Probleme bei Pimatic Installation

  • Hi Leute!

    Aufgrund eines Tipps von STF hab ich mich mal an das Programm Pimatic rangetastet.


    Jedoch hab ich leider einige Probleme bei der Einrichtung/Installation.


    Ich habe 2 Tutorials versucht, inclusive einer neu formatierten SD Karte. Das ist aber zur Zeit noch egal, da eh noch nichts am Pi gespeichert ist.

    https://www.siio.de/folge-3-pimatic-raspberry-pi-zentrale/

    https://pimatic.org/guide/getting-started/installation/


    Beim ersten hab ich aufgehört, da ich die Ausführung des Teils 2 nicht gemacht habe, da dort diverse dinge verlangt werden, die ich nicht brauche. Danach hab ich das zweite probiert, und wieder kam ich beim letzten Schritt nicht mehr weiter.

    So wie ich es verstanden habe, kommt bei der Installation von Pimatic (laut https://pimatic.org/guide/getting-started/installation/https://pimatic.org/guide/getting-started/installation/) nach dem Letzten Befehl:

    Code
    cd pimatic-app
    cp ./node_modules/pimatic/config_default.json ./config.json

    Folgende Ansicht:

    >td >node_modules

    config.json
    directory for the framework and plugins
    node_modules/pimatic the pimatic framework files


    Bei mir steht da aber nichts. Ich hänge ein Foto von meinem SSH CHat an. Würde mich über Hilfe freuen.

    Zuvor bei der Eingabe der Befehle sind mir keine Fehlermeldungen aufgefallen.


    LG Luke

  • luke0853

    Changed the title of the thread from “Pimatic Installation” to “Probleme bei Pimatic Installation”.
  • ttps://www.siio.de/folge-3-pimatic-raspberry-pi-zentrale/

    Du hast aber schon gesehen, dass es vier Jahre alt ist, oder? Tipp: So, wie Du es dann gemacht hast, kommt mehr bei rum. Direkt der Anleitung beim Entwickler gefolgt verspricht deutlich bessere Erfolge. Abgesehen davon, dass ich jetzt nicht nachvollziehen kann, wie Du zu diesem Zeitpunkt einschätzen kannst, was Du alles brauchst.... Aber gut.


    Die offizielle Anleitung zur Installation endet damit, dass eine Standardkonfiguration kopiert wird. Ohne diese Datei im json Format wirds nichts. Die hast Du zwei mal kopiert, obwohl davon nichts in der Anleitung steht. Im home von pi hast Du alle Rechte, es ist also kontraproduktiv , mit sudo zu arbeiten (Hintergründe findest Du aktuell hier), da bei Deinem letzten Befehl die Datei mit dem Besitzer root angelegt wird - und das kann später zu Problemen führen. Also, lösch diese Datei wieder und führe den letzten Schritt nochmal korrekt aus.


    Code
    cp ./node_modules/pimatic/config_default.json ./config.json

    Mit der unbearbeiteten Datei wird pimatic nicht starten, daher führe das aus, was in der Anleitung steht:

    Quote

    Now, you need to set the password for the admin user. Open the file config.json using a text editor (e.g., nano)
    and search for the string "users". Then, change the value of the password property for user "admin" below.

    Code
    nano ~/pimatic-app/config.json

    Diese Datei beinhaltet die komplette Konfiguration. Du kannst sie nur ändern, wenn pimatic gestoppt ist, sonst werden alle Änderungen wieder überschrieben. Hast Du die grundlegenden Änderungen erledigt (Benutzer/Passwort), lohnt es sich, schon mal eine Kopie der Datei zu erstellen. Danach probiere, ob pimatic (erst mal ohne jegliche Geräte) startet. Das probierst Du wie angegeben per Hand, dann siehst Du sofort mögliche Fehlermeldungen auf der Konsole. Wenn es funktioniert, dann geht es hier weiter mit der Konfiguration.


    Bei mir steht da aber nichts.

    Du hast Dir ja auch nichts anzeigen lassen, warum sollte da einfach so was stehen?


    Grüße, STF

  • Ok, das hilft mir etwas weiter. Ich werde das dann gleich mal probieren.


    Also beim letzten Schritt bin ich schon soweit gekommen, dass ich die Jason datei editieren konnte, nur ist nichts in der Datei gewesen. Habe mich erst seit 1-2 Wochen mit Linux beschäftigt.

    Deshalb hab ich auch dann im SSH Chat diverse Befehle dann nochmal ausgeführt, an dem wird der Fehler dann wahrscheinlich liegen...


