Problem mit LCD 3,5" (Kuman) mit PiZeroW

  • Hallo,

    mein Name ist Alex und ich versuche seit einigen Tagen das Kuman (Waveshare) 3,5"-Display am RaspberryPi Zero W korrekt anzusteuern.
    Mein Problem ist nicht, dass kein Bild erscheint (ich komme auf den Desktop), sondern das im CLI 1.) der Font sich beim Booten auf klein schaltet und 2.) ich dadurch mein Py-Programm nicht darstellen kann. Zudem scheint es so als wäre die Schrift über dem eigendlichen CLI dargestellt.


    Mein Pi bootet in die CLI.

    Ich habe ein Video gemacht da ich nicht wirklich beschreiben kann was da passiert!

    Zudem: Ich habe noch einen Raspberry Pi B+ mit einem baugleichen Display bei dem alles funktioniert (jedoch ein älteres Image).



    Grüße

    Alex

  • Moin AlexanderDW,


    erstmal: Herzlich Willkommen im Forum!


    Irgendwann beim Booten wird von systemd "console-setup.service" gestartet.

    Der stell dann anhand der Datei /etc/default/console-setup die CLI ein.

    Das ist aber nur Theorie, ich habe es nicht getestet. Dazu muß ich erst ein Display anbauen und einstellen.

    Aber du kannst ja mal probieren. Zumal du einen anderen RPi hast zum vergleichen.


    Gruss Bernd

    Ich habe KEINE Ahnung und davon GANZ VIEL!!
    Bei einer Lösung freue ich mich über ein ":thumbup:"

    2 Mal editiert, zuletzt von Bernd666 ()

  • Moin AlexanderDW,


    nun muss ich doch nochmal schreiben. Obwohl ich das nicht darf. 2 Post hinereinander...


    Ich bin davon ausgegangen, das du Raspbian Stretch Lite nutzt. Wenn du aber Raspbian Stretch with Desktop nutzt, dann sieht es anders aus.


    Dann greift irgendwann die Auflösung die in Config.txt eingestellt ist.


    Ich habe doch einen Monitor angeschlossen und da passiert der Sprung nicht. Aber ich nutze Lite


    Aber du kannst dich ja mal melden...



    Gruss Bernd

    Ich habe KEINE Ahnung und davon GANZ VIEL!!
    Bei einer Lösung freue ich mich über ein ":thumbup:"

  • Hi Bernd,

    danke für die Infos!


    Also in meiner /etc/default/console-setup sieh tes so aus:



    Code
    1. ACTIVE_CONSOLES="/dev/tty[1-6]"
    2. CHARMAP="UTF-8"
    3. CODESET="guess"
    4. FONTFACE=""
    5. FONTSIZE=""
    6. VIDEOMODE=


    ist auch der selbe Eintrag wie beim anderen Pi


    die /boot/config.txt sieht so aus:





    ab der Zeile "dmi_force_hotplug=1" ist beim anderen Pi leer. Auch wenn ich ab da alles auskommentiere ändert sich beim PiZero nichts.

    Auch die Schriftgröße bleibt bei dem kleinen Font. Hin uns wieder spitzelt von hinten dann die andere Cli durch (falls man das so nennen kann). Eventuell überlagern sich auch zwei Textpuffer. Aber ich weis nicht weiter.


    Grüße

    Alex


    Grüße

    Alex

  • Moin Alex,


    gut, dann schaffen wir mal eine Basis.

    - Du nutzt welches OS??

    - Der Monitor läuft bis zum Anmeldeprompt. Und dann??

    - Was soll denn da "durchblitzen"?

    - Oder hast du irgendwo was mit cron/rc.local oder systemd gestartet?


    Gruss Bernd


    Einer fällt mir noch ein...

    - Welches OS hat der "funktionierende" RPi?

    Ich habe KEINE Ahnung und davon GANZ VIEL!!
    Bei einer Lösung freue ich mich über ein ":thumbup:"

  • Guten Morgen,


    Zitat

    - Du nutzt welches OS??

    - Der Monitor läuft bis zum Anmeldeprompt. Und dann??

    - Was soll denn da "durchblitzen"?

    - Oder hast du irgendwo was mit cron/rc.local oder systemd gestartet?



