Daten aus MySQL auslesen und in HTML/PHP darstellen

  • So, habe nun auch noch das SQL-Statement korrigiert.

    Wenn ich die Datei speichere und auf den Webserver hochlade bekomme ich aber immer noch eine leere weiße Seite angezeigt.

    Warum entwertest du die 3?

    Habe nun schon versch. Schreibweisen gesehen und bin verwirrt. wie sollte die Zeile denn korrekt aussehen?

    Fluuuten!

  • YEEEEEESSSS! Es funktioniert!!!! Hurra!!!



    Heureka!!!

    (Oh!..Äh, keine Angst ich renn' jetzt nicht nackt durch die Stadt.)

    Wow, ihr seit echt klasse!!! Vielen Dank!!!

  • Oh, achja, der Code.

    Der sieht jetzt wie folgt aus:


    Fluuuten!

  • Beinahe alles, was mit PHP5 gemacht ist läuft auf PHP7. Es gibt maximal paar Probleme, wenn im PHP Code Sachen verwendet wurden, die in PHP5 schon auf veraltert (deprecated) gesetzt waren, Die sind in PHP7 oft raus und ergeben da wo es in PHP5 noch eine Warnung gab, in 7 einen Fehler.


    Zum Code: Geht doch!


    Aber wenn ich noch meckern darf, dann beachte, dass es eine PHP-Datei ist. Grundlegend macht man dann den Anfang mit einem PHP-Tag und kommentiert in PHP. Das könnte einem fast egal sein, weil es auch anders funktioniert, aber spätestens, wenn der Code länger wird und du mit bestimmten Tools dokumentieren möchtest, hat das unschöne Folgen.


    Also erst wenn man mit HTML beginnt, wird der PHP-Tag geschlossen und mit purem HTML weitergemacht und dann für PHP nur noch ein Tag <?php function ...; ?> oder <?php echo ...; ?> eingefügt. Da es sich häufig wiederholt in Templates (Vorlagen) für HTML nur noch Variablen einzusetzten, kann man sich das echo, aber wirklich nur das echo mit <?= ?>sparen. Ab PHP7 ist das immer verfügbar, davor musste man das einstellen. Das ist der s.g. short open tag.

  • Das bringt mich doch mal zu einer grundlegenden Verständnisfrage:


    Ich habe nun – mit eurer Hilfe – eine Webseite erstellt, die den Inhalt einer Datenbank darstellt. Und ich habe gelernt, dass man das sinnvollerweise in PHP macht.

    Das funktioniert ja auch => also an den Punkt: Haken dran.


    Ich habe weiterhin gelernt, dass man (vereinfacht gesagt) HTML für den Inhalt (also die „nackte Information“ verwendet und CSS, um die Sache etwas „aufzuhübschen“.

    (PHP würde ich dann als Werkzeug für die Ver- / Bearbeitung der Information eingliedern)

    Habe mir CSS angeeignet und eine HTML-Seite damit „aufgehübscht“ => Funktioniert: Haken dran.


    Was ich aber nun nicht mehr verstehe ist Folgendes:

    Es gibt im Netz verschiedene Stellen, aus denen man (insbesondere Laien wie ich) ableiten könnten, dass man PHP in HTML verwenden könnte. Hier einige Beispiele:


    1. https://www.php-kurs.com/php-und-html-mischen.htm


    2. https://www.youtube.com/watch?v=Bmt1d_LID4Y


    3. http://www.usegroup.de/softwar…de_in_html_einbinden.html


    Nun haben aber hyle , raspiprojekt und Linus weiter oben erklärt, dass man HTML und PHP nicht mischen kann. Da kommen mir doch gleich mehrere Fragen:


    1. Was denn nun?


    2. Wozu brauche ich dann HTML?


    3. Was soll dann der ganze Hype um HTML5 und CSS?


    4. Wie kann ich meine „nackte“ PHP-Seite dann graphisch „aufpeppen?

    (Funktioniert das auch CSS?)


    5. Bei einer „handwerklich“ korrekt gestalteten Webseite, wie ist da das Zusammenspiel zwischen HTML, PHP und CSS? Was wird für was verwendet?


