NFS Boot mit aktuellem Raspbian Stretch Lite vom 29.11.2017 nicht möglich

  • Hallo zusammen,


    ich habe mir einen Raspberry Pi 2 (IP=192.168.178.47) mit dem aktuellen Stretch Lite aufgesetzt . Dort habe ich mir einen NFS-Server eingerichtet, dieser soll später ein root System von einer externen Festplatte vom aktuellen Stretch Lite zur Verfügung stellen.

    Hierzu einmal einen Auszug aus der /etc/exports des Servers:

    Code
    /home/RPiBoot/client 192.168.178.101(rw,sync,no_root_squash,no_subtree_check)

    Jetzt habe ich einen Raspberry Pi 3 (IP=192.168.178.101) der per NFS booten soll. Dazu habe ich auch eine SD Karte vorbereitet, dass root System mit "cp -axv /. /<Freigabe>/." auf die Freigabe kopiert. Das manuelle Einbinden der Freigabe war auch ohne Umstände möglich. Die Daten waren nach einer gefühlten Ewigkeit auch alle vorhanden.


    Dann habe ich in der Boot Partition des Raspberry Pi 3 die cmdline.txt folgendermaßen geändert (es ist alles in einer Zeile):


    Code
    dwc_otg.lpm_enable=0 console=serial0,115200 console=tty1 root=/dev/nfs nfsroot=192.168.178.47:/home/RPiBoot/client,udp,vers=3 ip=dhcp rootfstype=nfs smsc95xx.turbo_mode=N elevator=deadline fsck.repair=yes rw rootwait quiet splash plymouth.ignore-serial-consoles

    Zusätzlich habe ich versucht den Teil "vers=3" wegzulassen und "udp" auf "tcp" geändert. Auch das "rw" vor "rootwait" habe ich einmal da gelassen und einmal entfernt. Auch die Anordnung habe ich in verschiendensten (z.B. rootfstype vor nfsroot gesetzt) Versionen versucht.


    Ausserdem habe ich im NFS Share die Datei /etc/fstab (Also den Pfad: /home/RPiBoot/client/etc/fstab ) bearbeitet und dort die zweite Zeile für das root System auskommentiert:


    Code
    proc            /proc           proc    defaults          0       0
    PARTUUID=27c38780-01  /boot           vfat    defaults          0       2
    #PARTUUID=27c38780-02  /               ext4    defaults,noatime  0       1
    # a swapfile is not a swap partition, no line here
    #   use  dphys-swapfile swap[on|off]  for that


    Das Problem ist, dass er mit Stretch nicht booten möchte.


    Ich habe das Gleiche dann mit der Raspbian Version Jessie vom 27.05.2017 versucht. Dort habe ich auch einfach das root System kopiert, die fstab bearbeitet und die cmdline.txt genau wie oben angepasst. Hier bootet das System mit Jessie anstandslos. Da das Sytem headless arbeitet, habe ich noch zusätzlich in beiden Varianten (einmal Stretch und einmal Jessie eine "ssh" Datei im Boot Verzeichnis erstellt). Ich konnte am Switch beobachten, dass er beim booten von Jessie sehr viel mehr Daten verschickt hat als bei Stretch. Dort blinkten die kleinen Kontrolllämpchen für nur maximal 3 Sekunden. Bei Jessie war es bestimmt das dreifache.


    Könnt ihr mir hier helfen, wie ich mit dem aktuellen Stretch den Pi über nfs zum booten bewegen kann?


    Im Voraus schonmal vielen Herzlichen Dank! :danke_ATDE:

  • Hallo Bandit !


    Ich fürchte, dass sich niemand die Mühe macht, Deine Konfiguration auf Beistrich-, oder sonstige Eingabefehler zu überprüfen, weil der Pi 3 inzwischen ohne SD auch aus dem Netzwerk booten kann, wenn das USB-Boot-Flag gesetzt wird.


    Die Anleitung dazu findest Du beim Schmied und nicht beim Schmiedl: https://www.raspberrypi.org/do…bootmodes/net_tutorial.md


    Möglicherweise hat Dein Kopierbefehl die Ausgangspunkte für die Verzeichnisse /dev /sys /prog nicht richtig gesetzt.



    Servus !

    RTFM = Read The Factory Manual, oder so

  • Hallo RTFM,


    danke erstmal für deine Rückmeldung. Das Problem hierbei ist, dass ich neben dem 3er auch noch einen 2er hier stehen habe und bei ihm das gleich einrichten wollte. Also einmal den 3er und einen 2er von einem 2er per nfs booten lassen.

    Da es leider mit einem frischen Download von Stretch nicht klappt, habe ich beim 3er das booten komplett über pxe realisiert und beim 2er habe ich einfach Jessie installiert und dann manuell das Update auf Stretch gefahren. Das hat komischerweise wunderbar funktioniert.

    Ich habe mich mit dem Update an diese Anleitung gehalten:


    Raspberry Pi: Release-Wechsel von Raspbian Jessie nach Stretch


    Ich warte einfach mal ab, ob es mit dem nächsten Release wieder klappt.

    Ich denke das Thema ist erledigt.