    - Als OS habe ich das Raspian Image von Waveshare:
    Seite: https://www.waveshare.com/wiki/3.5inch_RPi_LCD_(A)
    Link zum Image: https://drive.google.com/open?…oImwVQvdf0n7IiUjP8BuCe2GK

    Ich habe leider die Installation des Treibers auf einem von RaspberryPi.org (Raspian Stretch with Desktop)

    https://www.raspberrypi.org/downloads/raspbian/ nicht hinbekommen.

    Deshalb nutze ich dieses Image. Ich habe auch mal die Karten gegeneinander getauscht und die SD von meinem anderen RPi verwendet.
    Interessanter weise startet damit das Display nicht. Nun vermute ich das die Treiber auf meinem PiZero "neuer" sind und daher etwas "mehr" machen als ich gerne hätte. Ich werde mir noch einmal eine SD erstellen und ein originales Raspi-Image konfigurieren. Mangels Adapter (MiniHDMI) kann ich das aber erst später.


    - Monitor habe ich keinen, da kein Adapter auf HDMI

    - also ich habe nochmal ein Video gemacht, bei dem man besser sehen kann:



    - ich habe mit cron noch gar nicht gearbeitet, aber es ist ein Blick wert um zu verstehen ob mir da was dazwischen "funkt"


    Grüße und guten Start in das Wochenende

  • Moin Alex,


    ich werde mal ein 3,5 Zoll-Display via SPI anschliessen und testen.


    Mal sehen ob ich dieses Umschalten auch habe. Ich melde mich dann.


    Gruss Bernd

    Ich habe KEINE Ahnung und davon GANZ VIEL!!
    Bei einer Lösung freue ich mich über ein ":thumbup:"

  • Hi Bernd,

    ich habe nun aufgrund von:

    ich werde mal ein 3,5 Zoll-Display via SPI anschliessen und testen.

    mal das Raspian-Image neu gemacht! Also von RaspberryPi.org geladen und dann von Waveshare den Treiber.
    Sobald der Treiber aktiv ist wird mir sogar die Ausgabe auf dem HDMI zerlegt. Es hat die selbe größe wie auf dem LCD, aber sobald ich versuche direkt am Pi mit Tastatur was einzugeben, flickert es im Hintergrund. Sogar "clear" bewirkt nichts!


    Jetzt muss ich nur rausfinden ob der Treiber einen Bug hat.


    Grüße

    Ich bin davon ausgegangen, das du Raspbian Stretch Lite nutzt. Wenn du aber Raspbian Stretch with Desktop nutzt, dann sieht es anders aus
    Dann greift irgendwann die Auflösung die in Config.txt eingestellt ist

    Jetzt fange ich langsam an zu verstehen! Das mit NOOBS war für mich erstmal ein Reinfall! Ich werde jetzt stretch-light versuchen.

    Einmal editiert, zuletzt von AlexanderDW ()

  • Also,
    so wie es aussieht wird die Ausgabe vom HDMI zusätzlich auf das LCD ausgegeben. Und das als "Overlay" wenn ich es so nennen darf.
    Deshalb wird das LCD bzw die Console davon überschrieben und somit nicht verwendbar


    Ich habe zuvor das LCD35-show mit 270 gestartet. Dann war das Display gedreht. In der Config.txt habe ich dann bei waveshare35a:rotate= das :rotate= einfach entfernt.

    Das LCD hat dann wieder normal angezeigt aber beim HDMI blieb das Bild gedreht. Und genau dieses Bild überlagert nun das LCD.


    Frage: wo kann ich die HDMI-Ausgabe, welche wohl nun auf dem LCD mit dargestellt wird, abschalten?


    Grüße

    Alex

  • Moin Alex,

    du arbeitest mit diesem LCD35-show??

    Normalerweise wird da immer fürchterlich rumkopiert.


    Kannst du mal einen Befehl in die Konsole eingeben und die Ausgabe hier posten?

    Und zwar lsmod

    Eventuell habe ich dann eine andere Lösung.


    Gruss Bernd

    Ich habe KEINE Ahnung und davon GANZ VIEL!!
    Bei einer Lösung freue ich mich über ein ":thumbup:"

  • Guten Morgen Bernd,

    ja, ich benutze LCD35-show.

    Das mit dem Kopieren habe ich auch vermutet, vorallem da viele "Hersteller" das selbe Aussehen der Boards mit dem von Waveshare haben.
    Dort steht habe ich auch ein passender Hinweis gefunden.




