Welche USV ist am empfehlenswertesten?

  • Hallo liebe Beerenfreunde,


    ich brauche etwas Beratung, weil ich mir sehr unschlüssig bin. Es geht um eine USV, die ich für meinen RasPi3 haben möchte. Gefunden habe ich folgende:


    https://olmatic.de/produkte/ (hier wären die Basic und Advanced Modell interessant)


    https://www.rasppishop.de/UPS-…End-USV-fuer-Raspberry-Pi


    https://www.rasppishop.de/UPS-…ack-USV-fuer-Raspberry-Pi


    Welche habt ihr im Gebrauch? Welche würdet ihr empfehlen? Wegen des Preises würde ich zur zweiten (PICO) oder der S.USV Basic tendieren.


    Danke für eure Hilfe,


    Grüße

    Mike

  • Also für 30 € würde ich mir die USV selbst basteln

    fred0815, wie geht das?

    Auch ich wäre an einer Anleitung / Tutorial interessiert... :)

  • Nur zur Ergänzung: PI-USV+ von Reichelt oder von Raspiprojekt (Ritter-Version)

    Zur PIUSV+ gibt es hier im Forum bereits einen Thread, der beschreibt, wie man die PIUSV+ ausliest und die Daten interpretiert.


    MfG


    Jürgen

  • Ich habe nun die Olmatic USV in Betrieb und muss sagen, es funktioniert einwandfrei. Die Anleitung ist in Ordnung.


    Es geht nun: Pi wahlweise über 5V USB stecker oder externe 6-30V Anschluss speisen.

    Beim Abklemmen der Spannung übernimmt eine Batterie/Akku für eine Weile, dann wird der Pi automatiusch runtergefahren, wenn nicht die Stromversorgung vorher wieder da ist.

    Realtime-Clock ist dabei und man kann den Pi automatisch zu bestimmten Uhrzeiten runter und wieder hochfahren lassen. Der Akku laed automatisch, wenn eine der Hauptstromversorgungen angeschlossen ist. Es gibt einen Reset/Shutdown-taster, der auch funktioniert und alle GPIOs werden durchgeschleift.


    Ich erhoffe mir davon: Nie wieder zerstörtes Dateisystem auf der SD-karte wegen unkontrolliertem POWEROFF. Mobiler betrieb auf Batterie.

  • Ich habe nun die Olmatic USV in Betrieb und muss sagen, es funktioniert einwandfrei.

    Eine gute Wahl, ich habe die 1er Version der Advanced seit Oktober 2015 am laufen.

    Muss ich mal warten, gut das Du mich daran erinnert hast...


    MfG


    Jürgen

  • Ich hatte vorher den "Strom-Pi". Ich muss aber sagen, die Olmatic ist um Längen besser. Strom-Pi war vom Konzept her nicht rund. Die Olmatic ist es aber, finde ich.

  • Bei der olmatic S-USV gibt's ja die mobile-Version, die bei geladenem Akku ganz ohne Netzteil auskommt: Der RPi kann ohne 230V-Versorgung gestartet werden.

    Soweit zur Theorie. Bei meinem desaströsen Projekt Raspiblaster hat (natürlich) auch das nicht funktioniert: Das Ding ist (nach Anschluss des 3000mAh-Akkus von olmatic) abgeraucht. Hat da jemand von Euch bessere Erfahrung, speziell mit der mobile-Variante?

  • Hab die "basic" Variante. Aber nach dem Starten mit externer STromversorgung kann man dann diese abstöpsteln und der Pi laeuft dann weiter bis der Akku fast alle ist. Ist doch recht mobil, oder?

  • Hallo,


    kommt vielleicht auf den Zweck der USV an? Nachdem mein Versuch mit einem Sunfounder-HAT kläglich gescheitert ist (kann zwar einspeisen, zum Laden müssen die Akkus aber ausgebaut werden), bin ich auf eine klassische USV von APC umgestiegen. Die hält den Raspi ewig "unter Strom". Ich habe noch die NAS, den Router und ein paar LEDs dran hängen, sodaß ich bei einem Stromausfall ganz entspannt entscheiden kann. Je nach Ausführung kann so eine USV auch noch das 230V Netz stabilisieren und filtern, ist bei uns auf dem Lande ganz nützlich. Ist dafür nicht unbedingt transportabel.


    Für den Anfang reicht übrigens eine gebrauchte USV aus der Bucht, so lange der Akku noch nicht komplett tot ist, reicht es für einen Raspberry allemal. NoName Akkus sind dann auch günstig.


    viele Grüße


    Stephan.


    P.S. Eine richtige USV zieht natürlich ständig Strom, auf den ersten Blick nicht viel, übers Jahr aber nicht schlecht. Reicht für einige SD-Karten und alle paar Jahre für einen neuen Raspi. Wenn "nur" der Raspberry geschützt werden soll, sind vermutlich ein paar SD-Karten billiger.

    Raspberry Pi3 mit Aoide II

    Volumio / MyVolumio

    Lossless Audio auf NAS

    Yamaha AX-1070 mit IQ TED IV

  • Hallo,

    darf ich mich hier mal dranhängen?!

    Ich suche auch nach einer USV für den Pi 3 und seinen 7" Touch.

    Auf dem Pi soll 7/24 ein Codesys als Visu laufen und es geht eigentlich nur darum, bei Netzverlust den Pi sauber runter zu fahren.

    Bin ich da bei der "Olmatic" an der richtigen Adresse?

    Hat die jemand schon im Langzeiteinsatz und funktioniert das runterfahren sauber?

    Bin für jede Hilfe dankbar.

    Vlt. auch den Hinweis in eine andere Richtung.

    Grüße

    Tom

  • Bin ich da bei der "Olmatic" an der richtigen Adresse?

    Ich würde sagen: Ja.


    Nimm etwas mehr Geld in die Hand und hol Dir die Advanced.


    MfG


    Jürgen