Library für VEML6075

  • Hallo liebe Raspi-Gemeinde,


    wie viele von euch, so nutze auch ich einen Pi für eine Wetterstation (einen Pi zero w um genau zu sein.) Dieser Wetterstation wollte ich nun noch einen UV-Sensor „spendieren, um so Informationen über den UV-Index zu bekommen (wegen Hautschutz und so…). Soweit zur Einleitung.


    Ich bin dann ziemlich schnell auf den VEML6070 gestoßen, aber dieser sollte laut Datasheet „nur“ den UV-A teil detektieren können. Doch siehe da, es gab bereits ein Nachfolgemodell, den VEML6075. Der sollte nun UV-A und UV-B messen können. Also habe ich mir das gute Stück beim „Chinesen meines Vertrauens“ bestellt.


    Kaum 5 Wochen später kam das Teil an und ich wollte es mit meinem Pi „verheiraten“. Doch ich kann einfach keine passende Library dafür finden. Daher nun meine Frage an euch: „Kann mir jemand von euch Tipps / Links geben, wie/wo ich eine solche Lib bekomme? Oder – alternativ – wie ich den Sensor sonst noch ansprechen kann.


    Für eure Tipps im Voraus schon besten Dank.


    Viele Grüße (und den Vätern noch einen schönen Vatertag) ;)

    vom U-32

    Fluuuten!

  • Hallo Jürgen,


    wow, jetzt bin ich aber platt.

    Ich hatte erst kürzlich ebenfalls Tante G gefragt und da hat sie mir noch den Tipp hier gegeben:


    https://github.com/schizobovine/VEML6075


    Das war aber in C und das kann ich nicht lesen.

    Jetzt werde ich erstmal deine Quelle "durchforsten". Wird aber heute leider nix mehr werden.

    Ich halte dich aber "auf dem Laufenden.


    Für heute erstmal vielen Dank für deine superschnelle Reaktion.


    Beste Grüße

    Fluuuten!

  • Suchbegriff: +veml6075 +python


    Ergebnis in der 3. Reihe


    Das Teil scheint als Breakoutboard in DE noch nicht angekommen zu sein.

    Schreib mal ob es funktioniert, sieht interessant aus.


    MfG


    Jürgen

  • Dieser Wetterstation wollteich nun noch einen UV-Sensor „spendieren, um so Informationen über den UV-Index zu bekommen

    ich habe ebenfalls an den VEML6075 gedacht und betreibe ihn auch schon an einem Arduino. Mich würde in diesem Zusammenhang interessieren wie du den Sensor in deine Wetterstation integrierst? Immerhin brauchst du zum Schutz des Sensors vor Wind und Wetter eine Abdeckung die UVA und UVB Licht durchlässt. Hast du so ein Glas und kannst mir die Bezugsquelle nennen?

    Im Moment habe ich dafür keine Lösung und betreibe den VEML6075 ohne Abdeckung mit einem kleinen batteriebetriebenen Handgerät mit OLED Display.

    Wenn man den UV Index wissen will, hält man das Gerät ins Licht und löst eine Messung aus. Schöner wäre es natürlich wenn man den Sensor fest installieren könnte.

  • Ich bin mal auf diesen Thread gestossen:

    Genauer der Beitrag vom: Mon Jul 25, 2016 9:31 pm

    Die Idee hat etwas. In wie weit UV-Licht durch das Glas gedämpft wird, weiss ich aber nicht.


    MfG


    Jürgen

    Edit: https://www.fensterversand.com…durchlaessigkeit-glas.php

  • also daraus geht hervor dass normales Glas nicht geht da es UVA und UVB Licht zumindest teilweise dämpft.

    Es gibt eine Applikationsschrift zum VEML6075 (hier angehängt) in der steht:


    Quote

    Teflon or polytetrafluoroethylene (PTFE) is a known optical material that allows transmission of UV up to near infrared signals.

    Aber wo kriege ich das Material her? ich brauch ja nur ein paar qcm. :conf:

  • Aber wo kriege ich das Material her? ich brauch ja nur ein paar qcm.

    Aquarienzubehör, Laborzubehör Stichwort Entkeimung

    Nur so ein paar Ideen ...


