Metallgehäuse für RP3

  • Die Frage ist:

    Taugt das???

    es sieht schon mal geil aus, mit Zwischenstücke aus Kupferfolie kann man die Chipankopplung optimieren und hat eine prima Wärmeableitung.

    wenns nicht reicht setzt man noch einen Rippenkühlkörper oben auf, wobei natürlich eine glatte Oberfläche besser wäre!

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr

  • Hallo,

    bei Verwendung externer USB-WIFI- bzw. USB-Bluetooth-Adapter sehe ich nur die Temperatur als Problemquelle.


    Ob, (bei RPi 3* und RPi Zero W) das Alu-Gehäuse nicht doch den Empfang der internen WIFI- und Bluetooth-Chips/Antennen dämpft? Das möchte ich doch von Bernd666 wissen. Schließlich geht es um elektromagnetische Wellen und Metall-Gehäuse.

    Und falls das so ist, halte die Überschrift der verlinkten Seite für irreführend ("2018 New Raspberry pi 3 Use Ultra-Thin Aluminum Alloy Metal CNC Case").

    Schönen Gruß, kle

  • Ob, (bei RPi 3* und RPi Zero W) das Alu-Gehäuse nicht doch den Empfang der internen WIFI- und Bluetooth-Chips/Antennen dämpft?

    ich habe meinem Vollmetallgehäuse ein kleines Fenster für BT gefeilt, das klappt.

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr

  • Ob, (bei RPi 3* und RPi Zero W) das Alu-Gehäuse nicht doch den Empfang der internen WIFI- und Bluetooth-Chips/Antennen dämpft?

    Ja, das stünde zu befürchten, herdorten unter des Linkes Zielseite ist folgendes zu lesen:


    4. It has been tested that the aluminum case does not affect the WiFi and Bluetooth function of your Raspberry Pi.(;


    Der Pi0 passt doch gar nicht oder hab ich das überlesen?


    Grüße, STF

  • Ob, (bei RPi 3* und RPi Zero W) das Alu-Gehäuse nicht doch den Empfang der internen WIFI- und Bluetooth-Chips/Antennen dämpft? Das möchte ich doch von Bernd666 wissen.

    bin zwar nicht Bernd666 und bin auch nicht Amateurfunker(:, aber ein bisschen HF Expertise hat sich bei mir über die Jahre dan doch herausgebildet....

    Die Oeffnungen in dem Alugehäuse sind m.E. gross genug um elektromagnetische Wellen im 2.4 GHz Band durchzulassen.

    Allerdings verändern Antennen in der Nähe von Metallkonstruktionen ihre Charakteristik, d.h. sie koennten u.U. verstimmt werden oder die Richtcharakteristik verändert sich. Da man diese Parameter im allgemeinen nicht, oder nur sehr schwer simulieren kann, muss man schon in einen reflexionsarmen Raum ("anechoic chamber") gehen und das nachmessen. Dies haben die Hersteller des Alugehäuses mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht getan (weil teuer), insofern ist die Aussage dass das Gehäuse keine Auswirkungen hat doch ziemlich gewagt.

    Konkret: ausprobieren. Ich würde mir jetzt keine grossen Sorgen machen solange der Raspberry nicht nach unten senden muss.

    ich habe meinem Vollmetallgehäuse ein kleines Fenster für BT gefeilt, das klappt.

    wie klein?

  • aber auch ohne Gehäuse ist der wlan im PI3 deutlich schwächer als mein wlan USB am PI2

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr

  • Das liegt sehr wahrscheinlich an der Antenne. Ich habe selber keinen Pi3. Wenn es eine Keramikantenne ist dann ist das sowieso suboptimal. Antennen auf Platinen unterzubringen ist eine Kunst für sich - ich bin selbst damit bereits krachend gescheitert. Keramikantennen werden immer dann verwendet wenn man keine Moeglichkeit hat eine Antenne für die jeweilige Platine zu entwickeln und zu optimieren, und/oder wenn man keine Ahnung hat von HF und/oder sich die Entwicklungszeit sparen will.


    6x10mm sind OK für BT. Ich kenne die Faustregel für "Durchlass" Schlitzlänge > lamda/10, wenn man abschirmen will sollte ein Loch oder Schlitz < lamda/30 sein.

    Ich hatte vergessen zu erwähnen dass angeschlossene Kabel die HF ebenfalls nach aussen leiten und durchaus als Antennen wirken koennen.

  • Hallo und :danke_ATDE:

    Der Pi0 passt doch gar nicht

    richtig, der "RPi Zero W" hat nichts mit dem Gehäuse zu tun.


    hatte vergessen zu erwähnen dass angeschlossene Kabel die HF ebenfalls nach aussen leiten

    gilt das auch für die Stromversorgung per mikro-USB-Kabel, also die +5Volt?

    Bei HF frage ich lieber die Funker (EDIT:) oder Dich :blush: ich bin da nicht fit

    Schönen Gruß, kle

    2 Mal editiert, zuletzt von kle ()