Raspberry pi 3B+ instabil unter Last

  • Hallo zusammen,


    Ich komme nicht weiter und hoffe ihr könnt mir helfen...

    Da mein raspberry 3 kaputt gegangen ist hab ich mir einen 3b+ gekauft und raspbian per noobs installiert (debian stretch).

    Ich habe die gleichen Programme etc installiert.


    Mein Problem: Beim alten konnte ich über Kodi einen Film schauen, und nebenher einige Programme laufen lassen (zb Jdownloader) und es lief alles stabil.

    Mit dem neuen ist das nicht mehr so. Der rasp friert ein und die Filme ruckeln eine Weile bis er wieder abschmiert. Er läuft sehr instabil.

    Kennt ihr das Verhalten? Habt ihr eine Idee was da los sein könnte? Ich finde es leider nicht raus :(


    Danke schon im voraus!

  • Da mein raspberry 3 kaputt gegangen ist

    Draufgetreten?

    Ich habe die gleichen Programme etc installiert.

    die da wären?

    Beim alten konnte ich über Kodi einen Film schauen, und nebenher einige Programme laufen lassen (zb Jdownloader)

    Woher kommen die Filme? vom NAS/Karte/USB-Stick?

    Der Unterschied zwischen Genie und Wahnsinn definiert sich im Erfolg.

  • dbv Die gpio Pins hats mir wohl durch nen Kurzschluss am ambilight zerschossen. Darum kaputt.

    Programme: Hyperion, Kodi, Jdownloader, Plex, MySQL, Apache

    Daten kommen vom NAS.


    hyle ja, ist das gleiche Netzteil. Sehe auch nirgends sonst eine Meldung das der Strom nicht reicht.


    Danke

  • Das ist aber kein Netzteil sondern ein Ladekabel. Der Pi3+ will stabile 5,1V.

    Der Unterschied zwischen Genie und Wahnsinn definiert sich im Erfolg.

  • Das ist aber kein Netzteil sondern ein Ladekabel. Der Pi3+ will stabile 5,1V.

    auf deutsch eine unzureichende Zusammmenstellung oder Kundenfehlinformation, dazu passt die Meldung vom CIS Kundencenter:

    Der Lacher:


    >>Unsere Qualitätssicherung überprüft jeden einzelnen bestellten Artikel
    >>bevor er unser Logistikzentrum verlässt.> >Ein Hinweis: Bleibt Ihr derzeitiges Retourenverhalten so außergewöhnlich

    >> wie bisher, ohne dass Sie uns eine Begründung mitteilen, bitten wir Sie um

    >> Verständnis, dass wir uns das Recht vorbehalten, Ihr Amazon.de Konto zu

    >> schließen.

    natürlich hatte ich versucht alles zu klären, aber das liest wohl keiner (oder versteht es nicht)

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr

  • Danke fürs Feedback erstmal.

    Hab mir jetzt ein anderes Netzteil gekauft (orginal) und es läuft besser.

    Ganz zufrieden bin ich leider immernoch nicht da ich hin und wieder schon abstürze feststellen muss :( Aber zum Glück nicht mehr so oft.


    Was auch noch störend ist:

    Wenn ich JDownloader am laufen hab (50Mbit Leitung, aufs NAS schreibend) und gleichzeitig was über Kodi anschauen möchte (auch über NAS) habe ich immernoch kurze Tonhänger/ausfälle. Meine Vermutung ist das Netzwerk, aber kanns noch nicht wirklich beweisen.

    Merkwürdig ist halt das es mit meinem alten 3B eigentlich reibungslos lief...

  • Ganz zufrieden bin ich leider immernoch nicht da ich hin und wieder schon abstürze feststellen muss :( Aber zum Glück nicht mehr so oft.

    Welche Abstürze? Das sollte normalerweise nicht sein - hast du zufällig mal ein rpi-update ausgeführt (und nein nicht ausführen !)

    Logg dich mal per SSH ein, sehen denn die Fehlermeldungen, wenn er Abstürzt auf der Konsole dann ungefähr so aus: klick mich!

  • Im Internet saugen und Filme dabei schauen ist auf Grund der sehr begrenzten USB/Netzwerkbandbreite des Pis sehr "wackelig".

    ;) Gruß Outi :D
    PIs: 2x Pi B (Rente) / 1x Pi B+ (Rente) / 1x Pi 2 B (Tests) / 2x Pi 3 B (RaspberryMatic/Win10IoT) / 2x Pi Zero 1.2 (J. Lite) / 2x Pi Zero 1.3 (J. Lite) / 2x Pi Zero W 1.1 (Stretch) / 1x Pi 3 B+ (Stretch)
    Platinen: Sense HAT / RPI-RF-MOD / PiFi DAC+ V2.0

  • Wenn ich JDownloader am laufen hab (50Mbit Leitung, aufs NAS schreibend) und gleichzeitig was über Kodi anschauen möchte (auch über NAS) habe ich immernoch kurze Tonhänger/ausfälle

    auch microSD Karten könnten der Übeltäter sein, meine ersten Erfahtungen mit Verbatim Karten waren so, mit Samsung EVO läuft er zumindest länger stabil bis die Karte nach 2 Jahren verstarb.