    Danke:thumbup: für deine Hilfe, aber das Projekt werde ich gehen lassen. Hab keine Ahnung von dem ganzen, fängt an bei dem Linux zeug, und hört auf bei mysql, netzwerktechnik uws. Ich hab mir das definitiv einfacher vorgestellt. zu viele fremde Begriffe für mich. Wenn ich jetzt weitermachen würde, kann es sein, dass der nächste Bildschirm aufgrund eines Wutanfalls kaputt geht. Trotzdem danke, vielleicht packt mich doch noch irgendwann der Ehrgeiz.

    Edited 2 times, last by luke0853 ().

  • Das ist schade, denn Du bist knapp dran, das System zu starten.

    Die Datei darf natürlich nicht leer sein, wenn das kopieren geklappt hat. Entweder sie ist gar nicht vorhanden oder Du versuchst es an der falschen Stelle.


    OK, falls Du es trotzdem nochmal probieren willst, dann gibt es hier von allen gern Hilfe. Bis dann dann, STF

  • Hallo!

    Es lässt mir leider einfach keine ruhe. Ich habs heute nochmal versucht, habs aber wieder nicht geschafft. Dieses Mal konnte ich die Textdatei editieren, und speichern, danach hab ich gelesen, dass man das Pimatic mal ausführen soll. Das hab ich mit: "sudo service pimatic start"

    (ohne "" Zeichen) probiert.

    Folgende Meldung kommt:

    Failed to start pimatic.service: Unit pimatic.service not found.


    Scheint so, als ob er einen Ordner nicht findet.

    Liegt es vielleicht daran, dass ich zuerst:

    Code
    cd pimatic-app
    cp ./node_modules/pimatic/config_default.json ./config.json

    ausgeführt habe, bevor ich die Jason Datei editiert habe??




    Was mir auch noch aufgefallen ist, wäre ein Begriff namens "role", der ist angeführt als "admin", gleich unter username und password, das ich geändert habe.


    Hat vielleicht ein Profi eine Erklärung, was da schief läuft? Würde mich sehr darüber freuen.


    LG Luke

  • Als erstes wäre interessant, was genau Du in die config.json eingetragen hast. Das Format ist echt ziemlich pingelig, was fehlende oder überzählige Kommata angeht.


    Zum zweiten weiß ich gerade nicht, wie Du darauf kommst, dass der eingegebene Befehl irgendetwas veranstalten sollte. In der Anleitung, die Du bitte jetzt endlich mal liest, steht das so nicht. Zumindest nicht an dieser Stelle. Mit den weiteren Vorbereitungen kannst Du das später so einstellen, allerdings muss das System erst mal überhaupt laufen. Es geht hier weiter mit (wichtig, Du musst Dich im Verzeichnis pimatic-app befinden):


    sudo node_modules/pimatic/pimatic.js


    Es wäre schön, wenn Du ein wenig Initiative zeigen würdet, sonst bin ich hier raus.


    Gruß, STF


    PS: Bitte keine Bilder posten, kopiere die Ausgaben des PI bitte in einen Codeblock (Dieses Zeichen </> da oben.)

  • Hey. Ja jetzt hab ich es endlich geschafft. Das war ne schwere Geburt^^ XD


    Das Programm läuft jetzt endlich. Ich bin jetzt bei schritt Remote Access and SSL.

    Diesen Schritt brauche ich jetzt, um auch von meinem Handy, aus einem anderen Netzwerk, mich einwählen zu können - stimmt das so?


    Nächstes Problem, die Einstellung beim Router:

    Eine Statische IP hab ich schon vergeben, um immer die selbe IP Adresse nutzten zu können. Hab dazu die Mac adresse, und die IP vom RaspberryPi eingegeben.

    Portweiterleitung (Port forwarding?) hab ich am router folgendes eingetragen:


    Raspberry Pi (Name) 443 (Wan Port) 192.168.1.101 (Lan IP Adresse) ??? (Lan Port) UDP ? (Protokoll) An (Status)


    Was soll ich bei LAN-Port bzw Protokoll angeben? Passt der Wert 443 im Wan Port?



    Bei DDNS hab ich mich bei No-Ip angemeldet, und dort eine Seite erstellt, die ich auch im Router unter der DDNS Liste hinzugefügt habe.




