Schreiben von Motioneyeos auf SD Karte für Pi B+

  • Hallo Forum,

    ich habe ein Problem mit dem Übertragen des Images von MotioneyeOS auf eine64 GB SD (SanDisk Ultra). Mein Vorgehen: Runterladen der letzten Version, Entpacken und mit "etcher" unter Linux Debian auf die Sd-Karte übertragen. Es werden zwei Partitionen angelegt, einmal 21 MB und einmal 189 MB, Der Datenträger 64 GB als solcher wird nicht angezeigt. Ein Versuch mit dieser SD-Karte auf dem PI 2 B+ ging in die Hosen. Mein Monitor zeigt nach dem Start nur schöne Regenbogenfarben und offensichtlich hängt sich der Pi danach auf, die rote LED leuchtet dauerhaft. Ein weiteres System mit dem "PI Zero W" funktioniert, bis auf die Farbuntreue im Bild(Rotstich), problemlos. Hier wurde wohl auch eine dritte Partition angelegt. Wo liegt mein Fehler, ich habe hier im Forum gesucht, ob ich etwas passendes finde, leider ohne Ergebnis. :(


    Dank und Gruss


    Josef

  • Hallo Dreamshader,

    Dank für die schnelle Antwort. Ja, das ist eine XC-Karte, mir war bisher nicht bekannt, das da keine Linux- Filesysteme unterstützt werden. Ich hatte die hier noch liegen, man sollte nicht einfach das erst Beste nehmen. Welche SD-Karte eignet sich denn besonders gut?


    Gruß Josef

  • Hallo Jgoe1 ,

    das kann ich Dir so leider nicht beantworten.

    Es gibt XC Karten, die auch "normale" Daeisysteme unterstützen. Ich hab' hier eine Samsung EVO 64 GB, die scheint das zu können.

    Ansonsten würde ich die nächstkleinere nehmen, also 32 GB, oder darauf achten, dass Du eine SDHC Karte bekommst.


    Anm. d. Autors:

    SDXC ist ein proprietäres Format von Microsoft und dank der daraus resultierenen, fehlenden Spezifikationen nur rudimentär in Linux implementiert ( -> https://de.wikipedia.org/wiki/SD-Karte#SDXC_(SD_3.0) ).

    Bis zu 32 GB sind die SD-Karten i.d.R. SDHC ...


    cu,

    -ds-

  • MotioneyeOS ... PI 2 B+ ... nur schöne Regenbogenfarben

    Es gibt keinen Pi2B+. Falls es ein RPi3B+ ist, wäre das Verhalten derzeit normal. Es gibt schlicht und ergreifend (noch) kein Image für den 3B+. Dass es an der Karte liegt, halte ich für eher unwahrscheinlich (ja, ich weiß, Pferde <-> Apotheke und so), doch für den "Regenbogen" muss der Pi schon davon gelesen haben. Das heißt auch, im Moment bekommst Du motionEyeOS auf dem Pi3B+ nicht mit den Images zum laufen, egal mit welcher Karte.


    Die dritte Partition wird beim ersten Start angelegt und dient zur Speicherung der Daten.


    Grüße, STF

    "And now for something completely different."


    Hofeis guide to: Wie frage ich nach Hilfe? *** Mein nagelneuer Raspberry Pi 3B+ zeigt nur ein buntes Bild. (Ab)Hilfe.

  • Hallo STF, hallo dreamshader,

    erst mal herzlichen Dank für die Antworten. Ein Problem mit den SD-Karten glaube ich ausschließen zu können. Ich habe jetzt einige Tage darauf verwendet, die unterschiedlichen SD-Karten mit dem Image zu beschicken. Da wären, 64 GB auf der ein raspbian installiert war und gelöscht wurde. Neu Installation mit dem Image, Fehlanzeige. Als nächstes eine 32 GB EVO, ebenfalls Fehlanzeige. Es wurde immer neu Formatiert, auf FAT 32. Installiert habe ich mit "Etcher" unter Linux Debian 9.xx. Nach der Installation befinden sich zwei Partitionen auf der SD-Karte, einmal 21 MB und einmal 189 MB. Der Rest der 32 GB wird nicht dargestellt. Es bleibt beim Start nur der Regenbogen und dann hängt sich der PI auf. Ein Versuch mit raspbian stellte sicher, dass der PI noch in Ordnung ist. Soviel zu den SD-Karten.

    Jetzt noch zu "STF". Mir war immer im Kopf, dass es einen PI 2 B+ gibt. Nun habe ich auf den PI geschaut und dort folgendes lesen können: "Raspberry PI Model B+ VI 2. Ich habe hier auch noch einen PI 3 liegen, da steht auch PI 3 B drauf". Handelt es sich dabei nicht um einen 2 B+? Ich bin da etwas verwirrt. Wie auch immer, ich habe die gepackte Version Für den PI 2 runter geladen. Das Ergebnis, s. oben. Ich weiß mir wirklich keinen Rat mehr. Wenn Ihr mir weiter helfen Könntet, wäre ich sehr dankbar.


    Gruß Josef

  • Hallo Josef,

    Es wurde immer neu Formatiert, auf FAT 32

    das brauchst Du nicht machen, Etcher überschreibt das sowieso wieder mit dem Image.

    Der Rest der 32 GB wird nicht dargestellt.

    Ja, deswegen:

    Die dritte Partition wird beim ersten Start angelegt und dient zur Speicherung der Daten.

    Dein RPi ist ein Raspberry Pi (1) B+ V1.2, also der hier. Das richtige Image von motionEyeOS ist dann das hier. Die Version für den Pi2 startet auf dem Pi1 nicht, da fehlt der richtige Kernel. Eine Übersicht der verschiedenen Modelle findest Du hier bei der Foundation.


    Grüße, STF

    "And now for something completely different."


    Hofeis guide to: Wie frage ich nach Hilfe? *** Mein nagelneuer Raspberry Pi 3B+ zeigt nur ein buntes Bild. (Ab)Hilfe.

  • NOOBS oder NO_NOOBS bei MotioneyeOS, das ist die Frage.


    Gibt es überhaupt eine MotioneyeOS Installation für NOOBS ?



    Servus !

    Wer nichts weiß, muss alles glauben.

  • hyle

    Hat den Titel des Themas von „Schreiben von Motioneyeos auf Sd Karte für Pi 2b+“ zu „Schreiben von Motioneyeos auf SD Karte für Pi B+“ geändert.
  • NOOBS oder NO_NOOBS bei MotioneyeOS, das ist die Frage.

    Hah, Hah, Hah! Hast Du Deine Worte heute noch nicht aufgebraucht oder gar einen Kasper zum Frühstück gehabt? Wenn Du nichts sinnvolles beizutragen hast, halte es doch bitte mit Dieter Nuhr. Da haben dann alle was davon.


    STF

    "And now for something completely different."


    Hofeis guide to: Wie frage ich nach Hilfe? *** Mein nagelneuer Raspberry Pi 3B+ zeigt nur ein buntes Bild. (Ab)Hilfe.