Raspberry als Datenübermittler und zur sensoransteuerung

  • Hallo Leute,


    bin noch relativ neu im Umgang mit Berrys aber brauch Sie für einen Messaufbau, vielleicht könnt ihr mir da weiterhelfen.


    Konkret will ich mit dem Berry einen LIDAR-Sensor ansteuern und die erhaltenen Daten direkt an ein Notebook weiterleiten:


    (Initialisiert den Sensor) (leitet die erhaltenen Daten direkt ohne Verarbeitung weiter)
    Sensor <--------------------------------Raspberry ------------------------------------------------------------------------------------------------> Notebook (verarbeitet Daten)

    --------------------------------->

    (Rückmeldung der Messdaten an das Berry)



    Hab mir das Praktisch so vorgestellt das mein Berry nur als Schnittstelle dient um Befehle vom Notebook an den Sensor zu übermitteln und live die erhaltenen Daten weiterleitet an ein Notebook über Ethernet/Wlan oder Bluetooth. Ich praktisch von Notebook aus direkt auf alle zugreifen kann, die zu Übermittelnde Datenmenge wär dabei etwa 16Mb pro sekunde.



    Was haltet Ihr den davon?? ist es möglich das so zu bauen bzw. Programmieren?


    Danke schon mal für eure Hilfe



    Schöne Grüße


    Dominik

  • Danke für die Schnelle antwort!


    Es ist nen Quanergy M8 Sensor (autonomes fahren), also ein ganzes system eigentlich.

    Das Problem ist allerdings gar nicht der Sensor, sondern ob ich praktisch mit dem Notebook direkt über den Pi Befehle an den Sensor übertragen kann und die erhaltenen Daten sich auch wieder zurückübermitteln lassen, das pi also nur als Schnittstelle dient um Daten per wlan zu übertragen


    Gruß Dominik

  • Wenn man diesem Link glauben darf, liefert das Teil die notwendigen Pakete auf nem bestimmt Port. Den könnte man abfangen und umbiegen.

    Der Unterschied zwischen Genie und Wahnsinn definiert sich im Erfolg.

  • Dazu müsste das Pi aber den Sensor "betreiben" und die Anwendung grundsätzlich verarbeiten wenn ich das richtig versteh oder??

    Dazu wird meine Rechenleistung wsl nicht ausreichen.

    Befürchte dass den Port abfangen und umbiegen meine Programmierkenntnisse übersteigen wird.

    Das Pi nur als Schnittstelle von USB zu Wlan zu verwenden (Um daten zu übertragen) und so zu tun als wäre das Notebook direkt mit dem Sensor verbunden wird dann wahrscheinlich nicht gehen oder?

  • Ein bisschen nach dem Prinzip Netzwerkdrucker der nur mit einem anderen PC verbunden ist, aber über dessen Wlan Schnittstelle als Netzwerkdrucker fungiert

  • Das Ding hat USB? Sah auf dem Bild gar nicht so aus. Google mal nach USB over Ethernet. Warum musst du da einen Pi einsetzen? Warum hängst du das Ding nicht direkt ran?

    Der Unterschied zwischen Genie und Wahnsinn definiert sich im Erfolg.

  • Es gibt einen Adapter um auf einen USB Anschluss zu kommen ja.


    Weil während der Messung kein anderes Objekt innerhalb von 50 Metern stehen darf und ich so ein 50m Kabel bräuchte, dachte die einfachste Lösung ist es per Pi und Wlan.


    https://www.flexihub.com/de/usb-over-wifi.html


    könnte das dann funktionieren wenn ich eine der softwares auf dem Pi installier der mit dem Sensor verbunden ist?


    Danke das du dir immer noch die Mühe machst mein unqualifizierten Fragen zu beantworten :)