Sonoff S20 Umbau auf 868Mhz HomeMatic

  • Wie ich hier schon erwähnt habe, habe ich einen Sonoff S20 erhalten, der nicht funktionieren wollte. Der Einbau des fehlenden C am Quarz brachte leider auch keinen Erfolg. Daher habe ich mich dazu entschlossen, das Gerät umzubauen. Hierzu habe ich zuerst den ESP8266 so wie den Pullup R18 entfernt. Über den Schaltplan (der allerdings nicht in allen Punkten mit der Platine übereinstimmt), konnte ich die Punkte, an denen ich Spannung, Relais und den Taster abgreifen wollte gut ausfindig machen. Da meine Platine nur einen Bruchteil des Strombedarfes des ESP8266 hat, waren diesbezüglich keine weiteren Umbauten erforderlich. Als Sketch kam dieser zum Einsatz.


    Was mir nicht gefiel, war die sehr hell leuchtende blaue LED, wenn das Relais angezogen ist. Da die zweite LED sowieso im Weg war, habe ich mich dazu entschlossen, beide LED zu entfernen.


    Leider passte meine Platine trotz der geringen Maße nicht mit in das Gehäuse, daher habe ich rund herum noch etwas Material abgetragen, ohne die Leiterbahnen zu beschädigen. Auch die Sonoff Platine musste etwas abgeschliffen werden, damit ich die Kabel auf die Vorderseite ziehen konnte.


    Auf meiner kleinen Platine mussten für diesen Einsatz aber auch noch ein paar Modifikationen vorgenommen werden. Zum einen habe ich die vorhandene LED gegen eine 0603 Duo-LED (rot/grün) getauscht. Die rote LED leuchtet, wenn Daten gesendet oder empfangen werden. Die grüne LED wurde mit an den Ausgang gelegt, der das Relais schaltet und signalisiert jetzt das eingeschaltete Relais.


    Da die Versorgungsspannung des ESP 3V3 beträgt, konnte ich diese direkt auf meiner Platine verwenden. Hierzu wurde der Spannungsregler entfernt. Um den im Sonoff vorhandenen Taster nutzen zu können, wurde dessen Ausgang direkt mit dem Lötpad auf der Platine verbunden. Damit die Platine nicht verrutscht, habe ich die Kabel sehr kurz abgelängt und die Platine zusätzlich mit Heißkleber fixiert.


    Der S20 erscheint in der HomeMatic als "HM-LC-Sw1-Pl-DN-R1" und lässt sich zuverlässig schalten. Die grüne LED leuchtet jetzt wesentlich dezenter als die blaue LED in anderen S20.

  • Inzwischen habe ich eine andere Platine entworfen, bei der es nicht mehr notwendig ist, die LEDs provisorisch zu installieren. Wie gehabt dient eine LED (rot) zur Signalisierung des Funkverkehrs und die zweite LED (grün) der Anzeige des Relaiszustandes. Ist das Relais eingeschaltet, leuchtet die LED. Die Platine ist so klein, dass sie problemlos in das S20 Gehäuse passt, ohne in den 230V AC Bereich zu ragen. Die Platine kann natürlich auch anderweitig eingesetzt werden. Hierzu ist es möglich, einen Spannungswandler zu installieren, falls die 3V§ nicht zur Verfügung stehen, sondern die Eingangsspannung 5-15V beträgt. Auf der Platine sind SDA/SCL so wie D5 per Lötpad zugänglich. Außerdem sind über die Stiftleiste jeweils zwei als Ein- und Ausgang bezeichnetet Anschlüsse vorgesehen. Dazu dann wie üblich Rx/Tx und Reset.


    Sollte jemand Interesse an der Platine habe, kann er sich gerne melden, denn ich habe mehr Platinen als eigenen Bedarf.