Paspberry Pi 3 und Netflix...

  • Hey, ich überleg mir die ganze Zeit, ob ich mir eines dieser kleinen Wundergeräte zulegen soll.

    Aber immer wenn ich nach Anleitungen, Guides und Tutorials zu dem suche, für das ich das Gerät verwenden will,

    stoße ich auf das gleiche Problem. :wallbash:


    Der eine sagt, Netflix auf nem Paspberry Pi ist unmöglich wegen dem DRM, der nächste meint genau das gegenteil wäre der Fall, u.s.w... :conf:


    Nun, da mir Google und Co. da aktuell etwas aufn Sack geht, will ich mal hier nachfragen.


    Ist es möglich auf einem Paspberry Pi 3 (B / B+) Netflix i.wie zum laufen zu bekommen?

    Wenn ja, würd ich das Teil an den TV anschließen und es per Handy steuern.


    Liebe Grüße

    Hyper :danke_ATDE:

  • aber auch für ARM? Oder muss man hier auch den Umweg über das X86 Chrome und exgear nehmen? Was anderes will ja Kodi auch nicht machen, Chrome als DRM-Handler nutzen

    Der Unterschied zwischen Genie und Wahnsinn definiert sich im Erfolg.

  • Hey, ok, bin überrascht so viel Antworten in der kurzen zeit zu sehn.

    Is der Amazon Fire TV Stick nich nur für Amazon, bzw. dieses Prime Video? Hab mir das Ding ehrlich gesagt noch nie angeguckt.


    Das mit Kodi 18 hört sich ja schon mal schön an. Da hol ich mir mal noch mehr Infos. Will mir halt erst sicher sein, bevor ich

    mir sowas kauf und dann vllt. 60€ in den Sand setz ^^

  • Der Amazon Fire TV Stick ist nicht nur für Amazon Produkte. Auch Netflix läuft darüber. Wenn es wirklich nur das Streamen von Netflix über eine Handyapp sein soll, würde ich auch den FireTV Stick empfehlen. Dafür ist das Gebastel mit dem Pi wahrscheinlich nicht zu unterschätzen. Und wenn Du nicht vor hast zu basteln, ist der Pi nicht die richtige Wahl für dieses Vorhaben.

  • Und bei den ganzen Lösungen bzgl Streamen mit dem Pi, musst du immer damit rechnen, das was heute funktioniert, morgen nicht mehr klappt.


    Dumm nur wenn man einen Filmabend geplant hat ;)


    Bei dem Fire TV Sticks gibt es viele Apps von 3. Anbietern:

    https://www.amazon.de/Fire-TV-Stick-mit-Alexa-Sprachfernbedienung/dp/B01ETRIS3K/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1524065416&sr=8-1&keywords=fire+tv (Affiliate-Link)

  • Hey, ich überleg mir die ganze Zeit, ob ich mir eines dieser kleinen Wundergeräte zulegen soll.

    Stimmt, so ein RPi ist ein Wundergerät - manchmal muss man sich wirklich wundern! ;)

  • Ich nutze auch nur FireTV Sticks (und den grossartigen FireTV1 - nicht den Müll der danach kam) für Kodi und und Co.

    Der Unterschied zwischen Genie und Wahnsinn definiert sich im Erfolg.

  • Ok, super, dann denke ich mal, ist das Thema durch. Ich danke auf jeden Fall für die Hilfe. Vllt. meld ich mich ja nochmal, wenn mir eine sinnvolle Einsatzmöglichkeit für den Pi einfällt. Bis dann :)

  • Ich habe einen firetv Stick der ruckelt etwas mehr als meine Fire tv Box.

    Auf beiden Geräten gibt es offiziell die Netflix App. Läuft gut.


    Mit dem ES FileExplorer kannst du einen FTP Server öffnen und so die Installation Datei von Kodi auf die / den Fire tv / Stick bekommen.

    Vor dem installieren musst du erste unbekannte Quellen zulassen aktivieren.


    Mit Kodi konnte ich bis jetzt alles an Daten öffnen HD mkv mp4 h264 h265 3D usw.. ist jetzt nich ganz fachlich ausgedrückt.


    Eine Zeit lang habe ich mir sogar alle meine Daten von Amazon Drive gestreamt. Jetzt ist Amazon Drive aber zu teuer. Jetzt wird über Netzwerk gestreamt.


    Klare Kaufempfehlung!

  • Mit dem ES FileExplorer kannst du einen FTP Server öffnen und so die Installation Datei von Kodi auf die / den Fire tv / Stick bekommen.

    Oder du nutzt das AFTV tool, ;). Kodi ist es egal was du abspielst, das FireTv ab Rev. 2 kann h265 auch per Hardware. Leider ist Rev2 schon schlechter als Rev1 was die Ausstattung angeht (kein TOSLINK). REV4 ist ja bloss noch ein witz

    Der Unterschied zwischen Genie und Wahnsinn definiert sich im Erfolg.