    Die json Datei hab ich auch wieder editiert, und folgendes eingetragen:

    Code
    "httpsServer": {  "enabled": true,  "port": 443 (zuvor stand da 80),  "hostname": "raspberrypi",  "keyFile": "ca/pimatic-ssl/private/privkey.pem",  "certFile": "ca/pimatic-ssl/public/cert.pem",  "rootCertFile": "ca/certs/cacert.crt"
    },

    Hab ich den Hostnamen richtig benutzt? Ist bei mir unter den Raspberry Einstellungen auch als Hostname: raspberrypi angeführt.

    Oder gehört da die Internetadresse rein, von der ich die Seite aufrufen will??


    Ich hab mich auch schon etwas mit den Plugins beschäftigt. Das DHT11 / DHT22 Plugin bekomm ich aber leider nicht zum laufen.

    Hier der Fehlercode im Pimatic:

    Code
    error [pimatic]: Error installing plugin pimatic-dht-sensors: Error running "./node_modules/pimatic/ppm.js install pimatic-dht-sensors@0.9.3 --unsafe-perm"

    Die Show Readme hab ich mir auch durchgelesen, aber hab nicht verstanden, was ich mit dem BCM2835 soll. hab dann folgendes in die SSH Konsole eingegeben:

    Code
    tar zxvf bcm2835-1.xx.tar.gz
    cd bcm2835-1.xx
    ./configure
    make
    sudo make check
    sudo make install

    hat aber leider nichts gebracht.


    Ich hab auch dauernd was von Pilight gelesen. Ist das auch notwendig, zu installieren, oder reicht nur pimatic? Anscheinend nutzt man das um Funktsteckdosen zu schalten. Könnte ich da auch Relais damit schalten, die an den GPIO Pins des Pi´s hängen?


    Bin leicht überfordert, mein englisch ist nicht das beste... Mit den ganzen spezialbegriffen sehe ich mich noch immer nicht wirklich raus.

    Edited 3 times, last by luke0853 ().

  • Ich bin jetzt bei schritt Remote Access and SSL.

    Das ist, wenn überhaupt, der letzte aller Schritte. VORHER muss pimatic erst mal laufen und die Geräte sauber eingetragen haben. pilight brauchst Du nicht, früher (tm) spielten beide Programme mal zusammen, das ist aber jetzt nicht mehr so.


    Um das Plugin für die DHT zu aktivieren, brauchst Du BCM2835 Bibliothek. Bei dem, was Du da eingegeben hast, müsste es jedoch Fehlermeldungen gehagelt haben. Ich seh die nicht?!? Die Bibliothek ist derzeit als Version 1.55 zu haben. Hier lädst Du die runter. Und wenn Du das nicht auf Deinem Pi getan hast, musst Du sie noch in Dein Verzeichnis kopieren (/home/pi/). Jetzt gehts los, ich habe mir mal erlaubt, den korrekten Dateinamen einzusetzen.


    Code
    tar zxvf bcm2835-1.55.tar.gz
    cd bcm2835-1.55
    ./configure
    make
    sudo make check
    sudo make install

    Danach sollte auch der DHT Teil funktionieren.

    Könnte ich da auch Relais damit schalten, die an den GPIO Pins des Pi´s hängen?

    Ja, natürlich. Dazu gibt es das gpio Plugin. Beachte bitte, dass weder "nackte" Relais, noch die eigentlich für Arduino gedachten Platinen einfach so an den Rpi gehängt werden sollten (die Forumsuche hilft weiter). Das kann zum schnellen Pi Tod führen. Willste doch nicht.


    Gruß, STF

  • Danke, du hilfst mir da echt sehr weiter. Das mit den Relais an den Pi hängen wusste ich noch nicht. Ich hab eh noch einen Arduino rumliegen, dann werd ich gleich alles von dem aus anschließen. Zur Zeit hängt eh nur ein DHT22 Sensor am Pi. Was anderes hab ich eh noch nicht versucht. Ich befass mich lieber mal mit dem Programm, mit dem Anschluss sollte ich eher weniger Probleme haben.

  • Relais an den Pi hängen wusste ich noch nicht. Ich hab eh noch einen Arduino rumliegen

    Das ist nicht nötig. Entweder Du schaltest einen oder mehrere Transistor(en) dazwischen (als Tipp: der Forist Neueinsteiger hat da eine saubere Lösung entwickelt) oder einen ULN2803a (für jeweils acht GPIO) dazwischen. Anleitungen dafür gibts genug und es ist recht einfach machbar. Hintergrund ist, dass die Relaisplatinen für 5V ausgelegt sind, die GPIO jedoch nur 3,3V vertragen. Und ja, es gibt viele, die sagen: das hat doch funktioniert, was die alle wollen?..... Glück gehabt, im Fehlerfall stirbt wahlweise der GPIO oder der ganze PI. Das ist das Risiko.


