Wer ist für die Übersetzung von GParted zuständig?

  • Hallo,

    habe heute die aktuelle Version von Raspbian mit PINN installiert. Anschließend wollte ich per GParted herausfinden, wo die Datenpartition gelandet ist.
    Dabei habe ich, wie schon oft, GParted ohne Root gestartet. Dann wird man normalerweise nach der Passwort-Eingabe gefragt, um die Root-Rechte für GParted zu bestätigen.
    Diesmal ist etwas Anderes passiert, dazu folgender Screenshot.


    Weiß jemand, an wen ich mich wenden muss, um diese nicht ganz passende Übersetzung zu korrigieren?
    Vielen Dank für die Unterstützung.

  • Lonerider

    Changed the title of the thread from “Wer ist für die Übersetzung von GParted zuständig” to “Wer ist für die Übersetzung von GParted zuständig?”.
  • Um die Sache abzurunden:

    • bei der Version 0.3.7 vor 12 Jahren stand im englischen Original tatsächlich: "Since GParted can be a weapon of mass destruction only root may run it."
    • ab der Version 0.4.0 vor 9 Jahren wurde der Originaltext dann geändert in: "Since GParted is a powerful tool capable of destroying partition tables and vast amounts of data, only root may run it."
    • nur die deutsche Übersetzung wurde nicht angepasst. Ist also keine künstlerische Freiheit, sondern nur Nachlässigkeit.

    Ist mir bisher halt nicht aufgefallen, da das Verhalten von GParted bisher anders war (s.o.).

    • Official Post

    Es muss halt alles weichgespült werden. Aber ich sehe schon diese Gender-Irren schreien, da steht der Systemadministrator. Weibliche Administratorinnen und erdachte Geschlechter bzw. freundliche Bezeichnungen für psychische Erkrankungen werden hier ausgeschlossen.

  • . Ist also keine künstlerische Freiheit, sondern nur Nachlässigkeit.

    Wenn Dir das Programm nicht gefällt, kannst Du es zurückgeben und Du bekommst den Kaufpreis erstattet.


    Nachlässigkeit ? Wer soll da nachlässig gewesen sein ?


    Servus !

    RTFM = Read The Factory Manual, oder so

  • Hi Leute... bitte, geht mal in euch.... ich dachte auch zuerst "so'n Korinthenkacker", aber jetzt denke ich, er hat Recht. Allein das, was man üblicherweise mit "Massenvernichtungswaffen" assoziiert... da muss einem klar sein, dass solche Begriffe in ein Freie-Software-Programm überhaupt nix verloren haben. Das ist ein wahrhaft böser Begriff, der wirklich nichts mit Computerei zu tun hat.... auch wenn ich die damit gemeinte Zerstörung von Daten verstehe.... aber es gibt wirklich bessere Wege, das zu beschreiben .


    Jm2c

    • Official Post

    Naja @ThomasL. Mag sein das ich da etwas anders ticke, aber einen besseren Weg dem User damit zu sagen "Achte genau auf das was Du tust!!!" gibt es nicht. Weshalb sollte man System-Administratoren User verhätscheln?

  • Meine einzige Assotiation war: Mass Storage - Massenspeicher


    Zugegeben, kommt im Windows Sprech nicht vor. (Gerät - Laufwerk)




    Servus !

    RTFM = Read The Factory Manual, oder so

  • Falsch angewendet ist GPated genau das! Völlig egal, was man sonst noch mit Massenvernichtungswaffen assoziiert. Aber es soll in Büchern ja auch keine Schuhwichse mehr geben oder Negerlein und Mohren. Und das Ei eines Hebräers glänzt auch nicht mehr! Das ist doch alles Kinderkacke. So jetz will ich doch mal sehen, wie der Filter in diesem Forum konfiguruert ist. Achtung ich drücke auf "Antworten"


    Edit: Ich bin beruhigt! Hatte schon befürchtet, dass Kinderkacke ausgesternt wird ;)

  • Erinnert mich an eine Diskussion, warum man beim ATARI-ST TOS die Atompilze in normale (Kugelrunde) Bomben geaendert hatte, bevor der Rechner größere Verbreitung fand. Aber es waren zunächst Atompilze.

  • Die Diskussion ist jetzt nicht euer Ernst oder ? :D


    Man kann mit der Software massenhaft Bits über den Jordan schicken. Ergo ist es eine Massenvernichtungswaffe. Der Begriff sagt ja nix darüber aus was vernichtet wird. ;)

  • Mein Ordnungsruf:

    Sprache kann manipulieren. Massenvernichtungswaffen sind Waffen zum töten. Löschen von Massenspeichern damit zu assoziieren ist nicht mal "witzig". Über solche Sachen zu reden, erfordert politisch korrekte Sprache.

    Bitte denkt bevor ihr tippt.

    Ein weiteres Beispiel: der Forist F. suggeriert in einem Beitrag: Autodiebe kommen aus dem Osten. Wieder wird ein Vorurteil in die Hirnzellen gepflanzt. Bei genügend Wiederholung bleibt was hängen.

    Schreibt mit Hirn, kle

  • Was soll denn diese Diskussion über "politisch korrekte Sprache"???

    Reicht der Genderwahn und die neue deutsch Rechtschreibung nicht schon?


    Wir sind hier in einem technischen Forum, da sind bestimmte Begriffe so und auch im übertragenen Sinne besetzt.

    Und: Der Spruch der gparted-Meldung ist im übertragenen Sinne gemeint, der Vergleich soll die Gefährlichkeit des Tools sinnbildlich und nachhaltig vor Augen führen, nichts weiter... - unter Nerds somit sogar "witzig".


    Apropos "Nerds und witzig": https://www.stupidedia.org/stupi/Rm_-rf_/


    ---


    Mir geht diese Überempfindlichkeit ggü. verschiedener Begriffe inzwischen sowas von "auf den Keks":


    In meiner Kindheit gab es Morenköpfe, Negerküsse und die Stricklisel - Liste unvollständig... (niemand hat das in den falschen Hals bekommen).

    Heutzutage sollen sich wegen diesem "Neusprech" sogar schon alte Apotheken umbenennen, um nicht in den Fokus der politisch-Korrekten zu kommen...


    Oder müssen demnächst die Produkte "Amerikaner", "Berliner" und "Hamburger" umbenannt werden?

    Das Werkzeug "Abzieher" hat ja auch was... , oder der "Stripper" ....

    Ist "Noob" nun ein Schimpfwort oder eine markante Gattungsbezeichnung für "unerfahrener User"?


    Hört auf mit dem Sch*** - gibt es nichts Wichtigeres, womit Mann/Frau sich beschäftigen kann (z.B. allgemeine Politik in diesem Land, die wir aber aus diesem Forum heraushalten sollten..) ?

  • Diskussionen über politische Themen gab es doch schon - zumindest im OT - einige. Finde ich auch weiterhin ok.


    OT:

    Dass "Neger" überholt ist, hat schon seine Gründe.


    Wer tatsächlich der alten Rechtschreibung nachtrauert, sollte bei der NPD glücklich werden. Die sehen die Rechtschreibreform nämlich als gescheitert an, wollen sie wieder umkehren und haben auch ihr Parteiprogramm und andere Inhalte konsequent in alter Rechtschreibung verfasst. Als "Nebenwirkung" gibt's dann halt einen Riesenhaufen rassistischer und menschenverachtender Scheiße mit dazu.

    Sry, aber das fiel mir dazu ein.