433Mhz Funksteckdosen und -schalter

  • Hallo zusammen,


    hier eine kurze Zusammenfassung was ich mit meinem PI geplant haben:


    => Ich will über meinem PI per Weboberfläche einzelne Steckdosen und Lichtschalter in meinem Zimmer (wo der PI steht) schalten.


    Zur Hardware hätte ich an folgendes gedacht:
    - Sender und Empfänger von conrad.de
    - Funksteckdose von conrad.de
    - Funkschalter von conrad.de


    Nun zu meinen Fragen:
    - Falls ich keinen Empfänger für mein Vorhaben brauche, sollte dieser von ebay.de auch genügen, oder?
    - Desweiteren weis ich nicht, ob die Funksteckdose und Funkschalter kompatible sind? Gibt es Alternativen?
    - Ich habe gelesen das der Code welchen ich über den 433Mhz Sender schicken muss, an den Geräten mit einem Dip-Schalter eingestellt/konfiguriert werden kann. Ist meine Empfänger-Hardware passend?


    Ich hoffe ihr könnt mir ein wenig Licht ins Dunkel bringen.


    In Sachen Hardware/Elektronik bin ich eher Laie, Programmierkenntnisse sind in Berech C/C++, PHP, HTML vorhanden.


    Vielen Dank für eure Hilfe :)


    MfG Sebastian


  • dein Link führt zu einem ? (Sendemodul)
    wieso solltest du keinen Empfänger brauchen ?
    woher beziehen die Steckdosen ihr Signal für an aus ?


    vermutlich habe ich dich nur falsch verstanden, die Funksender - Empfänger Sets haben ja einen Handsender und in der Steckdose sitzen die Empfänger (die werden immer gebraucht, müssen aber selten noch zusätzlich gekauft werden, da sie ja schon in der geschalteten Steckdose sitzen).


    Hier haben einige dieses schon realisiert, das Problem sind halt die verschiedenen Übertragungsprotokolle und Codierungen, klar kannst du das alles selber austüfteln, aber ich würde mich eher an eine bekannte Kombination aus Sende Modul, passende Empfängersteckdose und Software hängen als mit irgend einer Kombination selber zu tüfteln.


    von Georg:
    http://www.gtkdb.de/index_7_2261.html


    Thread im Forum:
    http://www.forum-raspberrypi.d…f%C3%A4nger-funksteckdose

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

    Edited once, last by jar ().

  • Die RSL-Serie von Conrad funktioniert, ABER:
    Die Empfänger haben keine DIP-/Dreh-Schalter zum Einstellen, sondern werden mit dem Sender gepaart (Empfängergerät per Tastendruck in den Lernmodus schalten, danach am Sender die Ein-Taste des gewünschten Kanals drücken, bis der Empfänger schaltet).
    Dieses System habe ich bei mir verbaut und funktioniert auf recht gut.
    Dazu brauchst du aber Sender- und Empfängermodul für den Raspberry, denn Du mußt die zu sendenden Codes von der Fernbedienung auslesen.
    Die Codes kannst du entweder mit einem Oszilloskop "auslesen", oder Programmtechnisch ermitteln (ich habe vor, ein entsprechendes Programm zu schreiben).
    Habe ich schon einmal gepostet: http://www.forum-raspberrypi.d…finden?pid=27314#pid27314


    lg
    Bernd

    Anfragen ausserhalb des Forums (Mail o.ä.) werden ignoriert!

  • Ich schätze, die ELRO-Geräte passen besser zu den Anleitungen, die hier zu finden sind.


    Ich hatte die RSL-Geräte schon einige Zeit vor dem Raspberry, weshalb ich nicht Alles wieder umbauen wollte.
    Außerdem war das für mich eine kleine Elektronik-Auffrischung, bzw. wird eine gute Programmierübung.

    Anfragen ausserhalb des Forums (Mail o.ä.) werden ignoriert!

  • Okay, dann werde ich mir diese Hardware bestellen.


    Zum Schluss noch eine Frage: Den 433Mhz Empfänger für den Pi brauche ich dann nicht, oder?
    Es sollte der 433Mhz Sender für den Pi von ebay.de genügen, oder?


    MfG Sebastian

  • Hi,


    habe genau das gestern zusammengebastelt; war in einer Stunde erledigt.
    Habe dabei ein 433Mhz-Sendemodul von watterott bestellt (glaube 3,5 € und das einzige Modul bei denen) und nach der Anleitung im 2. oder 3. Beitrag eingerichtet.


    Die Elro-Dosen (glaube AS440) kann ich dir ebenfalls empfehlen; für diese gibt es auch Unterputz-Module zum verstecken und Aufputz-Hardware-Piezo-Taster zum schalten.


