Seltsames Verhalten beim NFC KArtenleser ACR122U

  • Hallo.


    Ich komme nicht weiter, evtl. kann mir einer helfen:


    Ich habe einen ACR122U NFC / RFID Kartenleser und möchte den gerne mit dem Raspberry PI 3 mit mittels eines eigenen Java Programms betreiben. Klappt nicht, sonst würde ich nicht schreiben :)


    Status: Softer auf aktuellsten Stand gebracht (dist upgrade), und die die Module "nfc" und "pn533" geblacklsited.


    Verhalten: Die LED am Gerät geht nicht an, "nfc-list" geht aber (zeigt auch die UID der aufgelegten Karte an). Das Java Programm findet aber das Gerät nicht. Java verwendet "libpcsclite.so".


    Da mit "dmesg" massig "undervoltage" Warnungen kamen habe ich den Leser an einen aktiven USB Hub geklemmt (laut "lsusb -v" braucht es aber nur 200mA). Und Bingo: Led geht an, das Gerät piept fröhlich vor sich hin, Java findet den Leser und Programmierer ist glücklich. Aber nur eine kurze Zeit. Nachdem ich aufgrund Familie das ganze erstmal stehen lassen musste kommt ich wieder und das System ist im alten Zustand: LED aus, nfc-list geht, Java nicht. Aber egal ob ich das Lesegerät an einen aktiven Hub klemme oder direkt an den Raspberry. Ob ich den Raspberry neu starten, den Hub umklemme, etc, nichts funktioniert. Ein USB Stick auf dem Hub wird einwandfrei erkannt und die Daten sind zugreifbar. Also HUB ist in i.O.:conf: Was mir noch auffällt; "lsusb -t" zeigt "Driver=;" an (also kein Treiber).


    Hat einer noch eine eine Idee? Oder kann mir sagen, wo ich weitersuchen kann?


    Danke und Grüße

    SchattenGeist

    • Official Post

    Hallo SchattenGeist,

    Quote

    Da mit "dmesg" massig "undervoltage" Warnungen kamen habe ich den Leser an einen aktiven USB Hub geklemmt (laut "lsusb -v" braucht es aber nur 200mA).

    liest sich so, als würde der RPi auf dem letzten Loch pfeifen und das Mysterium auch trotz aktivem Hub zuschlagen. Nutzt Du das offizielle Netzteil und was hängt noch so alles am RPi?

  • Hallo.


    Netzteil:

    Ich hatte mir damals so ein komplett Zubehör Set (Affiliate-Link) geholt (Nur den aktiv-Lüfter verwende ich nicht)


    Was dran hängt:

    Netzwerk, Audio, USB Stick (irgendein kleinen Sandisk). Zum Zeitpunkt der ersten Experimente noch ein Elegoo  Display (Affiliate-Link). Dieses habe ich aber im Zuge der Fehlersuche abgebaut und die Systemänderungen (Pakete waren on hold gesetzt) zurückgenommen.


    IMHO alles in allen eigentlich keine große Last.


    Edit:

    Nur um es zu sagen: Mit dem aktiven Hub habe ich die Meldung nicht mehr.

    • Official Post

    Ich traue diesen "Netzteilen" nicht. Für den RPi 3B wurde ja extra das "offizielle" Netzteil mit 5,1V an der Start gebracht, aber das kann man ja nachlesen. ;)


    Zum Mysterium noch ein Link: https://www.elektronik-kompend…/raspberry-pi/1912111.htm

  • OK. Netzteil iiegt neben mir, ist aber nicht in Benutzung. Ich habe vorher testhalber das System neu aufgesetzt. Jetzt klappt es. Sowas aber auch. Ich werde es trotzdem mal testen, ob ich mit dem Netzteil ohne aktiven Hub auskommen. Danke für die Hilfe.

  • So, mal für die Nachwelt festhalten:


    Ich habe mal den Strom gemessen. Der war deutlich unter 1/2 (ohne Reader). Mit Reader habe ich jetzt (noch) nicht gemessen, aber der Reader hängt aber jetzt problemlos direkt dran.


    Wenn das Gerät nicht läuft, muss man die Pakete neu installieren "--reinstall". Dann geht es. Ich habe jetzt keine Zeit das exakte Paket rauszufinden oder was genau da abgeht :( Ich bin froh, dass ich da weiterproggen kann und mich nicht mit der HW weiter rumschlagen muss.