Mit Win32DiskImager externe Festplatte überschrieben

  • Hallo,

    ich habe (irrtümlich) mit Win32DiskImager meine externe 2000 GB NTFS Festplatte mit einem etwa 5GB Raspi-Image überschrieben.:wallbash:


    Das ist kein Grund für ein (neues) Thema. Aber ich habe danach (wahrscheinlich) nichts mehr auf die Festplatte geschrieben. Eine Wiederherstellung hat gute Aussichten. Deshalb könnte das Anderen helfen.


    Es sind vor allem Bilder, mp3-Dateien und Images für den Raspi draufgewesen. Es waren unter 30% Festplatten-Platz belegt.

    Ich habe es erst gestern gemerkt und die Platte sofort wieder mit "Hardware sicher entfernen" entfernt und abgesteckt.


    Nachträglich erinnere ich mich, einen neuen Win32DiskImager von "Heise Download" installiert zu haben mit zusätzlicher Funktion: "Verify Only".

    Bei einem Schreibvorgang ist das Schreiben mit 10-facher Geschwindigkeit abgelaufen. (Da habe ich dann die Festplatte anstatt die SD-Karte beschrieben).


    Das Backup der Festplatte ist zu alt (Asche über mein Haupt).


    Vorgehen zur Datenrettung (Theorie):

    • Duplizieren der überschriebenen Festplatte.
    • Recovery der duplizierten Festplatte.

    Randbedingungen:

    • freie Festplatte (>2TB) muß angeschafft werden
    • USB-Stick 32GB zum Test vorhanden
    • das Notebook hat eine USB_3-Buchse und drei freie USB_2-Buchsen
    • ich habe 2 interne Festplatten (SSDs) für das Notebook zur Auswahl
      • mit OS Windows7Pro
      • und OS ArchLinux

    Fragen:

    ist duplizieren machbar, technisch und zeitlich (USB_2: max. 40MB/s, USB_3: max

    OS: Windows oder Linux

    Wie gehe ich vor? :helpnew:


    Schönen Gruß, kle

  • Ich habe noch so eine Windows-Software, um gelöschte Daten von FAT und NTFS wiederherzustellen, dein Raspi-Image hat das aber gebügel, aber wenn du das Dateisystem wieder auf NTFS umschreibst, kannst du die nicht überschriebenen Daten retten. Wenn du die Software brauchst, darfst du mir ausnahmsweise eine PN schicken. Aber klone erst mal die Platte, bevor du irgendetwas anderes machst.

    Der despotische Bierbaron sagt: Kein Support per PN ! :angel::wink:

  • Fragen:

    ist duplizieren machbar, technisch und zeitlich (USB_2: max. 40MB/s, USB_3: max


    OS: Windows oder Linux

    Wie gehe ich vor?

    Warum sollte duplizieren nicht machbar sein? Es stellt sich die Frage was dir wichtiger ist: Zeit, Daten.

    Aber wenn es kein aktuelles Backup gibt, sind die Daten anscheinend nicht wirklich wichtig.

    Wenn USB zu lahm, häng die Platten temporär an einen S-ATA Port.


    OS? Wahrscheinlich egal. Mit einem Linux-OS dürften parted, testdisk, photorec, partimage die wichtigsten Tools sein.


    Vorgehen:

    - Image erstellen

    - im Image versuchen Partitionen wiederherzustellen

    - Dateisystem reparieren

    - gelöschte Dateien rekonstruieren

    The S in IoT stands for Security

  • Hallo,


    Mein Notebook ist

    • mit einer internen SSD und
    • mit einer 1xUSB3-ExpressCard/34

    getuned, hat aber (so viel ich weiß) keine S-ATA-Buchse.


    Testdisk und PhotoRec gibt es für Windows (ich habe keine Erfahrung mit diesen Recovery-Tools).

    Image erstellen

    Mache ich das Win32DiskImager Button "lesen"?

    Gibt es da keine Probleme mit 2000GB in einer NTFS-Datei?

    Gruß kle

  • Hallo,

    ich habe (irrtümlich) mit Win32DiskImager meine externe 2000 GB NTFS Festplatte mit einem etwa 5GB Raspi-Image überschrieben.:wallbash:

    Wenn Du tatsächlich - "Verify only" eigestellt hast, wurde gar nichts auf der Festplatte "überschrieben", sondern nur der Inhalt der Sektoren der SD mit denen der HD verglichen. Es sollten Sektoren für 5 GB als fehlerhaft angezeigt worden sein.


    Wenn Du sonst (ausser einem Durchlauf mit verify only) nichts herumgehackt hast, sollte die HD - wie vorher - funktionieren.



    Servus !

    Wer nichts weiß, muss alles glauben.

  • Wenn Du tatsächlich - "Verify only" eigestellt hast, wurde gar nichts auf der Festplatte "überschrieben"

    Hallo,

    nein, ich habe mit Button "Schreiben" geschrieben.


    "Veryfy Only" ist ein zusätzlicher Button, neben Lesen und Schreiben.

