MIDAS Display zeigt nichts an

  • Hallo Community,


    ich verzweifle seit einiger Zeit an der Displayansteuerung dieses 20x4-LCD-Displays:

    http://de.farnell.com/midas/mc…lement14_Germany%2Fsearch

    Datenblatt:

    http://www.farnell.com/datasheets/2175734.pdf


    Der Raspy ist über einen 3.3V-/5V-Pegelwandler mit dem Display verbunden (3.3V GPIOs vom RPi gehen auf den Pegelwandler, 5V geht aufs Display), da es sich um ein größeres Messystem handelt mit dem ich arbeite und eine Platine zwischen RPi und Display ist, worauf der Pegelwandler implementiert ist. Dies wird später noch um einen Inkrementalgeber erweitert, aber im Moment bin ich schon froh, wenn das Display funktioniert.

    Datenblatt:

    http://www.ti.com/lit/ds/symlink/sn74lvc4245a.pdf


    Die Verdrahtung wurde mehrfach von mehreren Leuten gecheckt und sollte stimmen.

    Zu erwähnen ist noch, dass es sich um 4 Bit handelt ohne I2C.


    Wenn ich nun über den RPi Python Scripte laufen lasse, passiert nichts!:wallbash:

    Lediglich der Backlight LED leuchtet, aber auf dem Display ist nichts zu sehen außer der blaue Hintergrund.


    Bin auch schon mit dem Multimeter an die Pins und habe ein Script laufen lassen, das mir unterschiedliche Pins auf HIGH/LOW gesetzt hat, das hat funktioniert, es wird nur eben nichts angezeigt.

    Display wurde auch schon 2 mal ausgetauscht, also ein kaputtes Display schließe ich mal aus.


    Anbei noch eins der Scripte, die ich ausprobiert habe und ein Tutorial, das ich versucht habe:

    und das Tutorial:

    http://www.circuitbasics.com/r…nd-programming-in-python/



    Ich bin über jede Hilfe dankbar!

  • Servus manu410 ,

    ohne Schaltplan Deines Aufbaus ( das Tutorial zu posten ist Unsinn. Wäre alles laut Tutorial aufgebaut, würde es ja keine Probleme geben) kann man da nicht viel dazu sagen ...

    Gerne vergessen wird ein Potentiometer zum Einstellen des Konstrasts ..

    cu,

    -ds-

  • Hallo,


    danke für die Rückmeldung, anbei ist der Schaltplan der Platine, auf der der Raspberry drauf ist (RPi ist auf CONN_02x20 gesteckt).

    Vergessen zu erwähnen: die GPIO Pin-Belegung wurde angepasst (Display-Pins: RS = GPIO 21, E = GPIO 5, DB4 = GPIO 6, DB5 = GPIO 13, DB6 = GPIO 19, DB7 = GPIO 26).

    Der Pegelwandler, der das Display mit dem Raspberry verbindet ist der U11.

    DIR (Pin 2) ist auf HIGH gesetzt worden (5V auf 3.3V) und OE* auf GND (-> im Schaltplan noch nicht berichtigt).


    Signal und Triggersignal kann man erstmal außen vor lassen, mir geht es erstmal darum, dass überhaupt was angezeigt wird.


    Die Pins lassen sich wie gesagt per Script LOW/HIGH setzen, das Display gibt allerdings nichts aus.

    Habe erst gedacht es liegt an der Initialisierung, aber das Display initialisiert sich anscheinend selbst.


    Danke für die Hilfe!

    10k Poti ist vorhanden und mit V0 am Display verbunden

    Ups, nochmal Edit, sorry dafür. Bin blutiger Anfänger..


    Hab das falsche Datenblatt beigelegt, es handelt sich um dieses hier:

    http://pdf1.alldatasheet.com/d…551/TI/SN74LVCC4245A.html


    kann es sein, dass der Pegelwandler falsch herum angeschlossen ist?

  • Das hier Ist nicht Whatsapp - Beiträge können Ediert werden, wenn noch keiner geantwortet hat. ;) Ich habe deine 3 mal zusammengefasst

    Der Unterschied zwischen Genie und Wahnsinn definiert sich im Erfolg.