gehen, dass der Drucker IP90 keine Macke hat, habe ich ihn an meinen Windows Desktop ueber USB angeschlossen, den Druckertreiber fuer Win7 von der Canon Website heruntergeladen und installiert, keine Fehlermeldung. Dann habe ich die Testpage drucken wollen und da wurde wieder ein Fehler angezeigt und erklaert, dass die Fehler mit 64Bit Windows bekannt seien und die Treiber nur fuer 32 Bit Windowssysteme zugelassen sind ... aus.

    Jetzt hatte ich die Schnauze voll, Drucker abgeklemmt und ueber CUPS beim Raspi versucht den Canon Pixma MX870 auf dem WLAN zu finden. Mit einigen Einstellungen im Speedport Router hat alles geklappt, Den IP90 habe ich heute morgen wieder direkt an den Akoya Laptop meiner Frau angeschlossen, der war noch fur den IP90 als Local Backup-Drucker eingerichtet und laeuft. Zudem habe ich noch mit dem Akoya die WLAN-Verbindung auf den MX870 eingerichtet. Laeuft.


    Nun zu dem CD/DVD Problem mit der Anbindung ueber USB-Hub an den Raspi. Heute ist ein USB 3.0 Hub mit eigner Stromversorgung mit der Post gekommen. Den AUSUS SDRW habe ich ueber diesen an den Raspi angeschlossen, jetzt pumpt er auch nicht mehr, sondern verhaelt sich ganz ruhig.

    Im WEB habe ich einen Hinweis gefunden: brasero-cdrkit.

    Eben habe ich im LXTerminal das Kommando sudo apt-get install brasero-cdrkit eingegebe, keine Fehler, dann hat der Raspi verschiedene Paket runtergeladen und offensichtlich ohne Fehlermeldung installiert. Nur ich sehe nix, keine Anzeige des Brenners!

    Was muss ich machen, damit ich auf den Brenner zugreifen kann?

    Ich bitte um Nachsicht, ich bin bei Linux Rookie (US: blutiger Anfaenger!)

    mfG

    Vulcano

  • RTFM,

    ich habe eine alte CD mit Windows-Dateien eingelegt und siehe da diese werden gelesen und angezeigt, aber ich sehe noch immer keine CD/DVD Brenner-Oberflaeche, wat nu?

    mfG

    V

  • Wenn Dein Pi eine CD mit Dateien richtig anzeigt, und die CD mit den Druckertreibern nicht, dann wird wohl die CD defekt (nicht mehr lesbar) sein.


    Wenn kein Icon auf der Arbeitsfläche angezeigt wird, wird Deine Distribution das nicht vorsehen. Trotzdem kann Dein Laufwerk im Device Tree inter /dev/cd. /dev/cdrw, /dev/dvd, /dev/dvdrw verfügbar sein. Wenn die funktionierende CD gemountet wird, kannst Du das in /etc/mtab sehen imd Fehler werden in den Logfiles (in /var/log) aufgezeichnet.

    Wahrscheinlich wird die funktionierende "Windows"-CD unter /media/cd, /media/pi/cdm oder /mount/cd, oder so, automarisch gemountet, das sollte bei einer intakten Treiber CD genauso sein.


    Auch die Installation von Software wird mitprotokolliert, bei mir in /var/log/dpkg.log. Dirt kannst Du nachschauenm was allenfalls schief gelaufen ist. Eine DVD mit dem Pi zu beschreiben, scheint mir aber schon etwas optimistisch.



    Servus !

    Wer nichts weiß, muss alles glauben.