    Und beiläufig: Die Funksteckdosen von Brennstuhl scheinen Baugleich mit denen von Elro zu sein - arbeiten mit Hauscode + Gerätecode, auch die Fernbedienungen funktionieren untereinander.

  • Hallo zusammen,


    kurzer Status von meiner Seite.
    Ich habe nun von ebay.de den 433Mhz Sender für meinen Pi bestellt.
    Außerdem von amazon.de die Elro Funksteckdosen und die Elro Funkschalter.


    Hiermit erledige ich den Thread als fertig/gelöst.


    Vielen Dank für eure Hilfe! :)


    @Flilip13: Dazu kann ich nichts sagen, ob dieser Empfänger auch möglich ist zu schalten.

  • Ich krame dann mal den alten Thread aus, thematisiert das was ich demnächst auch machen möchte :)



    Nur um nochmal sicher zu gehen.. ich hoffe du bist noch aktiv :)


    Du bist dieser Anleitung gefolgt, oder?


    und du hast diese Funksteckdosen und Funkschalter bestellt? Wie viele von diesen Funksteckdosen/Funkschalter kann man maximal nutzen? Kannst du etwas zu dem Stromverbrauch sagen? Danke!


    - Funksteckdosen bei amazon.de (Affiliate-Link)
    - Funkschalter bei amazon.de (Affiliate-Link)


    [hr]
    Ich wollte gerade bei Ebay nach einem Sendemodul 433Mhz schauen, da gibt es ein Angebot das 1 € kostet aber aus China versendet wird und somit erst in etwa 6 Wochen da wäre. Andere Angebote aus Deutschland kosten alle etwa 12 €, kann das sein?

  • Moin, Danke! Leider machen die Versandkosten die günstigen Preise der Produkte kaputt :(


    Nachdem ich etwas mit den Suchbegriffen bei Amazon jongliert habe, habe ich folgendes Sendemodul gefunden 433M RF Funksender Modul (Affiliate-Link)
    Die Bewertung klingt auch gut, da kann ich also zu schlagen? Muss ich da noch eine Antenne anlöten, oder funktioniert das in einem Bereich von 10 Metern auch ohne?


    Und bei den Funksteckdosen komm ich durch Amazon Prime bei Amazon auch günstiger weg. Da würde ich Elro AB440S/3C (Affiliate-Link) kaufen, auch in Ordnung?


    Zu den Steckbrücken hier (Affiliate-Link) muss man glaube ich nichts sagen... ;)


    Funk-Einbauschalter werde ich wohl erstmal nicht bestellen solange ich das hier nicht erfolgreich eingerichtet habe, vorallem weiß ich da garnicht wie ich das einbauen muss.

  • Nachdem ich etwas mit den Suchbegriffen bei Amazon jongliert habe, habe ich folgendes Sendemodul gefunden 433M RF Funksender Modul (Affiliate-Link)
    Die Bewertung klingt auch gut, da kann ich also zu schlagen? Muss ich da noch eine Antenne anlöten, oder funktioniert das in einem Bereich von 10 Metern auch ohne?


    Ich habe diese Bewertung geschrieben, es klappt sogar durch eine Wand ohne Antenne. Nur duch 2 Wände/Ecken mit der Antenne. Ich bin mir auch nicht sicher, ob das überhaupt so vorgesehen war/ist. Also ob das ein Lötpunkt für eine Antenne ist. Es klappt aber.
    lg Peter

  • Einziger Nachteil hier: Die Dauer des Versandes. :(


    Laut Amazon: Versand voraussichtlich: 31. Oktober 2013 - 1. November 2013.
    Finde ich soweit in Ordnung, hoffe das ich es noch bis am Wochenende erhalte.



    Ich habe diese Bewertung geschrieben, es klappt sogar durch eine Wand ohne Antenne. Nur duch 2 Wände/Ecken mit der Antenne. Ich bin mir auch nicht sicher, ob das überhaupt so vorgesehen war/ist. Also ob das ein Lötpunkt für eine Antenne ist. Es klappt aber.
    lg Peter


    Okay interessant!, danke für die Info.


    Habe jetzt alle 3 Teile bestellt, freu mich schon drauf. :) Werde mich dann bestimmt nochmal melden.


  • Laut Amazon: Versand voraussichtlich: 31. Oktober 2013 - 1. November 2013.
    Finde ich soweit in Ordnung, hoffe das ich es noch bis am Wochenende erhalte.


    Okay interessant!, danke für die Info.


    Habe jetzt alle 3 Teile bestellt, freu mich schon drauf. :) Werde mich dann bestimmt nochmal melden.


    Ja der Versand erfolg aus China, das Dauert dann 1-2 Wochen. Das wird bestimmt nichts mit *diesem* Wochenende.
    Gerne geschehen, habe das Teil ja hier am laufen, und so kann ich davon berichten wie es damit bei mir klappt.
    lg Peter