Kein Internet weder über WLAN noch über LAN

  • Hallo,

    letztens habe ich mir ein Raspberry 3 gekauft und kurze Zeit später noch ein 10" Display von Joy-It. Eigentlich wollte ich mir daraus ein Tablet "bauen". Leider konnte der Raspberry von Anfang an kein WLAN finden, obwohl sämtliche Geräte auch noch Stockwerke weiter unten den Router auf dem Dachboden finden konnten. Nachdem ich die Datei für die Erkennung des Displays wie in der Gebrauchsanweisung beschrieben editiert hatte wollte ich noch ein Display-Keyboard installieren. Jedoch fand der Raspberry dann selbst über LAN kein Netz mehr. :helpnew:

    Woran könnte das liegen. Da ich noch ein ziemlicher Anfänger beim Thema Linux und Raspberry Pi bin konnte ich mir bisher kein Reim draus machen.


    Ich hoffe mir kann jemand helfen und schon mal vielen Dank im Vorraus :danke_ATDE:.

    VG

  • Hallo %Name,


    herzlich willkommen im Forum. Der Fall ist sonnenklar. Nicht.


    Du hast Dir zwar mit Deinen Formulierungen Mühe gegeben - vielen Dank- allerdings sind die Fakten dabei ein wenig zu kurz gekommen. Der Hofei hat mal aufgeschrieben, wie Du das am Besten machst, kannst einfach bei 3. anfangen.


    Und dann gugge mir ma.


    Grüße, STF

    "And now for something completely different."


    Hofeis guide to: Wie frage ich nach Hilfe? *** Mein nagelneuer Raspberry Pi 3B+ zeigt nur ein buntes Bild. (Ab)Hilfe.

  • Hallo,

    vielen danke erstmal für den Link. Dann probiere ich es hier nochmal:


    Also,

    ich hatte mir ende Dezember einen Raspberry Pi 3 gekauft. Nachdem ich auch erfolgreich Raspbian installiert hatte stellte ich fest, dass der Raspberry kein WLAN fand, obwohl sämtliche Geräte in der näheren Umgebung ebenfalls über WLAN mit dem Router kommunizierten. Die nächsten Monate habe ich ab und an mal dem Raspberry Pi benutzt, jedoch ohne groß etwas zu verändern. Im Februar bekam ich dann zum Geburtstag noch das 10" Touch-Display von Joy-It, da mein Plan war den Raspberry Pi mit dem Display autonom als "Selbstbau-Tablet" zu betreiben. Dann wäre man nur noch an Steckdosen für den Strom gebunden. Zu dem Zeitpunkt hatte ich das WLAN-Problem leider schon wieder vergessen. Zudem dachte ich mir noch, dass man den Raspberry mit dem Display eventuell auch irgentwie mit Akkus betreiben kann. Vielleicht kann mir da auch noch jemand weiter helfen. Aber zurück zum Internet-Problem. Als nächstes hatte ich die config.txt-Datei im Hauptverzeichnis, wie online beschrieben, mit den Zeilen editiert:


    max_usb_current=1

    hdmi_group=2

    hdmi_mode=1

    hdmi_mode=87

    hdmi_cvt 1280 800 60 6 0 0 0


    Die sahen für mich so aus, als ob sie für die Erkennung des Display zuständig wären. Da jedoch der Digitizer von Display versetzt aufgelegt worden war und das Display am linken Rand gelbe Streifen zeigte musste es noch mal retour gehen, was zum Glück ohne weitere Zwischenfälle von statten ging. Mit dem neuen Display funktionierter der Digitizer auch standesgemäß und es gab auch keine gelben Streifen am Rand. Als ich dann noch eine virtuelle Tastatur fürs Display installieren wollte bemerkte ich wieder das Internet-Problem. Nur das jetzt der Raspberry selbst über LAN das Heimnetz nicht mehr fand. Da habe ich dann erstmal aufgegeben, da ich mir nicht selber zu helfen wusste bei dem Problem. :helpnew:Leider beherrsche ich auch keine Programmiersprache o.ä. Zwar hatte ich die Idee die Tastatur einfach von einem USB-Stick auf den Raspberry zu ziehen, jedoch muss ich noch mit Linux üben, ums mal milde auszudrücken ;).

    So, ich hoffe das war jetzt ausführlich genug und mir kann jemand helfen. :danke_ATDE:

    VG

  • Guten Morgen VG,


    äääähm. Ja. Ausführlich schon. Was hier am meisten interessiert und der Lösungssuche dienlich ist, sind technische Fakten. Die von Dir angegebenen Parameter definieren eine freie Auflösung für die Anzeige. Diese wird dann fest genutzt, genau dann, wenn die Erkennung warum auch immer nicht funktioniert.


    Ich reim mir mal jetzt was zusammen, um einen Anfang zu finden: Welches Netzteil nutzt Du (bitte Typ und/oder Parameter angeben). Falls Dir die Frage komisch vorkommt, such mal spaßeshalber nach dem Wort Mysterium hier im Forum. Leider ist der Mysteriumsbeauftragte Andreas „abhanden“ gekommen, seine Liste existiert zum Glück.


    Eine weitere Frage ist: wie genau hast Du versucht, WLan Netzwerke finden zu lassen und was genau hat dabei nicht funktioniert. Gab‘s Fehlermeldungen?


    Grüße, STF

    "And now for something completely different."


    Hofeis guide to: Wie frage ich nach Hilfe? *** Mein nagelneuer Raspberry Pi 3B+ zeigt nur ein buntes Bild. (Ab)Hilfe.

  • Halle,

    ich habe einfach das von Heise (habe bei dem Verlag auch die c´t abboniert, deswegen habe ich dort im Shop bestellt) mitgelieferte Netzteil benutzt. Der Ausgang liefert 5,1 Volt bei 2,5 Ampere. Das Modell nennt sich HNP15-051L6.

    WLAN-Netztwerke habe ich versucht zu finden, indem ich auf das Symbol oben links in der Leiste geklickt habe (Neben dem Bluetooth-Zeichen). Dont wurde mir dann angezeigt, das keine Netztwerke indentifiziert werden konnten o.ä. Es gab keine Fehlermeldung.


    VG

  • Ok, wenn ich das so eingebe, wie du es geschrieben hast, dann kommt nach dem 6.Befehl: # Generated by resolveconf, domain fritz.box, nameserver 192.168.178.1

    Also das mit der Fritzbox stimmt, doch was kann man mit dem Rest anfangen?

  • So, konnte jetzt leider lange nicht schreiben, da ich im Skiurlaub war. Hab heute aus Frust Raspbian neuinstalliert und siehe da, direkt WLAN gefunden.

    Nun fehlt mir nur noch eine passende Display-Tastatur, aber die kann ich wohl vllt auch so finden.

    Trotzdem nochmal vielen Dank an euch für eure Hilfe.

    VG