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr

  • Da stimme ich jar zu, wobei ich die Erfahrung gemacht habe, dass die Pis sehr wählerisch sind.
    Egal ob NoName oder teure Karten, mal geht's ne Weile gut, mal werden die Karten nur kurz oder gar nicht erkannt.

    Wobei die Chance bei NoNames ein wenig höher sind, dass sie nicht lange halten.

    ;) Gruß Outi :D
    PIs: 2x Pi B (Rente) / 1x Pi B+ (Rente) / 1x Pi 2 B (Tests) / 2x Pi 3 B (RaspberryMatic/Win10IoT) / 2x Pi Zero 1.2 (J. Lite) / 2x Pi Zero 1.3 (J. Lite) / 2x Pi Zero W 1.1 (Stretch) / 1x Pi 3 B+ (Stretch)
    Platinen: Sense HAT / RPI-RF-MOD / PiFi DAC+ V2.0

  • Wenn ich JDownloader am laufen hab (50Mbit Leitung, aufs NAS schreibend) und gleichzeitig was über Kodi anschauen möchte (auch über NAS) habe ich immernoch kurze Tonhänger/ausfälle. Meine Vermutung ist das Netzwerk, aber kanns noch nicht wirklich beweisen.

    Versuch mal als Test mit traffic shaping, die für die einzelnen Anwendungen erforderliche Bandbreite (Netzwerkverkehr) zu regulieren bzw. zu steuern.

  • Hi,

    Wenn ich JDownloader am laufen hab (50Mbit Leitung, aufs NAS schreibend) und gleichzeitig was über Kodi anschauen möchte (auch über NAS) habe ich immernoch kurze Tonhänger/ausfälle. Meine Vermutung ist

    Dir ist schon klar, dass wir beim Raspi von einem Smartphone-SoC als "Motor" und nicht von einer High-End CPU reden?

    Würde Dich so ein Verhalten bei Deinem Smartphone wundern?


    cu,

    -ds-

  • auch microSD Karten könnten der Übeltäter sein, meine ersten Erfahtungen mit Verbatim Karten waren so, mit Samsung EVO läuft er zumindest länger stabil bis die Karte nach 2 Jahren verstarb.

    Die Erfahrung hatte ich auch schon des öfteren gemacht. Hab eine zweite SD Karte gefunden und da nun Raspberian neu installiert.

    Diesmal das komplette image und nicht über noobs.

    Probiere es nun mal mit dieser Karte...Falls ich mich nicht irre läuft aber die CPU nicht mehr so warm wie bei der vorherigen Karte - warum auch immer. (Habe auf meinem Smartphone RaspiCheck installiert, welcher mir die Temperatur anzeigt).

    Alte Karte war eine SanDisk und die gefundene ist eine Transcend (beide 64GB). Mal sehen...


    Versuch mal als Test mit traffic shaping, die für die einzelnen Anwendungen erforderliche Bandbreite (Netzwerkverkehr) zu regulieren bzw. zu steuern.

    Noch nie gemacht, aber gute Idee, werd ich versuchen sobald ich mich eingelesen hab :)



    Jup das ist mir klar. Ich hätte auch überhaupt kein Problem damit wenn es auf meinem "alten" 3B auch Probleme gemacht hätte. Aber dort lief es flüssig und stabil und das hab ich vom 3B+ halt auch erwartet...


    Hab gestern per Kodi beim neuen System die library gescannt und es hat sich leider wieder aufgehangen. Könnte auch eine Ausnahme gewesen sein.

    Werde heute nochmal den Test mit Kodi und JDownloader starten und euch dann berichten!

  • .... wenn es auf meinem "alten" 3B auch Probleme gemacht hätte. Aber dort lief es flüssig und stabil und das hab ich vom 3B+ halt auch erwartet...

    Ja, das sollte man erwarten können. Aber man muss auch schauen, was (Software/Firmware/Hardware/etc.) mit dem PI 3B+ anders ist als mit dem PI3.


    Denn es muss ja einen Grund geben, warum das mit dem PI 3B+ anders funktioniert.

  • Also läuft immernoch nicht zufriedenstellend :-/ Stabiler als vorher, aber nicht so stabil wie beim alten...

    Sobald die CPU Last eine Zeit lang höher ist friert er wieder ein. Zumindst hab ich so das Gefühl.

    CPU Temperatur ist dann meist so bei 70°.


    Vorher Plex scan durchführen lassen und Kodi hat wieder gestockt.... :-(

  • CPU Temperatur ist dann meist so bei 70°.

    auch wenn alle Welt sagt das es geht, bei mir stieg der PI 1 regelmäßig aus über 55°C

    seit dem habe ich VollaluKühlgehäuse und nie wieder CPU Temperaturen über 55°C gesehen und demzufolge keine Einfrierungen.

    Sobald die CPU Last eine Zeit lang höher ist friert er wieder ein.

    aber er taktet doch runter wenn ihm zu warm ist...

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr

  • aber er taktet doch runter wenn ihm zu warm ist...

    Vielleicht reicht das nicht um wieder cool zu werden. Wenn Du in einer Sauna steckst und sie ausschaltest kuehlt sie nicht so schnell runter :lol:

    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect." Linus Torvalds, 28.9.2003

    >>> raspiBackup: Sichere Deine Raspberry regelmäßig im laufenden Betrieb <<<