Zugriff über Samba von Windows 10 auf mehrere Raspis

  • :conf: Hallöchen,


    Ich habe Samba auf der Beere installiert und kann auch von Windows 10 aus über den Explorer auf die Verzeichnisse (home/pi/) der Beere zugreifen.

    Unter Windows 10 wird die Beere als "RASPBERRYPI" angezeigt (im Explorer unter Nertwerk).


    Wo kann ich diesen Namen "RASPBERRYPI" ändern? Ich habe den Netzwerknamen geändert, aber das tut nix zur Sache.

    Mein Problem ist, dass ich einen 2ten Raspi starten und ab da an keine Zugriffe mehr habe. Die Raspis werden sich gegenseitig stören, denke ich.


    :helpnew: Gruß Guido

    Ich habe eine Raspi Beere 3 und freue mich, dass sie läuft. Ich programmiere gern und freue mich wenn es auch funktioniert. Aber grundsätzlich hab ich keine Ahnung davon :conf:

    Bitte löscht nie dieses Forum! Hier steht alles drin was ich mir merken muss!

  • oder du nutzt sshfs. Es gibt auch einen Windows Client. Da kannst du dich mit deinen normalen Pi Anmeldedaten einloggen inkl. der korrekten Berechtigungen. Mehrere Pis sind auch kein Problem

    Der Unterschied zwischen Genie und Wahnsinn definiert sich im Erfolg.

  • Du änderst entweder den Hostnamen per

    raspi-config

    oder Dein Router ist eine Fritte (geht bestimmt auch mit anderen) und änderst dort.


    Und evtl. am PC Neustart machen.

    dein letzter Satz hat es gebracht :wallbash:


    Ich habe die Raspi sowas von Neustarts gegeben... aber komme nicht auf die Idee, den Windows Rechner mal neu zu starten :@


    Danke für den schnellen Tipp!

    GG

    Ich habe eine Raspi Beere 3 und freue mich, dass sie läuft. Ich programmiere gern und freue mich wenn es auch funktioniert. Aber grundsätzlich hab ich keine Ahnung davon :conf:

    Bitte löscht nie dieses Forum! Hier steht alles drin was ich mir merken muss!

  • oder du nutzt sshfs. Es gibt auch einen Windows Client. Da kannst du dich mit deinen normalen Pi Anmeldedaten einloggen inkl. der korrekten Berechtigungen. Mehrere Pis sind auch kein Problem

    wenn ich mehr Zeit habe, probiere ich das aus.

    Danke

    Ich habe eine Raspi Beere 3 und freue mich, dass sie läuft. Ich programmiere gern und freue mich wenn es auch funktioniert. Aber grundsätzlich hab ich keine Ahnung davon :conf:

    Bitte löscht nie dieses Forum! Hier steht alles drin was ich mir merken muss!

  • Mein Problem ist, dass ich einen 2ten Raspi starten und ab da an keine Zugriffe mehr habe. Die Raspis werden sich gegenseitig stören, denke ich.

    Ja, das ist so und Du muss auf jeden Fall einen der beiden Rechner ändern, wenn beide den gleichen Hostname haben, siehe man hostnamectl

    Beispiel:

    Code
    1. hostnamectl set-hostname xyzrechner
  • ja Thomas, das dacht ich mir auch.

    Ich hatte dann auf 2 verschiedene Möglichkeiten die Namen geändert und es hatte sich nix gezeigt davon im Windows-Rechner.

    Dass man den auch mal neu starten kann wusste ich nicht:wallbash::wallbash::wallbash: - auf die einfachsten Sachen musst erst kommen:shy:


    Nach dem Neustart war alles wie gewollt.

    Ich danke euch!

    Ich habe eine Raspi Beere 3 und freue mich, dass sie läuft. Ich programmiere gern und freue mich wenn es auch funktioniert. Aber grundsätzlich hab ich keine Ahnung davon :conf:

    Bitte löscht nie dieses Forum! Hier steht alles drin was ich mir merken muss!

  • Nö, das ist tatsächlich so, und die Zeiten, wo ich noch ne Windows Kiste hatte und sich ein installierendes Programm mit "bitte neustarten" verabschiedet hat, vermisse ich keineswegs.

  • Nö, das ist tatsächlich so, und die Zeiten, wo ich noch ne

    Zu Windows XP Zeiten vielleicht, Mit Win10 geht der Datenschutz zwar seltsame Wege, die Performance und Stabilität kann sich aber sehen lassen. Und wer seine Linux-Kiste mal gerne regelmäßig neustarten will, der baut sich ne Soundblaster X-Fi ein und betreibt die mit 5.1 Setup. ;). Es ist nicht alles nur schwarz und weiss ;). Samba wiederum braucht man wirklich nicht. Das nur Aufwand mit keinem Mehrwert.

    Der Unterschied zwischen Genie und Wahnsinn definiert sich im Erfolg.

  • Samba wiederum braucht man wirklich nicht. Das nur Aufwand mit keinem Mehrwert.

    ich arbeite am liebsten mit Notepad++ am Windows PC... das Testen läuft am 2ten Monitor über Remotdesktop.

    Macht sicher jeder wie er denkt, aber ich hab es für mich so am liebsten :cool:

    Ich muss so den ganzen Tag über viel mit Windows machen und wenn ich dann nach Feierabend mal auf der Beere was bastel, dann geht mir das so am schnellsten von der Hand.

    Ich habe eine Raspi Beere 3 und freue mich, dass sie läuft. Ich programmiere gern und freue mich wenn es auch funktioniert. Aber grundsätzlich hab ich keine Ahnung davon :conf:

    Bitte löscht nie dieses Forum! Hier steht alles drin was ich mir merken muss!

  • Ist doch ok, mach ich auch so, trotzdem braucht ich an keiner Stelle Samba ;). Notepad++ kann z.B. auch so, per SFTP, auf den Pi zugreifen um Dateien zu öffnen/speichern. Einen Zusätzlichen Dienst zu betreiben inkl. eigenen Nutzern und Rechten ist einfach unnötig.

    Der Unterschied zwischen Genie und Wahnsinn definiert sich im Erfolg.

  • :conf: ok

    Ich habe eine Raspi Beere 3 und freue mich, dass sie läuft. Ich programmiere gern und freue mich wenn es auch funktioniert. Aber grundsätzlich hab ich keine Ahnung davon :conf:

    Bitte löscht nie dieses Forum! Hier steht alles drin was ich mir merken muss!