    6. Wie werden bei anderen Webseiten dynamischer Inhalt und Layout bzw. Design kombiniert?



    Vielen Dank, Beste Grüße und ein schönes „Rest-“Wochenende

    U-32

    Fluuuten!

  • Und ich habe gelernt, dass man dassinnvollerweise in PHP macht.

    Stellt sich nur die Frage, wer sinnvoll definiert. Kann man auch anders sehen.

    Nun haben aber hyle , raspiprojekt und Linus weiter oben erklärt, dassman HTML und PHP nicht mischen kann. Da kommen mir doch gleich mehrere Fragen:

    Nö, hab ich nicht. Lediglich, dass du nicht an beliebigen Stellen im HTML PHP-Code schreiben kannst. Solange du deinen PHP-Code ordnungsgemäß öffnest und schließt, spricht nichts dagegen. Sind aber Basics...

    2. Wozu brauche ich dann HTML?

    Hä? Was versteht denn dein Browser sonst noch so? HTML ist eine Beschreibungssprache, PHP eine Programmiersprache. Fertig.

    3. Was soll dann der ganze Hype um HTML5 und CSS?

    Ich werde dich nicht aufhalten, erstelle ruhig ein (bitte valides) HTML 4.01-Dokument ohne CSS. Das wäre dann Stand Weihnachten '99.

    4. Wie kann ich meine „nackte“ PHP-Seite dann graphisch „aufpeppen?

    Es gibt keine "PHP-Seite", PHP ist Serverseitig. Der Browser versteht nur HTML, ich wiederhole mich... Und das wird mit CSS "gestylt".

    5. Bei einer „handwerklich“ korrekt gestaltetenWebseite, wie ist da das Zusammenspiel zwischen HTML, PHP und CSS? Was wird fürwas verwendet?

    Och bitte, lies mal ein bisschen Web-Basics. PHP ist nicht "handwerklich korrekt", jedenfalls nicht im Jahr 2018 :fies:


    6. Wie werden bei anderen Webseiten dynamischer Inhalt und Layout bzw. Design kombiniert?

    Rechtsklick, "Seitenquelltext anzeigen". Alternativ F12. Alles Open-Source.

    • Official Post

    Nun haben aber hyle , raspiprojekt und Linus weiter oben erklärt, dassman HTML und PHP nicht mischen kann.

    Haben wir das wirklich?


    Wie erklärt man das mal schnell und einfach? :conf:


    Ok, ich versuchs mal... Eine einfache mit HTML und CSS erstellte Website ist sozusagen eine Seite mit statischem Inhalt und dem Layout. Beides, HTML und CSS, sind Darstellungssprachen.


    Für dynamischen (veränderbaren) Inhalt in dieser Datei, braucht es mindestens eine Programmiersprache im Hintergrund. In dem Fall ist es PHP (und SQL für die Datenbankabfragen). Deine Website würde auch mit anderen Programmiersprachen z.B. Python und SQL ganz gut funktionieren. ;)


    //Edit: Mist, war Linus schon wieder schneller. :baeh2:

  • schön dass beim Ersteller nun alles läuft wie er sich das vorgestellt hat


    Ich will eigentlich dasselbe machen und habe gehofft hier fündig zu werden. Ganz eifrig hab ich den code zum Datenbank verbinden aus dem ersten Post in meine php Datei eingefügt und war ganz happy, dass nun nach 2 Tagen probieren und lesen endlich ein "connected" im Browser zu lesen war.


    Doof nur, dass das connected auch da stand, wenn ich den Namen meiner Datenbank falsch angegeben habe ;)


    Kann es sein, dass dies auch der Grund war warum der Ersteller hier lange nur eine weiße Seite angezeigt bekommen hat ?


    Ich bin fast am verzweifeln mit dem Verbinden zu meiner Datenbank. Über phpliteadmin kann ich diese wunderbar sehen, das befüllen mit Messwerten über python klappt auch prima. Nur connecten kann ich nicht. Ich hab überall root rechte verteilt, mit und ohne Benutzername und Passwort probiert usw.


    Kann mir hier vielleicht jemand helfen oder muss/soll ich dazu ein neues Thema aufmachen?