Wetterstation inkl. Abgleich mit Vorhersagen

  • Hallo,

    ich bin gerade (eher schon länger ;-) an einer Raspberry Pi Wetterstation dran. Nachdem die Hardware nun fortgeschritten ist (eigene Platine für den Raspi designed etc.), bin ich auch an der Software dran.

    Mir gefällt auch der WeeWX Bootstrap Theme, daher würde mich Dein Grafana Nachbau interessieren. Könntest Du hier einen Screenshot hochladen bzw. die Konfig hochladen?

    Danke und Grüße

    Fux

  • So, Entschudligung - das hatte ich verschwitzt zu erledigen.


    So wie hier auch zu sehen ist, kann man oben rechts (wenn vom Dashboard das auch so gewollt vorgesehen ist) variabel die Zeitbereiche ändern. Auch später abhängig bei den Statistiken und Tabellen ist dies möglich. So kann man sich mit dem selben Dashboard Min/Max werte entweder für einen Tag eine Woche einem Monat usw. ausgeben lassen.


    Die Tabellen kann man die Zellen auch noch farblich variabel Einfärben. Aktuell aber nur mit 3 unterschiedlichen Farben. Hier ist aber wie ich gelesen habe ein Feature geplant wo es mit feinerer Abstufung möglich ist. Deshalb hab ich das mal noch nicht formatiert.

  • Vom Regen (:


    Genau das finde ich ist das interssante an so einer eigenen Wetterstation, weil man wirklich sein lokales Wetter aufzeichnet.


    Was ich eh noch erwähnen wollte...wie auf einigen Bildern zu sehen steht hier: "Station von: Hofei". Stellt man das um ... Schwups hat man Werte von einer anderen Wetterstation. Auch praktisch :) Bei mir tragen aktuell 3 Wetterstationen in die Datenbank ein. Ebenso gibts dann hierfür noch eine Vergleichsseite um die Unterschiede zu sehen und eine Worldmap mit den Datenpunkten. Auch ganz hübsch wenns mehr wären


    Jedenfalls ist es auch oft schon erstaunlich, gerade beim Regen, das das teilweise schon nunr 20km weiter ganz anders ist wenn man das Tagweise betrachtet.



  • Weiß jemand wie die index.html von weewx funktioniert?

    Weil mein Plan war die in Grafana erstellten Diagramme auf die eigentliche weewx Seite einzubinden. Hat soweit auch geklappt, das Problem ist nur das die index.html keine Variablen für Temperatur etc. beinhaltet. Die index.html wird stattdessen bei jeder Aktualisierung neu erstellt mir den aktuellen Werten. Mein eingebetteter Code von Grafana wird demzufolge auch überschrieben.

  • danke für den Link, aber ich werde mich doch erstmal genauer mit der Aufbereitung in Grafana beschäftigen.


    Ich bekomme zB hin mit einem Textfeld in Grafana die minimale und maximale Temperatur am Tag, in der Woche und im Monat anzuzeigen. Dafür brauche ich aber immer ein extra Textfeld.

    Wie bekomme ich das in eine Tabelle, wie es zB Hofei in den Screenshots für die verschiedenen Monatstemperaturen in den einzelnen Jahren hat?


    ... jetzt hab ichs doch noch gefunden, unter "Options" gibt es die Möglichkeit "Table Transform" damit denke ich sollte es klappen.

    Edited once, last by 9-andy ().

  • Ich versuche gerade eine Jahresübersicht für maximale Monatstemperaturen als Tabelle zu erstellen.


    Ich finde aber einfach keine Lösung, um in der Where-Abfrage beispielsweise nur ein bestimmtes Jahr aus dem Datumsfeld abzufragen. Wenn ich bspw. "time=2019-01-01 00:00:00" eingebe, funktioniert die Abfrage, jetzt möchte ich aber bspw. nur das Jahr oder eben den Monat abfragen. Ich kenne es eigentlich so den Rest dann mit einem * zu versehen, was aber leider nicht funktioniert.

  • Hier meine Abfrage zur Darstellung der Regenmenge pro Jahr:


    Zur Erinnerung, bei mir kommt Postgresql mit Timescaleerweiterung zum Einsatz

  • Servus Hofei,

    ich wäre sehr an Deiner Grafana Konfigurationsdatei zu Deiner Grafana Wetterstatistik interessiert.

    Insbesondere wie Du die Tagtypen und Regentage abfrägst.

    Danke und Grüße

    Fux

  • Hallo,

    die Dashboards sind für mehrere User ausgelegt, so das es ein Auswahlfeld gibt welcher Benutzer angezeigt werden soll.

    Die Datenbank basiert auf Postgresql mit timescale Erweiterung.

    Die jsons sind leicht modifiziert zwecks Anonymisierung.

  • Danke Hofei!
    Weißt Du, ob man das auch mit InfluxDB funktioniert?
    Was hat denn die Postgresql für einen Vorteil?