Stromversorgung Pi mit Powerbank Netzteil u. onoff-shim

  • Guten Abend Zusammen,


    durch ekorn bin ich auf das Modul onoff-shim gekommen. Ich habe es mir nun auch bestellt und es funktioniert sehr gut.


    Kurz zur Funktion:

    Man steckt es auf die GPIO des Pi`s und installiert es nach Anleitung des Herstellers. (Anleitung onoff-shim)

    Danach Steckt man nur noch das USB-Kabel ein.

    Danach funktioniert es wie folgt:

    - Durch kurzen druck auf den Schalter an der Platine oder einem externen Schalter startet der Pi

    - Wenn man den Schalter während des Betriebs für etwa 2 Sekunden drückt wird ein poweroff Befehl ausgeführt und der Pi fährt runter. Wenn alles runtergefahren ist liegt an den Pins 2&4 keine 5V mehr an.


    Soweit so gut.


    Nun möchte ich allerdings das meine Jukebox auch eine Powerbank zur Stromversorgung hat. Gleichzeitig möchte ich das Gerät auch an einem Netzteil anstecken können und vor allem ohne Bedenken an dem Netzteil stecken lassen. Hierbei soll die Powerbank beim ausgeschalteten Pi nicht laden. Die Powerbank soll erste nach dem hochfahren geladen werden.


    Ich habe mir eine Schaltung überlegt, allerdings bin ich mir nicht sicher ob ich das Netzteil parallel zum "Out" der Powerbank einfach verbinden darf und möchte dies gerne hiermit Fragen?

    Müssen ggf. Sperrdioden vorgesehen werden?


    Habt ihr weitere Hinweise für mich worauf ich achten muss?


    Hardware

    - Powerbank Intenso S10000

    - OnOff-Shim

    - 5V Netzteil 0815 mit 3A Ausgangsleistung

    - Pi 3



    Schaltung



  • Sorry, Deine Schaltung funktioniert so nicht.

    Solange Dein Netzteil Strom liefert ist das Relais angezpgen und die In/Out der Ppwer Bank kurzgeschlossen (was die Laderegelung der PB nicht vertragen könnte).


    Du brauchst eine Power Bank, die im Ladezustand auch schon 5 V out abgibt. Das kann nicht jede, die billiigen können nur entweder laden, oder 5 V abgeben. Dann kommt das Netzteil auf PB IN und der Pi samt OnOffShim (?) auf PB OUT. Die 5 V DC vom Netzteil, oder die 240 V AC vor dem Netzteil kannst Du mit einem Relais noch schalten.



    Servus !

    RTFM = Read The Factory Manual, oder so

  • Danke für deine Antwort RTFM

    Ja ich habe eine selbstladene Powerbank gebaut über Umwegen. (Mist)


    Ich habe meine Idee nochmal verbessert und zwei Sperrdioden hinzugefügt. So sollte es doch eigentlich gehen oder?


    Die Ausgangsspannung liegt scheinbar bei 4,78V, wenn gleichzeitig ein Netzteil zum Laden angeschlossen ist. Ohne Netzteil kann ich gerade nicht wirklich messen, da die PB leer ist. Ich hatte dann einen Wert von 2,7V, was mir viel zu gering erscheint.


    Prinzip

    - Netzteil gibt Spannung auf OnOffShim

    - Powerbank (PB) gibt ebenfalls Spannung auf ONOFFShim

    - Beide Leitungen sind durch eine Sperrdiode gesperrt, damit die Spannung vom Netzteil nicht zum Ausgang der PB kommt und damit die Spannung von der PB nicht zum Netzteil geleitet wird.

    - Über Ein-/Ausschalter wird der Pi eingeschaltet/ oder heruntergefahren

    - Wenn Pi Eingeschaltet hat Pin 2 und PIN 4 5V, PIN 2 oder PIN 4 haben eine Verbindung zum Signaleingang des Relai-Moduls


    Wenn nun das Netzteil Spannung hat schließt das Relai und versorgt den Powerbank-Input mit Spannung. Die PB wird geladen aber nur wenn über das Netzteil Spannung eingebracht wird.


    Wenn nur die PB angeschlossen ist, hat PIN 2 oder 4 zwar Spannung und das Relai-Modul könnte aktiv werden, dies geschieht nicht da an + und - des Relais keine Spannung anliegt durch die Sperrdioden.


    Grundsätzliches zu dieser Powerbank:

    Ein Laden und Entladen gleichzeitig ist möglich. Die Powerbank hat keinen eigenen Ein-Ausschalter. (Lange danach gesucht)




  • Sperrdioden an den von Dir angedachten Stellen, halte ich für keine gute Idee. Von der Stromstärke schon mal abgesehen, hat eine Diode in Durchlassrichtung einen Spannungsabfall (Siliciumdioden 0,7 V, Germaniumdioden bis 0,3 V).


    Was willst Du mit der PB denn erreichen, ausser eine Netzschwankung abzugangen ?

    Wenn die PB einmal wieder geladen ist, steht dann keine ausreichende Spannung am Ausgang für den Pi zur Verfügung ?



    Servus !

    RTFM = Read The Factory Manual, oder so

  • Hi


    Ich will zum einen den pi mit der PB bestromen und zum anderen mit einem Netzteil. Die Powerbank soll aber nur geladen werden wenn das Netzteil angeschlossen ist und der pi eingeschaltet. Der pi arbeitet als kinderradio und ich möchte nicht nur weil das Netzteil steckt das die PB die ganze Zeit lädt. Einfach aus Sicherheitsgründen.

  • Und woher weiss das Netzteil und/oder die PB, dass der Pi (genauer das On/Off Modul) jetzt nur vom Netzteil oder der PB bestromt werden soll ?


    Ich glaube, Du suchst eine redundante Stromversorgung des Pi, mit der Option den Ladestrom zur PB zu unterbrechen, wenn der Pi (hinter dem On/Off Modul) stromlos ist.


    Wenn Du redundante Stromversorgung googelst, wirst Du jede Menge Beispiele finden, die meisten mit MOSFETs.



    Servus !

    RTFM = Read The Factory Manual, oder so