    MfG


    Jürgen

  • ich habe ebenfalls an den VEML6075 gedacht und betreibe ihn auch schon an einem Arduino. Mich würde in diesem Zusammenhang interessieren wie du den Sensor in deine Wetterstation integrierst? Immerhin brauchst du zum Schutz des Sensors vor Wind und Wetter eine Abdeckung die UVA und UVB Licht durchlässt. Hast du so ein Glas und kannst mir die Bezugsquelle nennen?

    Im Moment habe ich dafür keine Lösung und betreibe den VEML6075 ohne Abdeckung mit einem kleinen batteriebetriebenen Handgerät mit OLED Display.

    Wenn man den UV Index wissen will, hält man das Gerät ins Licht und löst eine Messung aus. Schöner wäre es natürlich wenn man den Sensor fest installieren könnte.

    Hallo Nurazur,


    Mit der Abdeckung hast du recht. Ich befinde mich zwar noch in der Phase "Grundlagen-Forschung" aber den Punkt darf man nicht vergessen das stimmt. Ich wollte es zuerst einmal mit den Objekträger-Gläschen aus der Mikroskopie versuchen. Das habe ich irgendwo in einem Forum gelesen.

    Ich habe schon vor den Sensor fest zu installieren.

    Ich halte euch auf dem Laufenden.

  • Hallo liebe Raspi-Freunde!


    Nach einer kleinen unfreiwilligen Zwangspause bin ich nun wieder online.

    Mittlerweile konnte ich den Sensor durch den freundlichen Tipp von Jürgen auch in Betrieb nehmen.

    Ich habe den Sensor zunächst ohne Deckel der Sonne ausgesetzt und das an einem wolkenlosen Sonnentag.


    Bild_01 – Gehäuse offen, Sommertag



    Dabei stellen sich mir folgende Fragen:

    1. Was sind „ADC-Counts“?

    2. Was ist die „Integration-Time“ und auf welchem Wert sollte sie stehen?

    3. Warum kann der Wert für die UV-B-Strahlung auf 0 stehen?

    4. Wieso kommt bei strahlend blauem Himmel (kein einziges Wölkchen) und direkter Ausrichtung zu Sonne (kein Gehäusedeckel o.ä) nur ein Index von 0,55 zustande, wenn mir „Wetter-Online“ für meinen Standort, für den selben Zeitpunkt einen UV-Index von 6 meldet?
                                                                      

    Bild_02 – „Wetteronline“ Referenz



    Anschließend habe ich das Gehäuse wieder verschlossen und es zeigten sich die erwarteten/befürchteten „0-Werte“.

    Bild_03 – Gehäuse geschlossen



    Wieso habe ich dann trotzdem im grünmarkierten Bereich Werte?


    Während ich jetzt nach einer adäquaten Gehäuse-Abdeckung, die den von Nurazur angesprochenen UV-Durchlass gewährleistet, suche, fände ich es klasse, wenn jemand Antworten auf meine o.g. Fragen hätte.


    Hier noch ein Bild vom aktuellen Gehäuse:


    Bild_04 - Gehäuse


    Der rot markierte Sensor ist der VEML6075

    Ich halte euch auf dem Laufenden…


    Beste Grüße

    U32


    p.s.: Freue mich auf eine weiterhin lebhafte Diskussion. ;)

    Fluuuten!

    Edited 2 times, last by U-32: Weitere Frage eingefügt. ().

  • Hallo U32,


    bin grad mit einem ähnlichen Problem auf diesen Thread gestoßen. Ich weiß, ist nun schon 2 Jahre her..... Aber hast Du das Problem mit dem Gehäuse gelöst?
    Trotz eingehendem Studium der Datenblätter gibt mir das Thema Integration Time und den Einfluss auf die COUNTS PRO µw/cm2 immer noch Rätsel auf.
    Habe meine Implementierung für den VEML6075 aktuell auf einem ATmega168 laufen und nicht auf der PI aber das Umrechnungsproblem ist generisch.


    Nach den 2 Jahren hätten mich brennend Deine Lösungen für Gehäuse und die antworten auf Deine Fragen interessiert.


    Danke und Grüße,

    Markus70