Raspberry Pi3B+ startet nicht, Regenbogen und gelber Blitz werden angezeigt

  • STF - Kali Linux läuft auf dem Pi3B+.


    Mehr kann ich jetzt aber auch nicht dazu beitragen :P


    Debian könnte ja vielleicht auch noch aufgelistet werden.


    Edit: RaspArch gibt's wohl auch, hm :/

    Mit freundlichsten Grüßen
    Irithyll


    Es war in unseres Lebensweges Mitte,
    Als ich mich fand in einem dunklen Walde;
    Denn abgeirrt war ich vom rechten Wege,

    Die Göttliche Komödie - Erster Gesang

    Edited once, last by Irithyll ().

  • Hallo ich hatte als Neuling mit dem Raspberry 3 B+ auch Probleme mit der Stromversorgung. Nach einigen versuchen hab ich mir bei Alternate ein Netzteil für 6.95 besorgt, das sogar einen Schalter im Kabel hat und seit dem ist echt Ruhe. Er läuft damit ohne Probleme. Das Original Netzteil war nicht zu gebrauchen.

  • Das Original Netzteil war nicht zu gebrauchen.

    Das „Original“ Netzteil wird dann wohl kein Originalnetzteil, sondern ein 08/15 Dingsi aus einem Bundle gewesen sein....

  • Hallo da kannst du recht haben, das ist es nicht auf dem Link. Wurde aber als original verkauft und wenn man noch keine Ahnung von der Materie hat glaubt man das ja auch. V G

  • Hallo SFT, da hast du recht. Dadurch verhindert man Vorurteile. Ist eigendlich sehr ungut das einige Anbieter etwas was nicht original ist als selbiges verkaufen. Aber hat sich ja jetut geklärt. V G

  • Dazu blinkt die grüne oder rote LED regelmäßig (z.B. immer im Wechsel 4 x langsam, 4 x schnell) oder leuchtet permanent. Eine Erklärung der Blinkcodes findet sich z.B. hier.


    Ich (als absoluter Rasp-Neuling) hatte das Problem auch und das Blinken der roten LED erschien mir wie ein Code. Diese Seite hatte ich daher auch dann gefunden, aber da steht kein Blinkcode einer roten LED sondern nur der grünen.

    Ich habe bisher auch keine Seite gefunden, wo dieser Code der roten LED tatsächlich so erklärt wird.

    Ist der Raspberrypi B+ zu neu?


    Gruß franc

  • Red power LED is blinking


    A blinking red power LED indicates problems with the power supply. On model A and B, it is hard-wired to the 3.3V power supply rail. If it is blinking, as one user has reported it means the 5V power supply is dropping out. Use a different power supply.

    On model B+ (and presumably also the A+), the circuit has been improved to give a much more reliable warning of poor power quality. The red power LED is wired to an APX803 supervisor which kicks in when the 5V power supply drops below 4.63V. If it does, the LED will blink. Check your connections, cable, and power supply.

    :geek: Doch dazu steht auch was da.

  • Das hatte ich ja auch gelesen. Daher habe ich mir ein paar verschiedene Netzteile für den Rasp besorgt, weil bei allen Ladegeräten, die ich angeschlossen hatte immer dieses Blinken (An - 4 x lang - 3 x kurz) kam.

    Mit den neuen (und echten Rasp-) Netzteilen war es aber das selbe :(


    Dieses Blinken der roten LED hat nämlich tatsächlich nichts mit dem Strom zu tun, wie der Eingangspost glücklicherweise erklärt.

    Sondern mit der SD-Karte, also dem nicht kompatiblen System.


    Kurzum: dieser rote Blink-Code ist dort nicht erklärt.

  • Kann ich auch Linux Mint auf dem Raspberry Pi installieren?

    Nein. Für die Architektur x86/64 kompilierte Systeme laufen auch nur dort. Für den RPi benötigst Du ARM Pakete.


    PS: Bitte stelle eine Frage in einem eigenen Thread und bitte auch außerhalb des Tutorial Bereiches. Danke.