    Hier die Ausgabe:



    Ich habe jetzt mal aufgrund : "https://www.willprice.org/2017/09/16/adventures-with-tft-screens-for-raspberry-pi.html" mal

    Code
    1. sudo modprobe -r fbtft_device && sudo modprobe --first-time fbtft_device name=ili9481 debug=1 rotate=90 bgr=1


    ausprobiert. Jetzt habe ich auf meinem LCD kein Overlay mehr und ich sehe den Schirm wie ich ihn voerst wollte.

    Also auch der Promt wird nicht mehr durch was anderes überschrieben.

    Allerdings nutzt mir die "rotate=90" zu "rotate=270" nichts.

    Einmal editiert, zuletzt von AlexanderDW ()

  • Moin Alex,


    ja, da wird anscheinend viel bei waveshare abgeschaut.


    Ich baue die Display's immer so ein.


    So wie STF es in diesen Beitrag gemacht hat oder nach dieser Anleitung. Das ist ein PDF und in deutsch. Man kann alle notwendigen Befehle einfach rauskopieren.


    Immer ausgehend von einem aktuellen Raspian Stretch.


    Gruss Bernd

    Ich habe KEINE Ahnung und davon GANZ VIEL!!
    Bei einer Lösung freue ich mich über ein ":thumbup:"

  • Hallo Bernd,

    X11-mäßig gibt es einen Unterschied.

    In der pdf-Anleitung wird in Datei: /usr/share/X11/xorg.conf.d/99-calibration.conf der Touchscreen ADS7846 definiert, bei STF 's Anleitung wird (Default) AllWinner hergenommen, weil es als erstes gefunden wird.

    Gruß kle


    EDIT: Aber auf dem kleinen Display im Desktop/GUI zu kalibrieren...

    Einmal editiert, zuletzt von kle ()

  • Moin kle,


    das ist mir relativ egal...


    Ich nutze auf so kleinen Display's die Touchfunktion nicht. Abgesehen davon arbeite ich nur mit der Lite-Version von Raspbian.

    Nur für das Forum habe ich eine SD-Karte mit Raspbian with Desktop.


    Aber schön das du das verglichen hast!!


    Gruss Bernd

    Ich habe KEINE Ahnung und davon GANZ VIEL!!
    Bei einer Lösung freue ich mich über ein ":thumbup:"

    Einmal editiert, zuletzt von Bernd666 ()

  • Hi Leute,
    hi Bernd,

    ich möchte erst einmal Danke sagen für die viele Hilfe und den Anregungen die ich bekommen habe! Leider konnte ich das Display nicht wie gewollt konfigurieren, daher warte ich auf ein anderes Display mit HDMI-Eingang. Ich hoffe so die "Treiberprobleme" umgehen zu können.

    Kurz zur Übersicht was mein Ziel war:

    3,5"-TFT mit RaspberryPi_zero, der RaspiCam und Python.
    Das Videobild der Cam wollte ich entweder als Vollbild oder Skaliert darstellen lassen. Die Modi wollte ich über Buttons auf dem Touch durchschalten können. Ggf. per Touch einzellne Fotos schiesen.

    Leider scheitert es bereits daran das Kamerabild reproduzierbar auf dem TFT darstellen zu können. Sobald ich die Vorschaubildgröße ändere, wandert die Position mit. Auch kann ich das Bild nicht z.B. bei 0x0 darstellen lassen, sondern muss z.B. -12 als Position wählen damit es am Rand ist. Sobald aber das Cam-Bild da ist, funktioniert die Darstellung der Buttons nicht mehr.


    Jetzt warte ich erst einmal auf das neue Display und versuche dann das ganze nochmal.

    PS: ich verwende Pygame das offenbar nicht wirklich mit der Cam arbeiten will :-(



    Grüße

    Alex

  • Moin Alex,


    das tut mir nun leid!


    Aber manchmal kann man es nicht lösen.


    Trotzdem weiterhin viel Spaß mit den kleinen Geräten.

    Falls dieses Thema nun durch ist, dann noch als erledigt markieren. Geht oben bei Thema bearbeiten.


    Gruss Bernd

    Ich habe KEINE Ahnung und davon GANZ VIEL!!
    Bei einer Lösung freue ich mich über ein ":thumbup:"