Raspberry Pi 3 B+ und mSATA / Filesystem expandieren?

  • Hallo NG,


    meinen neuen Raspberry Pi 3 B+ habe ich mit einer Erweiterungskarte von Renkforce für mSATA versorgt.

    Er bootet nun auch ohne SD-Karte von der mSATA.

    Mein Problem ist aber, dass ich das Filesystem nicht auf herkömmlichen Weg wie bei der SD expandieren kann.

    Nach der Eingabe von

    Code
    raspi-config --expand-rootfs

    erscheint ein Screen, der mir mitteilt,

    "sda2 is not an SD card. Don't know how to expand".

    Code
    Disk /dev/sda: 29,3 GiB, 31488000000 bytes, 61500000 sectors
    Units: sectors of 1 * 512 = 512 bytes
    Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
    I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
    Disklabel type: dos
    Disk identifier: 0xee397c53
    Device Boot Start End Sectors Size Id Type
    /dev/sda1 8192 93813 85622 41,8M c W95 FAT32 (LBA)
    /dev/sda2 94208 7000000 6905793 3,3G 83 Linux

    /dev/sda2 ist ein bischen klein.

    Was ist nun zu tun?

    Sollte das nicht funktionieren, habe ich ja nichts gewonnen, außer ein wenig performanter zu sein.

    Ich wollte gerne schon die 32GB der mSATA nutzen.

    MfG. Carsten

    Edited 2 times, last by Falconcrest ().

  • möglich aber nicht unbedingt nötig. Ich würde mit einem

    Code
    resize2fs /dev/sda2

    anfangen. Was kann schon schief gehen. Max. stattet das System nicht mehr.

    Der Unterschied zwischen Genie und Wahnsinn definiert sich im Erfolg.

  • möglich aber nicht unbedingt nötig. Ich würde mit einem

    Code
    resize2fs /dev/sda2

    anfangen. Was kann schon schief gehen. Max. stattet das System nicht mehr.


    Code
    pi@max2play:~ $ sudo resize2fs /dev/sda2
    resize2fs 1.43.4 (31-Jan-2017)
    Das Dateisystem ist bereits 863224 (4k) Blöcke lang. Nichts zu tun!

    Die Partition muss erst erweitert werden.

    Kann ich das ohnen Datenverlust durchführen?

    MfG. Carsten

  • Der Pi ist ein Bastelcomputer - mach ein Backup und probier es aus, wenns schief geht, teste was anderes. Ihr müsst die angst vorm probieren verlieren.

    Der Unterschied zwischen Genie und Wahnsinn definiert sich im Erfolg.

  • /dev/sda2 94208 7000000 6905793 3,3G 83 Linux

    Du musst den Ende-Sektor auf 61500000 abändern, mit einem Partitions-Editor z.B. parted.

    Dann erst mit resize2fs das Filesystem ausdehnen.


    Servus !


    Edit: Aus <man resize2fs >

    The resize2fs program does not manipulate the size of partitions. If

    you wish to enlarge a filesystem, you must make sure you can expand the

    size of the underlying partition first.

    RTFM = Read The Factory Manual, oder so

    Edited 3 times, last by RTFM ().

  • Code
    sudo raspi-config
    - 7 Advanced Options Configure advanced settings
    - A1 Expand Filesystem Ensures that all of the SD card storage is available to the OS

    funktioniert das nicht mehr?

    Bei meinen mSATA-SSDs (120 u. 240GB) hat das jedenfalls geklappt.


    MfG


    Jürgen

  • Hangel dich mal hier lang

    Danke, war eine große Hilfe!

    Auch das brachte Licht in Dunkel für mich! Danke!

    Leider funtionierte das mit meinem Raspberry Pi 3 B+ beim Image von Max2Play sowie Raspian Stretch Lite nicht.

    Ich musste selber Hand anlegen, mit großer Hilfe der oberhalb aufgeführten User.

    MfG. Carsten

  • Also funktioniert jetzt alles wie gewünscht? Wenn ja, bitte Thema als erledigt markieren (ganz oben auf Thema bearbeiten klicken)

    Der Unterschied zwischen Genie und Wahnsinn definiert sich im Erfolg.