    Grüße, STF

  • Ok. ich habe Kontakt mit ihm aufgenommen, und er baut mir solche Transistoren für meine Relais.


    Zur zeit versuche ich gerade eine Kamera ins Pimatic einzufügen. Das klappt aber leider nicht, da ich nicht weiß, was ich in

    cameraUrl und filename (speicherort?) eingeben soll. Ich weiß nicht mal, ob meine Kamera kompatibel ist, mit Pimatic.

    Plugin: ipcamera

    Zur Zeit steht das so in der config.json datei:

    Code
    "filename": "/home/pi/Pictures/",
    "refresh": 10,                            <-- Sind das Sekunden, Minuten, Stunden, Tage?
    "id": "camera",
    "name": "Cam",
    "class": "IpCameraDevice",
    "width": 240,
    "height": 160

    Hab eh schon diverse Seiten durchgestöbert, aber irgendwie finde ich nichts brauchbares. Seltsamerweise funktioniert aber die Kamera, wenn ich sie über die Konsole nutze. Also ein Foto hab ich schon gemacht mit der Kamera.

    Edited once, last by luke0853 ().

  • Da sich hier niemand gemeldet hat, hab ich mal das Display zur Seite gelegt, und mich den Sensoren der Erde gewidmet.


    Für mich ist es aktuell unmöglich das Projekt fertigzustellen, da mir einiges an wissen fehlt. deswegen ist es endgültig auf eis gelegt, und wandert in den müll.


    Thema kann geschlossen werden.

  • Für mich ist es aktuell unmöglich das Projekt fertigzustellen, da mir einiges an wissen fehlt. deswegen ist es endgültig auf eis gelegt, und wandert in den müll.

    Schade.


    Nur für den Fall, dass Du das trotzdem noch liest: Genau das passiert, wenn Du keinen Plan erstellst, was genau Du eigentlich vor hast und (!) in welcher Reihenfolge die Dinge *sinnvoll* erledigt werden. Stichwort: SSL in #7 oder Kamera in #11 (Abgesehen davon, dass es sich um ein Plugin für IP Kameras handelt, hier ein Zitat aus der Doku : "refresh : time taken in seconds" - man müsste es nur lesen.)


    Ja, der RPi ist eine Bastelplatine. Ja, es gibt viele Projekte, denen damit Leben eingehaucht werden kann. Im Gegensatz zur "Installation" einer ÄPP setzt das Nutzen des RPi schon einiges an Hintergrundwissen bzw. den Willen, sich dieses anzueignen voraus, bietet jedoch den Vorteil, große Teile davon selbst bestimmen zu können. Alle Teilnehmer dieses Forums haben irgendwann mit den ersten Schritten angefangen, haben sich alles, was sie derzeit an Wissen besitzen, irgendwie aneignen müssen. Das setzt natürlich den eigenen Antrieb, die Begeisterung und auch das Beschäftigen mit der Materie voraus. Auch das heutzutage imho verpönte Lesen von Artikeln, Anleitungen, Datenblättern etc. Auftretende Fragen lösen sich machmal schon beim Lesen der Dokumentation (s.o.). Wenn nicht, gibt es in Foren wie hier Menschen, die in Ihrer Freizeit gern, freiwillig und vor Allem kostenlos im monetären Sinne Unterstützung geben. Nur: niemand wird gern Fragen nach dem Motto: "Lieber fünfmal nachgefragt, als einmal nachgedacht..." beantworten. Belohnt wird man letztlich mit etwas, das man selbst geschaffen hat und dessen Funktionsweise man im Idealfall versteht. Für alle anderen gibts fertige Geräte zu kaufen, die man so nutzen kann, wie es der Hersteller vorgibt.


    Und so treibt mir dieses Zitat da oben die Zornesröte ins Gesicht. Gesteigert nur von:

    Thema kann geschlossen werden.

    Wie zur Hölle kommst Du darauf, dass das jemand für Dich machen soll?


    So, jetzt krieg ich wieder Luft. Wer morgen Feiertag hat: Schönen Feiertag.


    Grüße, STF

  • [OT]

    Hallo STF,

    da hast Du Dir den Frust von der Seele geschrieben. Aber Dein Beitrag ist auch eine Werbung für die Bastelei. Etwas selber machen, neue Erkenntnisse gewinnen, eigene Ideen auszuprobieren, Anregungen von Anderen zu bekommen, ... Ist das nicht toll hier im Forum?

    Schönen Gruß, kle

    [/OT]