Mit Raspberry messen ob Kabel Strom führt

  • Moin,

    Wie kann ich mit der Beere messen/ feststellen ob ein Kabel unter Strom steht oder nicht? :daumendreh2:

    Ich habe im Haus mehrere Geräte die sich selbst steuern und an bzw. ausgehen wie sie es für richtig halten.


    Zum Beispiel:

    -Solarpumpe

    -Wärmepumpe

    -Kühlschrank

    -Tiefkühltruhe usw.


    Ich hab mal im Netz nen Bild gesehen, wo was an den Kabel geklebt war, was wie ein Hall-Sensor aussah... Finde aber nix mehr dazu.


    Freu mich über Ideen:danke_ATDE:

    Gruß Guido

    Ich habe eine Raspi Beere 3 und freue mich, dass sie läuft. Ich programmiere gern und freue mich wenn es auch funktioniert. Aber grundsätzlich hab ich keine Ahnung davon :conf:

    Bitte löscht nie dieses Forum! Hier steht alles drin was ich mir merken muss!

  • Wenn Du nur den Schaltzustand wissen willst, nimm einen 240 V AC Optokoppler.


    Ein Hal Sensor, bei dem ein Leiter über den Sensor, oder durch ein IC geleitet wird misst auch den Strom und gibt, - im Hobbybastelbereich - analog zur Stromstäke eine Spannung aus.



    Servus !

    RTFM = Read The Factory Manual, oder so

  • Soll das ne verlässliche Spannungsprüfung werden wo es um 230V geht?! :@


    >> Duspol

    Ich möchte nur wissen ob der Kühlschrank oder was auch immer gerade läuft oder nicht.

    Ich habe eine Raspi Beere 3 und freue mich, dass sie läuft. Ich programmiere gern und freue mich wenn es auch funktioniert. Aber grundsätzlich hab ich keine Ahnung davon :conf:

    Bitte löscht nie dieses Forum! Hier steht alles drin was ich mir merken muss!

  • Wenn ordentlich Strom durch die Leitung fließt, sobald das Gerät läuft ist ein Hallsensor ausreichend. Voraussetzung ist, dass der Unterschied zwischen Betrieb und "Standby" recht deutlich ist.

  • Die Optokoppler-Variante schein mit von den Kosten zu hoch, zumal ich sicher noch nicht das richtige Bauteil gefunden habe. Die "Finder" Optokoppler liegen bei 10-20 Euro...


    So einen Hall-Sensor habe ich bald in den Fingern, wenn die Post sich beeilt.:bravo2:

    Sollte so aussehen: und kostet beim netten Chinamann nur nen Euro für 2 Stück.


    Ich hoffe dass ich damit was anfangen kann!? Dazu habe ich noch Null Plan:conf:

    Ich habe eine Raspi Beere 3 und freue mich, dass sie läuft. Ich programmiere gern und freue mich wenn es auch funktioniert. Aber grundsätzlich hab ich keine Ahnung davon :conf:

    Bitte löscht nie dieses Forum! Hier steht alles drin was ich mir merken muss!

  • Hast du auch nen AD Wandler mit dazu bestellt?

    Der Unterschied zwischen Genie und Wahnsinn definiert sich im Erfolg.

  • nein.

    Einen PCF8591 müsste ich aber noch da haben.

    Ich habe eine Raspi Beere 3 und freue mich, dass sie läuft. Ich programmiere gern und freue mich wenn es auch funktioniert. Aber grundsätzlich hab ich keine Ahnung davon :conf:

    Bitte löscht nie dieses Forum! Hier steht alles drin was ich mir merken muss!

  • Wenn man es richtig anstellt benötigt man keinen AD-Wandler. Es muss nur dafür gesorgt werden, dass die maximale Spannung am Ausgang der Schaltung des Hallsensors nicht höher als 3V3 geht. Die GPIOs am Raspberry sind getriggert.

  • Wenn man es richtig anstellt benötigt man keinen AD-Wandler. Es muss nur dafür gesorgt werden, dass die maximale Spannung am Ausgang der Schaltung des Hallsensors nicht höher als 3V3 geht. Die GPIOs am Raspberry sind getriggert.

    gibt es dafür ne Anleitung oder nen Schaltplan oder ähnlich?

