WiFi an Ethernet übertragen

  • Hallo,

    ich habe gerade folgendes Projekt mit meinem Raspberry Pi 3 vor:

    Ich möchte eine lokale Netzwerkfestplatte (WD MyCloud) mit meinem Netzwerk verbinden, habe aber an der Stelle, an der die MyCloud steht kein LAN-Zugang - die MyCloud unterstützt aber kein Wifi, nur LAN.

    Jetzt wollte ich den Raspberry Pi 3 als "Ethernet-to-WiFi-Adapter" nutzen, um die Festplatte zu verbinden:

    Mein WLAN Netzwerk -> Raspberry Pi 3 Wlan -> Ethernet Port am RPi -> Ethernet Port an der MyCloud -> MyCloud


    Ich habe auch schon Tutorials online gefunden, die das ganze erklären (ich bin mal https://raspberrypi.stackexchange.com/a/50073 gefolgt), aber habe jetzt das folgende Problem:

    Die MyCloud kann zwar ins Internet (sehe ich daran, dass die LED nicht rot sondern blau ist), ich kann aber nicht von meinem Browser aus das Dashboard der MyCloud via "http://wdmycloud/" aufrufen - ich denke mal weil der Raspberry Pi die Anfragen der MyCloud nur weiterleitet und die MyCloud nicht wirklich in das Netzwerk mit "einbezieht".


    Weiß da jemand von euch, falls so was wie ich es mir überlegt hatte möglich ist? Wie?


    Vielen Dank schon mal für eure Antworten:danke_ATDE:

    01010111 01100101 01110010 00100000 01100100 01100001 01110011 00100000 01101100 01101001 01100101 01110011 01110100 00100000 01101001 01110011 01110100 00100000 01100100 01101111 01101111 01100110

  • Naja ich habe genug RPis, dass ich den einen dafür "opfern" kann, außerdem will ich erst einmal schauen ob ich die MyCloud denn genug nutzen würde - einen WLan Repeater kann man ja später immernoch kaufen und den RPi für was anderes verwenden

    01010111 01100101 01110010 00100000 01100100 01100001 01110011 00100000 01101100 01101001 01100101 01110011 01110100 00100000 01101001 01110011 01110100 00100000 01100100 01101111 01101111 01100110

  • Ich habe es mittels "http://mycloud/" und der IP selber probiert, bei mycloud/ geht gar nichts, bei der IP lädt er ewig lange bis er einen Timeout bekommt. Ich habe auch versucht einmal die MyCloud direkt an den Router anzuschließen, dann klappt beides - also an der MyCloud scheint es nicht zu liegen

    01010111 01100101 01110010 00100000 01100100 01100001 01110011 00100000 01101100 01101001 01100101 01110011 01110100 00100000 01101001 01110011 01110100 00100000 01100100 01101111 01101111 01100110

  • Mal erst als disclaimer. Ich bin da auch kein Netzwerkspezialist und das einzige wobei ich helfen kann ist mittels trial&error mit dir versuchen das Problem einzukreisen ;) .


    Wie sieht es aus wenn du die Cloud mittels ping 192.168.1.23 (bzw mit der richtigen IP deiner Cloud) aus deinem WLAN anpingst? Kriegst du da eine Antwort?


    Wie hast du die IP-Range eingerichtet? Verwendest du beim LAN das selbe Subnetz wie im Wlan? Also z.b. 192.168.x.x?


    Hast du die Iptable wie in der dir verlinkten Anleitung beschrieben eingerichtet mit dem dazugehörigen Script (bridge.sh)?

    Ich suche nicht nach einer fertigen Lösung sondern nach dem Weg dahin ;)

  • Ich habe den Ping-Versuch noch nicht gemacht, mache ich später


    Ich habe dieses Script zum einrichten genommen:

    https://github.com/arpitjindal…ster/wifi-to-eth-route.sh

    An der DHCP IP range habe ich nichts geändert, das entspricht so der IP range meines routers (falls das irgendwas miteinander zu tun hat)

    01010111 01100101 01110010 00100000 01100100 01100001 01110011 00100000 01101100 01101001 01100101 01110011 01110100 00100000 01101001 01110011 01110100 00100000 01100100 01101111 01101111 01100110

  • Soweit ich das verstanden habe geht es in der ersten Antwort in deinem Link (07.2016) auch nur darum die Internetverbindung für die Geräte hinter dem Pi freizugeben. Hast du dir die zweite Antwort schon mal angeschaut bzw diese ausprobiert?


