Video Analyse für Sport

  • Moin MoD00,


    ich weiss nun nicht was du alles umgestellt hast?

    Mein Tipp galt nur für Kapitel 5. Der vorhergehende Teil ist speziell für das Joy-it-Display.


    Aber wir können ja mal ganz von vorn anfangen.

    Du hast Raspbian Lite installiert und eingerichtet.

    Dann hast du dir von hier : https://github.com/goodtft/LCD-show.git das LCD-show geladen und installiert.

    Danach war das Bild auf dem TFT-Display.


    Soweit richtig??


    Nun hast du fbcp eingerichtet?

    Und jetzt machst du, glaube ich, einen Fehler. Die Größe der Darstellung richtet sich nicht nach der Größe des TFT-Displays, sondern einfach welche Auflösung du haben willst. Das TFT wird es schon entsprechend klein darstellen. Probier einfach mal die vorgeschlagende Auflösung.


    Ich werde es morgen mal nachbauen.


    Gruss Bernd

    Ich habe KEINE Ahnung und davon GANZ VIEL!!
    Bei einer Lösung freue ich mich über ein ":thumbup:"

  • Moin moD00,


    mhm, ich wollte dir gerade schreiben, das es mit Raspbian Lite nicht so einfach geht.


    Da du nun aber schreibst, das die Raspbian mit Desktop nutzt, sollte es gehen.

    Bei mir ging es mit Desktop sofort. bei Lite musste ich ein büschen tricksen, aber nu geht es auch.


    Es wäre schön wenn du auf meinen vorherigen Post eingehen würdest.


    Gruss Bernd

    Ich habe KEINE Ahnung und davon GANZ VIEL!!
    Bei einer Lösung freue ich mich über ein ":thumbup:"

  • Das Lite nicht so einfach ist habe ich dann gestern auch erfahren. Trotzdem Danke.

    werde heute noch mal Schritt für Schritt versuchen das Display zum laufen zu bringen mit der Desktop Version ohne vorher die Kamera zu aktivieren.

    Ich habe mich gefragt ob SPI jetzt ein oder ausgeschaltet gehört oder macht das keinen Unterschied.

  • OK und danke

    Stand aktuell:

    - Autostart erledigt

    - Fernbedienung erledigt

    - Display erledigt

    - Video und Bilder aufnehmen erledigt

    jetzt steht die Frage nach dem speichern der Videos. Währe es hier Sinnvoll ein NAS zu verwenden bzw. einen extra RPi hierfür aufzusetzen oder die Daten zum Beispiel in einen Freigegebenen Ordner an einem extra System abzulegen?

    Dann stellt sich noch die Frage nach dem Speichermedium. Lieber eine größere SD Karte oder eher was Externes?

    Zu Guter letzt stellt sich dann noch die Frage wie ich die aufgenommenen Video's aus Python herraus starten und steuern kann.

  • Moin MoD00,


    soll es bedeuten, das du nun auf 2 Stellen was sehen kannst??


    Dann stellt sich noch die Frage nach dem Speichermedium. Lieber eine größere SD Karte oder eher was Externes?

    Ich würde als Speicherort einen USB-Stick testen. Du kannst auch eine grosse SD-Karte nehmen. Weil einen Backup der Karte machst du nach Fertigstellung sicher, oder??


    Zum Starten mit Python kann ich nix schreiben. Da müssen andere ran.


    Gruss Bernd

    Ich habe KEINE Ahnung und davon GANZ VIEL!!
    Bei einer Lösung freue ich mich über ein ":thumbup:"

  • soll es bedeuten, das du nun auf 2 Stellen was sehen kannst??

    nein

    jedenfalls nicht direkt

    ich kann zwischen den einzellnen Modi's wechseln

    leider ist die Leistung dann so weit im Keller das es keinen Spass macht so zu Arbeiten

    Werde mich zu einem späteren Zeitpunkt noch mal intensiver damit befassen

    jetzt wirds ein Monitor bzw. ein HDMI Display

    Ich würde als Speicherort einen USB-Stick testen. Du kannst auch eine grosse SD-Karte nehmen.

    Zum speichern am Clientsystem(Zero + Camera ohne Display) reicht die SD Card

    aufgenommen wird mit der auflösung 640x480 und das max. 240 sec. also ca. 50MB

    Der Weg diese zu speichern ist mir noch nicht ganz klar. Hier sollen die Videos nach der Aufnahme zum Mastersystem übertragenwerden. Unter Windows würde ich einen freigegeben Netzwerkordner als Ziel angeben. Ich vermute das geht hier auch. Wenn jemand hier ein Beispiel oder einen einfacheren Weg kennt währe ich sehr erfreut diesen kennen zu lernen.

    Weil einen Backup der Karte machst du nach Fertigstellung sicher, oder??

    Selbstredent.

    Schon um nicht jeden der bis zu 8 Client's neu zu installieren

    Zum Starten mit Python kann ich nix schreiben. Da müssen andere ran.

    Ich habe gelesen das der oxmplayer dies können soll. Gibt es hierfür ein deutsches Handbuch?