    Ich habe eine Raspi Beere 3 und freue mich, dass sie läuft. Ich programmiere gern und freue mich wenn es auch funktioniert. Aber grundsätzlich hab ich keine Ahnung davon :conf:

    Bitte löscht nie dieses Forum! Hier steht alles drin was ich mir merken muss!

  • Türlich, aber bei 230 Volt sollte man sich überlegen, ob man sowas selbst bastelt.

    Bitte den Thread lesen. Es geht hier nicht um einen Eingriff ins Niederspannungsnetz.



    gibt es dafür ne Anleitung oder nen Schaltplan oder ähnlich?

    Braucht man eigentlich nicht. Einfach am Ausgang messen, was der Hallsensor beim Einschalten des zu überwachenden Geräts liefert. Das sollte max. 3V3 sein. Wenn es aus ist unter 2V. Das bekommt man relativ gut mit einem Spannungsteiler hin.

  • raspiprojekt


    mit dem Hall Sensor werde ich da nicht weiter kommen. Der kann nur an oder aus, soweit ich das gelesen habe.


    PS:

    ja, ich wollte ohne Eingriff ins Stromnetz erkennen, ob das Gerät an oder aus ist.

    Ich habe eine Raspi Beere 3 und freue mich, dass sie läuft. Ich programmiere gern und freue mich wenn es auch funktioniert. Aber grundsätzlich hab ich keine Ahnung davon :conf:

    Bitte löscht nie dieses Forum! Hier steht alles drin was ich mir merken muss!

    Edited once, last by Guido64 ().

  • Quote from raspiprojekt

    Bitte den Thread lesen. Es geht hier nicht um einen Eingriff ins Niederspannungsnetz.

    Sorry, dann habe ich was falsch verstanden, ich habe nur Kabel und Strom gelesen, keine Angaben zu Gleich/Wechselspannung/strom.


    Wie kann ich mit der Beere messen/ feststellen ob ein Kabel unter Strom steht oder nicht? :daumendreh2:

    Ich habe im Haus mehrere Geräte die sich selbst steuern und an bzw. ausgehen wie sie es für richtig halten.


  • mit dem Hall Sensor werde ich da nicht weiter kommen. Der kann nur an oder aus, soweit ich das gelesen habe.


    PS:

    ja, ich wollte ohne Eingriff ins Stromnetz erkennen, ob das Gerät an oder aus ist.

    Von "ohne Eingriff" steht in #1 aber nichts.


    Und nein, der Hall Sensor gibt einen analogen Wert des Stromes an.


    Beim ACS712 (max. 5A Variante) z.B. 185 mV/A lt. Datenblatt http://shelvin.de/pdf/ACS712.pdf

    0 A = 2,5 V Sensorspannung linear bis 5 A = 3,5 V (siehe auch Output Voltage versus Sensed Current im Datenblatt)


    So einen Sensor willst Du aber nicht. Der AC Leiter wird durch den Sensorchip durchgeleitet, erfüllt daher Dein jetziges Kriterium "ohne Eingriff" nicht.


    Servus !

    RTFM = Read The Factory Manual, oder so

  • ich hatte gedacht, dass es durch den Satz in #1 "Ich hab mal im Netz nen Bild gesehen, wo was an den Kabel geklebt war, was wie ein Hall-Sensor aussah" deutlich wird, was ich machen will.


    Der ACS712 Sensor will die Zuleitung durch sich geleitet haben, was bedeutet, dass irgendwo das Kabel getrennt werden muss. Das wollte ich umgehen.


    Ja - Es würde mir reichen zu wissen ob an oder aus. Aber so wie die Antworten bis jetzt sind, nehme ich an, dass es keinen einfachen Weg gibt.


    Meine Idee entstand durch ein Bild was ich im Netz gehen hatte... Habe es gerade auf meiner Festplatte gefunden.

    pasted-from-clipboard.png


    Leider finde ich den Artikel nicht mehr wo ich das Bild her hab...

    Wenn das gehen würde, wäre ich zufrieden.

    Ich habe eine Raspi Beere 3 und freue mich, dass sie läuft. Ich programmiere gern und freue mich wenn es auch funktioniert. Aber grundsätzlich hab ich keine Ahnung davon :conf:

    Bitte löscht nie dieses Forum! Hier steht alles drin was ich mir merken muss!