Befehle von Raspberry Zero an USB-C Kamera

  • Hi,


    ich plane derzeit, mir ein Raspberry Pi Zero so einzurichten, dass es den Fokus meiner Kamera über USB-C steuern kann.


    Wie ich plane vorzugehen: Panasonic bietet eine Software an, mit der man mit seinem Windows oder Mac über USB-C seine Kamera steuern kann. Diese Software wollte ich wie gewohnt ausführen und währenddessen mit Hilfe vom FreeUSBAnalyzer die an die Kamera gesendeten Befehle auslesen.


    Diese sollen dann im nachhinein auf ein Raspberry, dass sie dann beim Drücken eines Knopfes bzw beim Drehen eines Potis an die Kamera sendet. Ist das erst einmal so möglich? Wenn ja: ich bin neu im Thema Raspberry, wie setze ich das Raspberry auf damit es die Befehle sendet? Kann zur Übertragung ein Micro USB auf USB C Kabel nehmen oder muss ich über die GPIOs gehen?


    Vielen Dank für die Hilfe!

  • Hallo RO, das ist, wie bei jedem Linux-Betriebsystem, möglich, aber etwas für Fortgeschrittene.

    Es gibt eine library (libusb), mit welcher man Pakete von Daten an ein über USB angeschlossenes Gerät senden und auch von dort empfangen kann. Welche Daten das Gerät haben will und versteht, kann man vorher mit einem USB-Sniffer (gibts auch für WINDOWS) herausfinden.

    Dies macht man, wenn linux noch keinen Treiber für das spezielle Gerät bereithält. Machmal ist auch eine Zwischenlösung möglich: Dann hat das geraet einen eingebauten USB zu Seriell/tty Adapter gleich eingebaut. In dem Fall taucht beim anstecken des Geräts bereits ein device auf (in dem Fall dann vom tty Treiber). In dieses Device kann man dann mit allen Tools die es gibt einschreiben und von lesen. Dann praucht man nur noch das Protokoll.


    Auf welche Weise Du das implementieren willst, ist dann die nächste Frage. Am besten Du suchst nach einem ähnlichen Projekt und lernst erstmal, wie die das gemacht haben. Die Programmiersprache richtet sich dann danach.

    in C ist alles möglich, in python und X11-Basic nicht mehr alles, aber noch viel. Aber das ist nicht immer die beste Wahl.


    Als erstes würde ich die Kamera mal an einen Raspi anstecken und dann mit

    Code
    dmesg

    beobachten, was passiert.

  • Hi wend , danke schon einmal für die Hilfe! Ich bekomme am Montag die GH5 (Kamera), dann werde ich diese gleich mal an ein Raspi stecken und schauen was passiert!


    Das mit dem USB Sniffer habe ich mir auch bereits gedacht, da hatte ich ja den FreeUSBAnalyzer genannt. Dann werde ich am Montag mal testen:

    - was Windows an die Kamera sendet

    - ob Linux bzw das Raspi die Kamera erkennt


    Zum besseren Verständnis hier noch ein Link zu meiner Ursprünglichen Frage und zur vorgeschlagenen Umsetzung die ich nun angehen will: Link


    Danke für die Unterstützung!