    Gruß, kle

  • sorry, keine Ahnung wie man das unter Windows macht.

    llutz und unter Linux?

    kann ich mit dd auch ohne Zwischenstufe "Image-Datei" direkt ein Image auf eine neue Festplatte duplizieren?

    dd if=<überschriebene Festplatte> of=<neue größere festplatte> bs=???

  • Wenn Du von Sektor 1 bis zur 5 GB Sektorgrenze geschrueben hast, wurden alle Sektoren mit den Imagedaten ersertzt- Das Betrifft aber dann auch den Master Boot Record bzw. GPT, wo die Plattengeometrie und die Partitionstabelle gespeichert ist. Unix/Linux legt bei einer GPT Einrichtung/Änderung eine Kopie der GPT in den letzten Sektoren der Platte ab, was wohl windows genauso machen sollte. Damit kann zwar die ursprüngliche Partitionstabelle wiederhergestellt werden, die Metadaten und das Journal der riesigen NTFS Partition dürften jedoch teilweise innerhalb der 5 GB Sektorgrenze liegen, die überschrieben wurden. Vielleicht hat NTFS eine Kopie der Metadaten an noch lesbarer Stelle angelegt. Bei EXT4 wären die Metaten futsch, weil per default die Metadaten im 1.Block und die Kopie im 2.Block am Anfang des Filesystems abgelegt werden.


    Das was kaputt (überschrieben) ist, ist schon kaputt. Ich fürchte, die Anschaffung einer SicherungsHD zur Sicherung eines kaputten Systems ist möglicherweise vergebliche Liebesmüh.


    Unter Linux lässt sich ein Diskimage auch teilweise (von Sektor bis Sektor) und komprimiert erstellen. Auch ist ein Auslagern auf eine Windows Platte (CIFS gemountet) oder in eine Cloud wäre teilweise möglich.



    Servus !

    Wer nichts weiß, muss alles glauben.

  • kann ich mit dd auch ohne Zwischenstufe "Image-Datei" direkt ein Image auf eine neue Festplatte duplizieren?

    dd if=<überschriebene Festplatte> of=<neue größere festplatte> bs=???

    In Deinem Fall jein.

    Du darst den Disk Header/GPT/MBR der neuen Platte nicht überschreiben. Aber wenn Du auf der neuen Platte eine (unformatierte) Partition Nr1 anlegst, kannst Du das kaputte Disk Image in die Partition kopieren, solange die Partition gleich viele oder mehr Sektoren hat.



    Servus !

    Wer nichts weiß, muss alles glauben.

  • Mit dem dd-Klon hat er eine Kopie der defekten/überschriebenen Platte, an der kle nach Herzenslust recovern kann OHNE was kaputt zu machen. Man kann natürlich ein Image auf der Platte anlegen das loop-Mounten und damit arbeiten, aber hat in seinem Fall keinen Vorteil.

    The S in IoT stands for Security

  • OHNE was kaputt zu machen. Man kann natürlich ein Image auf der Platte anlegen das loop-Mounten und damit arbeiten, aber hat in seinem Fall keinen Vorteil.

    Bisher hat der TO schon einmal den werksseitigen GPT der HD durch den MBR der SD überschrieben. Warum soll er mit demselben Fehler auch die neue HD kaputt machen ? (Die Device UUIDs wären auch nicht mehr unique)


    Auf der kaputten HD kann der TO (ohne Loopback Device) herumhacken, was er will, solange er mit der (allenfalls in ein Filesystem komprimierten) Image-Kopie den alten Zustand wiederherstellen kann.



    Servus !

    Wer nichts weiß, muss alles glauben.

  • hallo,

    damit man was sieht, kann man

    dd if=<überschriebene platte> of=<größere leere platte> bs=1M status=progess

    eingeben


    bei mir ist:

    <überschriebene platte> ::= /dev/sdb

    <größere leere platte> ::= /dev/sdc

    Ich halte Euch auf dem Laufenden

    Gruß, kle

  • kle denk daran, anschliessend die Prüfsummen (md5sum) von Original und Klon zu vergleichen, insbesondere falls du vorhast die Wiederherstellung am Original vorzunehmen.

    The S in IoT stands for Security

  • llutz die Prüfsummen sind verschieden.

    Das habe ich erwartet, weil md5sum nach 8 Std nicht fertig war. Es wurde vermutlich die Prüfsumme für die ganze 4TB-Platte berechnet.

    Du darst den Disk Header/GPT/MBR der neuen Platte nicht überschreiben

    das habe ich leider übersehen.

    RTFM kann ich die MBR/GPT der neuen Disk noch retten? Wenn ja, wie?


    The parted commands change the image, so it would be counter productive

    Ich wollte mit parted die Disk-Kopie anschauen, aber einer von "pishrink", sagt, parted verändert das Image.


    Was mache ich jetzt? :helpnew:

    Schönen Gruß, kle

  • das habe ich leider übersehen.

    RTFM kann ich die MBR/GPT der neuen Disk noch retten? Wenn ja, wie?

    Das fragst Du mich ?? Ich sagte ja: Tu’s nicht, nimm eine Partition und nicht die ganze Disk.


    Servus !

    Wer nichts weiß, muss alles glauben.