    Folgendes habe ich noch gefunden (jeweils in Klammern von wann die Anleitungen/Beiträge sind):

    Ich suche nicht nach einer fertigen Lösung sondern nach dem Weg dahin ;)

    Edited 3 times, last by Apop85 ().

  • vor weg, ich bin KEIN Netzwerkspezi, hatte aber ähnliches vor und bin leider gescheitert.

    siehe auch. Link zum Thema

    Quote

    und dort schriebt framp

    Du musst in Deinem Internetrouter noch eine statische Route zu Deinem Raspberry Router fuer das 192.168.3.0/24 er Netz vornehmen. Ansonsten können Deine angeschlossenen Clients nicht ins Internet, denn sie finden nicht ihren Weg zurück ins Subnetz

    Morgen werde ich mal dein verlinktes Tutorial testen. Mal sehen ob es bei mir funktioniert.

    Raspberry pi 3 Model B , Zero WH , NodeMCU

  • und schon das erste Problem. In den Tutorial steht diese Konfiguration von eth0.


    Code
    allow-hotplug eth0
    iface eth0 inet static
    address 192.168.2.1 die Adresse von eth0 würde ich auf 192.168.178.20 ändern
    netmask 255.255.255.0 bleibt gleich
    network 192.168.2.0 das wäre dann die IP meiner Fritzbox 192.168.178.1
    broadcast 192.168.2.255 aber was kommt hier hin??

    Was ist broadcast?

    Raspberry pi 3 Model B , Zero WH , NodeMCU

    Edited once, last by RalleB ().

  • Code
    broadcast 192.168.2.255 aber was kommt hier hin??

    Was ist broadcast?

    In diesem Fall, ist das die broadcast-IP-Adresse in einem Subnetz, über die alle Hosts in diesem Subnetz (gleichzeitig) erreicht werden können.

    Code
    :~$ ipcalc --nocolor 192.168.2.0/24 | grep -i broadcast
    Broadcast: 192.168.2.255 11000000.10101000.00000010. 11111111

    Per broadcast-Ping z. B. wenn:

    Code
    net.ipv4.icmp_echo_ignore_broadcasts = 0

    konfiguriert wäre, was aber besser nicht der Fall sein sollte (weil Netzwerkprobleme entstehen können).

    Code
    :~ $ sysctl net.ipv4.icmp_echo_ignore_broadcasts
    net.ipv4.icmp_echo_ignore_broadcasts = 1

    Siehe auch: https://en.wikipedia.org/wiki/Broadcasting_(networking)

    The most popular websites without IPv6 in Germany.

  • So, ich habe das Tutorial ausprobiert. Es funktioniert nicht!

    Ich habe:

    1. dnsmasq installiert

    2. dieses Script heruntergeladen und per autostart wird es auch gestartet.

    3. Laptop an eth0 angeschlossen.

    • Laptop bekommt keine IP
    • IP an Hand am Laptop eingestellt, trotzdem kein Zugriff auf das Internet.

    Raspberry pi 3 Model B , Zero WH , NodeMCU

  • Hiho,


    ich bin auch derzeit dabei und möchte einen RPi als WLAN Client nutzen.


    Bin auch anhand dieser Anleitung vorgegangen:

    https://www.instructables.com/…t-Port-on-a-Raspberry-Pi/


    Habe auch das Script von hier: https://github.com/arpitjindal…ster/wifi-to-eth-route.sh ausgeführt.


    Eine IP bekommt der PC auch über eth0 vom RPi zugewiesen. Wlan0 vom RPi ist auch verbunden.


    Aber ich kann vom PC nicht die ip vom etho des RPi's anpingen. 192.168.2.1


    Zugewiesene IP des PC's ist 192.168.2.37.


    Genutzt wird ein RPi4 V1.2 mit dem neuesten Raspian 10 (buster).


    Hat sich was an der NAT oder Routing im 10er zu den vorherigen Versionen geändert?


    Danke und Gruß