HAT-Platine A/D-Wandler

  • Hallo Zusammen,


    für meine Bachelorarbeit soll ich eine HAT-Platine mit A/D-Wandler entwerfen. Das Eingangssignal ist ein Audiosignal, allerdings liegt die maximale Frequenz bei rund 1000 Hz.

    Auf der Suche nach einem passenden A/D-Wandler bin ich auf den MCP3008 gestoßen. Allerdings werde ich nicht ganz schlau aus dem Datenblatt und weiß nicht genau ob dieser für meine Anforderungen genügt. Muss ich ansonsten noch etwas bei meinem Aufbau beachten?


    Bin für jede Hilfe dankbar.

    Vielen Dank im Voraus!

  • Hallo,

    meinst Du nicht, daß "Datenblätter lesen" zu Deinem Studiengang gehört? Sorry, wenn ich Dich falsch verstehe, aber Deine Hausaufgaben mußt Du schon selber machen.


    Ansonsten, überlege mal, wie Dir bei diesen Informationen jemand helfen kann.

    => Hofeis Wie Frage ich nach Hilfe?

    Gruß, kle

  • Wie im offiziellen Forum schon geschrieben, wenn man Bachelor werden will, sollte man das schon alleine hinbekommen ….

    ;) Gruß Outi :D
    PIs: 2x Pi B (Rente) / 1x Pi B+ (Rente) / 1x Pi 2 B (Tests) / 2x Pi 3 B (RaspberryMatic/Win10IoT) / 2x Pi Zero 1.2 (J. Lite) / 2x Pi Zero 1.3 (J. Lite) / 2x Pi Zero W 1.1 (Stretch) / 1x Pi 3 B+ (Stretch)
    Platinen: Sense HAT / RPI-RF-MOD / PiFi DAC+ V2.0

  • Allerdings werde ich nicht ganz schlau aus dem Datenblatt und weiß nicht genau ob dieser für meine Anforderungen genügt.

    Ich fände es gut, wenn Du konkrete Fragen stellen würdest, dann sieht man, dass Du es zumindest probiert hast.

    Also das Kilohetz sollte seitens MCP3008 kein großes Problem sein:

    Throughput Rate: fSAMPLE max. 75ksps@VDD = VREF = 2,7V. Du kannst also bis zu 75x Abtasten. Mit 5V geht deutlich mehr hier musst du halt mit den Logikpegel des Pi aufpassen...

    Die Frage ist wie hoch Du das Signal auflösen willst...

    Fraglich ist auch, ob der Pi die Daten schnell und regelmäßig genug verarbeiten kann...

    ...wenn Software nicht so hard-ware ;-) ...

    Freue mich über jeden like :thumbup: