Capacitive Soil Moisture Sensor v1.2

  • Hallo ich habe mir für ein zukünftiges Projekt einen Kapazitiven Bodenfeuchtigkeitssensor gekauft (Hier der Link [Ebay])

    So nun meine Frage wie genau schließe ich den denn genau an um ihn auszulesen?

    Das ich das Analoge Signal zu einem Digitalen wandeln muss ist mir klar das dürfte ja mit einem MCP3008 funktionieren oder?

    Hat jemand zufällig einen Anschlussplan mit den benötigten wiederständen da ich leider nichts finde, nur zu den U-Förmigen Bodenfeuchtigkeitssensoren finde ich Pläne aber die Funktionsweise derer ist ja eine andere (Wiederstands Messung) denke nicht dass ich das dann 1zu1 anwenden kann?


    Danke schon mal für eure Hilfe :)

  • Im Shop von Sertronics ist das Teil 20 Cent billiger:

    https://www.sertronics-shop.de…tiver-Bodenfeuchtesensor/


    Und dort wird auch der MCP3008 (2.50€) vorgeschlagen.

    Und dann gibt es noch Tante G, die mit den Stichworten "Raspberry MCP3008" ein paar tausend Ergebnisse ausspuckt.


    MfG


    Jürgen

  • Ok danke wie ich den MCP3008 am Pi anschließen kann finde ich über Google jap aber vom Sensor nicht...

    GND und VCC an den Pi und AUOT zum MCP3008 zum umwandeln denke ich mir?

    Das alles dann ohne Wiederstände?


    Ich habe ja nicht gefragt wie ich den ADC Converter anschließe sondern den Sensor, weil wie du schon sagtest ich es selbst über Google finden kann. ;)

  • Du willst eine analoge Spannung messen, und genau diese Links findest Du z.B. hier:
    https://www.raspberrypi-spy.co…erry-pi-using-an-mcp3008/
    Er zeigt Dir, wie man eine analoge Spannung misst, und darum das geht es Dir doch.

    Wie Du das dann umsetzt, überlasse ich Dir, ich werde es jedenfalls nicht tun.


    Ein bißchen musst Du schon selbst entwickeln und nachdenken.


    MfG


    Jürgen

  • Diesen Sensor hat er ja nicht, der giessomat gibt eine Frequenz aus, sein Sensor aber eine analoge Spannung.

    Und er hat nachgefragt, wie man das Teil an den MCP3008 anschließt.

    Nun, ob er einen Lichtsensor oder einen analogen Feuchtigkeitssensor anschließt ist so ziemlich egal.

    Kalibrieren und die Auswertung der Werte muss er dann noch selbst machen, ebenso die daraufhin zu erfolgenden Maßnahmen.


    Ich glaube eher, das er eine fertige Lösung für seinen Sensor sucht und die habe ich erstmal auch nicht gefunden.

    Er hat (aus meiner beschränkten Sicht) die naheliegenste Lösung genannt bekommen.


    Ich selbst habe hier die (Leer-)Platinen vom Giessomat liegen und da nimmt eine andere Lösung so langsam Gestalt an.


    MfG


    Jürgen


    Edit: Auf die Versiegelung wäre ich noch eingegangen. Erstmal ein Problem lösen, dann den Rest.

  • Was auch nicht wirklich billiger ist. China setzt den Referenzpreis

    Aber auch eine Referenzlieferzeit.

    Wie auch immer: Sein Projekt, sein Geld, seine Entscheidung.

    Suchen muss er schon selbst was für ihn gut ist.

    Was auch nicht wirklich billiger ist. China setzt den Referenzpreis

    Wir schreiben übrigens über einen kapazitiven Sensor, da lag Ponos ein klein bißchen näher dran.


    MfG


    Jürgen

  • Um zur Frage zurückzukommen.

    Sensor Analog out (0 V - 3,0 V)--> CH0 Analog in (stabile Referenzspannung auf 3,3 V bzw 3,0 V).


    Beim Link zum Sensor steht auch:

    Specification

    - Operating Voltage: 3.3 ~ 5.5 VDC

    - Output Voltage: 0 ~ 3.0VDC

    - Operating Current: 5mA


    Sonst siehe auch https://tutorials-raspberrypi.…analoge-signale-auslesen/ (falls nicht schon hinter einem hier, dort, da versteckt))

    Dort gibt es auch einen Link zum Datenblatt des MCP3008.



    Servus !


    Edit: Da der Sensor nur 3,0 V max. ausgibt, brauchst Du keinen (Widerstands)Spannungsteiler, solange die Referenzspannung 3,0 V oder höher ist.

    Wer nichts weiß, muss alles glauben.

    Einmal editiert, zuletzt von RTFM ()